Arbeiten2010

Alle "Arbeiten"-Eintragungen 2010

{i} Quelle: Arbeiten

2010-12-20: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-12-21 02:55:13

Altpapier:

  • Roten Plastiksack mit Karton und darin Styropor und Folien -> Restmüll

  • Einige Kartone/Schachteln (unzerlegt) flachgedrückt.

2010-12-17: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-12-18 01:42:25

Müllraum:

  • Restmüll: li. Container ziemlich voll, rechter bestenfalls 1/4 - damit die MA48 nicht wieder den fast leeren Container "stehen lässt", vom li. auf den re. umgeschichtet -> li. 2/3, re. 1/2 voll ;)

  • Altpapier:

    • Kunststofffolien (zusammengeknüllt in Karton) -> Restmüll

    • Styroporverpackungsteile -> Testmüll

2010-12-14: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-12-18 01:49:02

Altpapier:

  • Bananenkartone (vermutlich aus Umzugstransport) blockieren unzerlegt einige Container -> zerlegt/flachgedrückt.

  • Diverse Verpackungskartone (von Geräten) unzerlegt in den Containern -> flachgedrückt

2010-12-13: Telefonat Hausverwaltung zu aktuellen Themen, Müllraum

-- JohannKlasek 2010-12-13 13:04:03

Telefonat mit Hausverwaltung

Hrn. Waller (HausVerwaltung), ca. 13h30:

  • ad Bodenbelagserneuerung Stiege 4: Verschieben wir auf April 2011

  • ad SAT-Anlagenausfälle: wir können Fa. Gros kontaktieren (in Koordination direkt mit uns). Bei Kleinigkeit Reparatur sofort, sonst Kostenvoranschlag.

  • ad Seitentorschloss: Der Schaden war (vom HausService erfasst?) bekannt. Die Reparatur des Schlosses von unserer Seite wurde bekanntgegeben. Damit ist es nicht mehr notwendig einen Schlosser (Fa. Nikitscher) zu beauftragen.

Müllraum

Ca. 8h30:

Die Altpapiercontainer (zumindest 3 von 4) sind mit nichtzerlegten Bananenkartons und anderen Möbelkartons (die offenbar von einer Einzugsaktion stammen dürften) überfüllt/blockiert gewesen:

Aktion:

  1. Bananenkartone: zerlegt/flachgedrückt.

  2. Div. mittler Schachteln: zerlegt/flachgedrückt.

  3. Große Möbelschachtel: Styropor-Teile entfernt (Restmüll!) und flachgedrückt.

2010-12-09: Müllraum, Kellervorraumtür, Außenlicht EG

-- JohannKlasek 2010-12-10 02:19:56

Ca. 8:10

  • Kellerabteiltür Stiege 4 (zu den Abteilen 63 bis 65) war offen (ca. 21:30) -> versperrt.

  • Außenlicht EG: Nach Ausfall FI/LS-Kombischalter durch hochdrücken des Schalters (Nr. 8) Beleuchtung wieder in Stand gesetzt (hat schon ziemlich aufgetrocknet).

  • Müllraum:

    1. Restmüll von linken Container (3/4 gefüllt) in den nahezu fast leeren rechten umsortiert.

    2. Altpapier: Kartone zerlegt, flachgedrückt.

2010-12-08: Seitentorschloss repariert

-- JohannKlasek 2010-12-09 23:30:19

Ca. 18:45:

Nach dem Defekt beim Schloss des Seitentors, Schloss ausgebaut und Falle gewartet bzw. repariert.

Details:

  • Die Falle des Schlosses bleibt innen, hinter dem Stulp eingedrückt.

  • Die Kulisse des Stulps hat die Falle (weicheres Material) mit einem Grad so verformt, dass die Falle in der zurückgezuogenen Position ständig hängen bleiben kann.

  • Grade an der Falle glattgefeilt bzw. Übergänge rund gefeilt -> bleibt nicht mehr hängen.

  • Mit Ölspray alle bewegtten Teile eingesprüht.

  • Schlosskasten wieder eingebaut.

{i} Siehe [WWW] Fotogalerie!

dscn2478jpg_t
[WWW] Bild groß

dscn2480jpg_t
[WWW] Bild groß

2010-12-04: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-12-05 14:59:34

Ca. 21:15

Licht war an, keiner im Müllraum ... :( -> Licht abgeschaltet. ;)

2010-12-01: Besprechung Hausbetreuung

-- JohannKlasek 2010-12-06 00:05:36

Telefonischer Rückruf von Hrn. Rico, Fa. Recla und folgendes besprochen:

  • Nachdem bei der Stiege 4, beim Laubengang EG unter der dünnen, weggekehrten Schneeschicht einige Eisflecken verblieben sind. Nachdem bei Stiege 3 Auftaumittel gestreut war, bat ich ihn, auch bei der Stiege 4 noch zu streuen. Er versprach dies noch zu tun, da er ohnehin noch unterwegs sei.

  • Im Zuge des Gesprächs mit dem AuftauMittel, habe ich im nochmal erklärt, dass auch das von ihm verwendete Plantabon als (da es als Salz gilt, aber nicht NaCl-haltig ist) zwar in der Anlage verwendet werden kann, aber nicht unmittelbar am Außenweg neben den Grünstreifen!

  • Auf Nachfrage, warum der Monatsarbeitsplan beim Müllraumschaukasten leer ist und nicht am Laufenden gehalten wird, erklärte er, dass der Schaukastenschlüssel nahezu abgebrochen ist und er bei Recla-Leitung breits seit rund einem Monat um einen neuen Schlüssel gebeten hat.
    Ich habe ihm geraten, den Arbeitsplan außen an der Tür des Hausbetreuungskammerl (im Müllraum) anzubringen, was er für den Dezemberplan auch durchzuführen beabsichtigt.

2010-11-28: Müllraum, Aushangkasten

-- JohannKlasek 2010-11-28 11:44:55

Ca. 11:15

Müllraum:

  • Restmüll: Nach hinten umgeschichtet (beide Container ca. 2/3 voll).

  • Altpapier:

    • Mischung aus Celophanpapier, Makeup-Pads, Zahnstocher, Ohrstäbchen, gebrauchte Papiertaschentücher ... alles nichts fürs Altpapier -> Restmüll.

    • fettige Lieferpizzaschachtel -> Restmüll

    • Plastiksackerl -> Restmüll.

Aushangkasten:

  • Schlüsseldienstpickerl entfernt (war über einen Ausgang geklebt :\ )

  • Der Monatsarbeitsplan (November) der HausBetreuung enthält noch keine einzige Eintragung :(

  • Den Aushang für das Wasserabdrehen (für den 2. Nov.) entfernt.

:( Irgendwie scheint der Hausbetreuer der Fa. Recla keinen Zugang zum Schaukasten (mehr zu haben). Ersatzbetreuer? Es wird ja wohl wirklich nicht so sein, dass keine Hausbetreuung stattgefunden hat, oder?

2010-11-23: Müllraumlicht

-- JohannKlasek 2010-11-25 04:10:38

Ca. 17:45:

Müllraumlicht war wieder an, ohne dass sich jemand im Müllraum befand. :( -> abgeschaltet.

2010-11-20: Müllraum: Licht und Falschsortierung

-- JohannKlasek 2010-11-20 17:43:36

ca. 18:30

  • Müllraumlicht war an (niemand im Müllraum) :( -> ausgeschaltet.

  • Altpapier:

    1. Ambiente Leuchte Karton enthielt noch Verpackungsmaterial mit Folien und sonstigen Kunststoffen (Styropor o.ä.) :( -> in Restmüll aussortiert, Kartone zerlegt.

    2. Ottakringer Bierverpackung Karton war noch von Kunststofffolie umgeben :( -> Folie zum Restmüll

    3. verschiedene Kartone (teilweise leer, tw. mit Altpapierinhalt) zerlegt/flachgedrückt.

2010-11-06: Waschküche

-- JohannKlasek 2010-11-06 23:02:25

Waschküche:

  • Wäschetrockner 1+2: Luftauslasskanäle gereinigt (Fusselballen und -belag, Kondenswasser - bei Trockner 1).

  • Waschmaschine 1: Waschmittellade entnommen und gereinigt.

  • Gitter bei Gebläse gereinigt (Haar- bzw. Fusselballen/-matte)

  • Wischmopp nach dem Aufwischen gereinigt, Kübel ausgeleert.

2010-11-05: Müllraum, Kinderwagenabstellabteil

-- JohannKlasek 2010-11-07 19:59:12

Altpapiercontainer:

  • Waschmittelbox mit Waschmittelrest in Restmüll entsorgt.

Kinderwagenabstellabteil:

  • Unterbodenschürtze eines KFZ lag auf den Kinderwagen: zum Regal gestellt (trotzdem nicht der richtige Ort dafür! :( )

  • Tür war unverschlossen: abgesperrt.

2010-11-02: Waschküche

-- JohannKlasek 2010-11-02 23:32:30

Waschküche:

  • Waschmaschinen: Kleinkörperfang (bei Abwasserpumpe) gereinigt. Waren leer - wurden vermutlich kürzlich erst entleert.

  • Trockner: Lüftschacht bei Türöffnung von Fusselballen befreit (bei Trockner 1 war die Verschmutzung schon ziemlich stark).

2010-10-30: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-10-31 12:12:19

Restmüll:

  • Linker Container fast 2/3 voll, Säcke nach hinten geschlichtet.

  • Rechter Container erst knapp 1/2 voll, keine Aktion notwendig.

2010-10-29: Außenbeleuchtung EG

-- JohannKlasek 2010-11-02 23:41:17

Beleuchtung: Abdeckung der Wandleuchte bei der Gartenmauer 1/7 fixiert (war auf der Unterseite nicht eingerastet).

2010-10-26: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-10-31 12:49:30

Altpapier:

  • einige Kartone (mit Altpapiersammlungen geleert oder leer) flachgedrückt.

Restmüll:

  • beide Container übervoll: Müllsäcke von vorne nach hinten untern den aufgeklappten Deckel umsortiert.
    (!) Heute wäre eigentlich in der Früh der reguläre Entleerungstermin, aber wegen des Feiertags, scheint sich das zu verzögern bzw. wurde es etwas später.

2010-10-24: Materialeinlagerung

-- JohannKlasek 2010-10-31 07:45:37

Gemeinsam mit 4/3 dessen übriggeblieben Betonplatten (20 Stück) in Kollektorraum Stiege 4 (Stiegenpodesthohlraum) für den allgemeinen Gebrauch (Mieter, Allgemeinanlagen) eingelagert.

2010-01-22: Garagentüren Stiege 3

-- JohannKlasek 2010-11-02 23:25:08

Die Universaltürdämpferelemente (typisch aus der "Dictator"-Reihe) der Garagenzugangsschleuse (beide Türen) mit Ölspray eingesprüht (für einen leichteren Gang). Diese waren schon recht schwergängig. Das war mitunter der Grund, dass das Türblatt nun bei den Montagepunkten eingerissen/beschädigt ist.

2010-10-21: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-10-31 12:57:22

  • Frei herumstehende Dinge

    • 2 Bretter

    • Kartonage (Möbelverpackung)

    in entsprechende Container verteilt - fraglich warum Leute das neben den Container hinstellen??? :(

  • Altpapiercontainer: Eine aus einem Container ragende Kartonverpackung eines 32"-LCD-Fernsehers flachgedrück, gefaltet und platzsparend eingelegt.

2010-10-20: Müllraumlicht

-- JohannKlasek 2010-11-07 20:19:47

Ca. 20:00

Müllraumlicht war an, niemand im Müllraum angetroffen :o ... ausgeschaltet.

2010-10-11: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-10-12 01:11:39

ca. 8h:

Altpapier:

  • Mehrere Kartone (Bananenschachteln) zerlegt und flachgedrückt (vermutlich von einem Umzug).

  • Karton mit Kosmetikabfall :( (Pads, Papiertücher gebraucht) in Restmüll aussortiert.

  • Karton mit Lebensmittelresten :( (Kristallzucker, Teigwaren) in Restmüll aussortiert.

ca. 20h: Altpapier:

  • Kartone zerlegt (Schuh/E-Gerätekartone) und einen größeren Karton (Bananenschachtel).

Restmüll:

  • beide Container: Müll nach hinten sortiert (sollte sich bis Di. Früh, wann die Abholung stattfindet, ausgehen ;) ).

  • Kunststoffflaschen aufgeschraubt (damit sich diese zusammenpressen lassen).

2010-10-10: Garagentor, Müllraum

Garagentor

-- JohannKlasek 2010-10-12 01:01:48

Garagentorstörung ("Am Hofgartel"-seitig), siehe Tagebuch.

Analyse:

  • LED-Kontrollleuchten der Steuerung: nur 3 von 4 leuchteten nach dem Wiedereinschalten -> Berührungssensor schlägt an.

  • Im näheren Umfeld fanden sich größere Steine (beim Lichtschranken). Vermutung liegt nahe, dass wieder "spielende" Kinder der Nachbarschaft am Werke waren.

Behebung:

  • Berührungssensor außen (bodennähe) hat angeschlagen (obwohl kein Kontakt vorhanden war): Leiste abgedrückt, um eventuell blockierte Stelle zu entlasten.

  • 3 Probezyklen (Öffnen-Schließen) durchgeführt (erst beim 2. Versuch ok).

Müllraum

-- JohannKlasek 2010-10-12 01:16:32

Altpapier:

  • Mehrere Kartone (Bananenschachteln, ineinandergestapelt, aus dem Müllcontainer herausragend) zerlegt und flachgedrückt (vermutlich von einem Umzug).

  • Kleinkartone zerlegt/flachgedrückt.

  • Kartone mit Papierinhalt: ausgeleert und Karton flachgedrückt (braucht weniger Platz)

  • Großen Karton mit Restmüll aus Restmüllcontainer geleert und flachgedrückt in Altpapier entsorgt.

2010-10-04: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-10-04 11:14:37

Nahezu alle Papiercontainer waren mit Möberverpackungen/-kartonagen überfüllt. Diesen nicht sauber getrennten Müll und auch anderen getrennt ...

  • Kunststoffsack mit Restmüll (auch etliches an Papier, aber eben nicht rein Papier) -> Restmüll

  • Styropor von Möbelkartonagen getrennt bzw. separate Styroporscheiben -> Restmüll

  • Kunststoffteile, Folien bei den Möbelkartonagen -> Restmüll

  • Kartone und Schachteln flachgedrückt bzw. weiter zusammengelegt und besser in den Container sortiert.

  • Rund 10 Lieferpizzaschachteln (fettig, verschmutzt, Reste) -> Restmüll

Restmüllcontainer:

  • Müllsäcke von linken auf rechten umgeschichtet

  • rechter: Müllsäcke nach hinten verteilt

2010-09-28: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-09-29 20:04:41

  • Restmüll: Vom linken in den rechten Container umgeschichtet bzw. nach hinten sortiert.

2010-09-27: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-09-29 20:04:03

  • Altpapier:

    • Karton versetzt mit Nicht-Papiermüll (Styropor u.a. Kunststoffe) in Restmüll entleert.

    • Kartone mit Papierinhalt ausgeleert und Karton flachgedrückt -> platzsparender.

  • Restmüll: Vom linken in den rechten Container umgeschichtet.

2010-09-20: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-09-21 00:10:12

  • Altpapiercontainer:

    • Kartone zerlegt.

    • Verschmutztes, zerknülltes Papier aussortiert

    • Kunststofffolien (Verpackung) aussortiert

    • Tetrapak (Milch) aussortiert.

    • Kunststoffflaschen aussortiert.

    • gebrauchte Kosmetikpads und -tücher aussortiert.

    • große Karton besser in Container gedrückt.

  • Restmüllcontainer

    • Beutel von vorne nach hinten umgeschichtet.

2010-09-14: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-09-14 12:43:07

Restmüllcontainter:

Beide Container überfüllt und Müllsäcke sind am Container "aufgestapelt" bzw. Müllsäcke stehen bereits am Boden ... :(

  • Container aufgeklappt und Müllsäcke nach hinten verteilt, Container offen gelassen.

  • Am Boden stehende Müllsäcke in die Container eingeschlichtet.

{i} Heute sollte die Müllentleerung stattfinden, daher dürfte es nicht mehr kritischer werden. ;)

2010-09-12: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-09-14 12:33:27

Altpapier:

  • schwarzen 110l Müllsack mit diversesten Gerätekartons:
    -> Kunststoffe (Müllsach, Folien, Hüllen, Füllmaterial, Kabel, CDs, etc.) in Restmüll aussortiert.

  • Schuhkartons zerlegt/flachgedrückt und auf andere Altpapiercontainer verteilt.

  • schwarzen 110l Müllsack mit Restmüll gemischt mit Papier wirklichem Restmüll
    -> in den Restmüll!

  • Sonstige Kartone zerlegt/flachgedrückt.

2010-09-11: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-09-14 12:39:37

Restmüllcontainer:

  • Aquarium im rechten Container zerbrochen, da dieses zuviel Raum blockiert hat.

  • Profilaluleiste (ca. 2m), die gerade diagonal im Conatiner Platz hat etwas besser positioniert und Müllsäcke so umgeschichtet, dass der Raum unterhalb der Leiste (besser) aufgefüllt ist.

  • Müll vom linken in den rechten Container umgeschichtet.

<!> Auffällig ist die besonders auffällige Verschmutzung des Bodens mit Streugut, Papierschnitzel, Späne und dergleichen.

2010-09-05: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-09-06 09:48:58

kurz vor 10h:

  • Restmüll: vom linken auf den rechten Container umgeschichtet (da alle Säcke wieder im vorderen Bereich waren und der linke Container ziemlich "voll" ausgesehen hat).

  • Altpapier: Sackerl mit PET-Flaschen und Restmüll von ganz linken Containter im Restmüll entsorgt.

2010-08-31: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-08-31 21:46:33

ca. 23h

  • Altpapier:

    1. Nicht Altpapiertauchliches aussortiert:

      • Wattebausche

      • Stofftücher

      • Fernbedienung

      • Batteriezellen (Mignon/AAA)

      • Folien (lose und in Kartone)

      • Pizzaschachtel (fettig)

      • Kunststofffläschchen mit blauer Flüssigkeit (Haarfestiger?)

      • Mintzuckerldose (Kunststoff)

      • Kunststoffsäcke (die Papier enthielten)

    2. Nachdem alle Container voll waren und sogar schon daneben Inhalt aller Container kompaktiert (mit Eigengewichtspresse). Damit 25% bis 30% Platz gewonnen.

    3. Kartonansammlung am Boden (neben Container ganz links) zerlegt und flachgedrückt, Restmüllteile aussortiert und in die Container verteilt (WII Schachtel, WII Bodytrainer Schachtel, ...).

  • Restmüll Container links:

    1. LCD-TV (LG 42 550) Karton von Restmüll in Altpapier aussortiert (bis auf Styroporeinsätze und sonstigen Restmüll, der sich dort befand).

2010-08-30: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-08-30 07:32:44

  • Altpapier: Bananenschachtel flachgedrückt (Deckel eines Container ging gar nicht mehr zu)

  • Restmüll: rechter Container: Säcke nach hinten sortiert, damit wieder bis morgen früh (Abholung) etwas Platz im Container ist ... ;)

2010-08-29: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-08-30 07:25:10

Vormittags:

  • Altpapiercontainer:

    • Beim ganz linken Altpapiercontainer liegt ein Restmüllsack oben drauf und 3 PET-Flaschen sind im Deckel kunstvoll eingeklemmt!? Möglicherweise eine Mahnzeichen, das hier wieder jemand Müll ins Altpapier geworfen, wo es nicht hin gehört ...
      -> Restmüll.

    • Kartone, Obstschachteln die von einem Umzug stammen dürften, zerlegt und flachgedrückt (mit der diversen Möbelverpackung sind die Container schon ziemlich ausgelastet ... :\ ).

    • Styropor und Folien (vorwiegend aus Möbelverpackungen) in den Restmüll entsorgt.

  • Der rechte Restmüllcontainter scheint überfüllt zu sein, aber es liegt nur diagonal eine Glastür eines Möbelverbaus so im Container, dass die untere Hälfte leer bleibt.
    -> Glastür zerschlagen und den Haufen nach hinten geschlichtet (und damit war wieder die Hälfte des Containters frei).

2010-08-28: Garagenschleuse

-- JohannKlasek 2010-08-30 07:29:55

Stiege 4:
Nachdem vor zwei Tagen die aufgekeilten Türen (zwecks Belüftung nach den Wassereintritten) wieder geschlossen wurden (immerhin sind schon 2 Wochen vergangen), ist die Geruchsbelästigung durch einen Art Modergeruch doch noch sehr deutlich - speziell bei den geschlossenen Türen -, sodass die Türen des Weges zur Garage wieder entsprechend aufgekeilt wurden und auf "Durchzug" stehen ... ;)

2010-08-27: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-08-27 14:45:11

  • Altpapier:

    • 2. Container von links: Mimittelgroßer Karton enthält Schutzfolien, Kleinschmutz (Steinchen etc.), 230V Netzadapter :(
      -> Restmüll, Karton flachgedrückt.

    • 2. Container von links: durchsichter Müllsach mit Restmüll :(
      -> Restmüll

2010-08-14: Garagentor, Rundgang, Außenlicht

-- JohannKlasek 2010-08-14 22:03:01

ca. 10h:

  • Rundgang durch Garage und Stiegenabgänge, nachdem es über die Nacht durch das Unwetter zu massiven Wassereintritten kam.

    1. Mit Fotos dokumentiert. Wegen Zeitlimits, nicht alle verdächtigen Stellen untersucht.

    2. Hrn. Rico der HausBetreuung (zusammen mit Hrn. Koch) eingewiesen.

  • Garagentor "Paulasgasse" war manuell auf "aus". -> Wieder eingeschaltet (scheint tadellos zu funktionieren). Grund und Dauer der Abschaltung nicht bekannt. :\

  • Außenlicht EG: FI/LS Nr. 7 für das Außenlicht EG im E-Zählerraum Haus 3+4 ist gefallen und lässt sich aber aufgrund der massiv vorhandenen Nässe nicht nach oben drücken. :(

2010-08-11: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-08-11 08:35:03

  • Restmüllcontainter: 2 Möbelholzbretter liegen quer im rechten Container, weil sie nicht so ganz reinpassen. Obwohl der Container faktisch leer ist, behindern die Bretter das Auffüllen:
    Aktion: Bretter an Mauer kleingetreten und in Stücken in den Container gelegt.

  • Altpapiercontainer ganz links enthält wieder kein Altpapier, sondern:

    • Restmüllsackerl (Essensreste, Restmüll allgemein)

    • fettig verunreinigte Pizzaboxen

    • Kunststoff/PET-Flaschen

    • Kuntstoffsackerl und -folien verschiedenster Art.

  • Aktion:

    1. PET-Flaschen mitgenommen und zum nächsten Kunststoffsammelbehälter

    2. anderes in einen Restmüllcontainer.

2010-08-09: Glockentaster Haus 4

-- JohannKlasek 2010-08-12 11:31:26

Christiane Rausch-Schott (4/7) hat den seltsamen Effekt beobachtet, dass ihre Glocke (der GegensprechAnlage) in Abständen von wenigen Minuten immer wieder läutet!? (obwohl niemand im Laubengang - auch bei anderen Glockentastern - ersichtlich ist). Es hat zuvor geregnet und an der Mauer läuft ein Wasserrinnsal geradewegs über die Glockentaster- und Leuchttasterbatterie.

Analyse: Die Tasterabdeckung abgenommen und nach einem offensichtlichem Problem Ausschau gehalten, aber nichts Auffälliges zu sehen (kein übermäßiges Wasseraufkommen).
Scheint sich später von alleine gegeben zu haben.

2010-08-03: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-08-04 12:51:15

Altpapier:

  • Vom ganz linken Container (übervoll) in den 2. von links (fast leer) umgeschichtet.

2010-07-95: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-07-06 08:28:48

  • Altpapier: linkester Container enhält wieder folgendes, was in den Restmüll entsorgt wurde:

    1. 20l-Sack mit PET-Flaschen (nicht zusammengepresst).

    2. Pizzaschachtel mit Essensreste

    3. Folien, Kunststoffe und Styropormaterial aus Transportverpackung eines Elektrogeräts.

  • Altpapier allgemein: Karton zerlegt bzw. zusammengelegt, damit dies nicht soviel Platz einnehmen.

  • Restmüll: linker Container: Inhalte nach hinten umgeschichtet.

2010-06-29: Bänke Hof

-- JohannKlasek 2010-06-30 22:52:07

Holzsitzbänke mit Rücklehnen im Hof zwischen Haus 3 und Haus 4: Die oberste Leiste der Rückenlehnen ist befestigungstechnisch ungünstig fixiert (Schrauben reissen immer wieder aus, trotz teilweise mehrfach erfolgter Behebungsversuche!)

Aktion: (von Andreas Rausch-Schott)

  • Bei allen Banken die oberste Leiste mit dem Metallrahmen verschraubt.

    1. Zu diesem Zweck die bestehende Verzinkungsbelüftungsöffnung des Rahmens verwendet und durchgebohrt.

    2. Dann mit entsprechender Spaxschraube die Holzleiste angeschraubt.

2010-06-20: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-06-20 18:54:09

Altpapier, linker Containter: Wieder einen Restmüllsack (durchsichtig, 25l) mit Kunststoffflaschen und sonstigem Restmüll vorgefunden! :(

Aktion: In Restmüllcontainter verfrachtet. ;)

2010-06-18: Waschküche

-- JohannKlasek 2010-06-18 18:24:30

Waschküche in "überschwemmtem" Zustand vorgefunden (laut Meldung von Mieterin von 2/5). :(

Waschküchenwassersammelschacht ist voll, beim Wasserabfluss in der Rauummitte steht das Wasser. Die Pumpe ist abgesteckt.

Ursache für diesen Zustand ist fraglich, möglich wäre:

  • Problem mit dem Rückschlagventil, sodass die Pumpe nicht das Wasser abpumpen kann (Pumpe läuft dauernd -> jemand hat diese vielleicht abgesteckt?)

  • Schwimmerschalter hat beim Wasserhochstand nicht die Pumpe ausgelöst.

  • Schwimmerschalter hat beim Abpumpen nicht die Pumpe abgedreht und jemand hat die Pumpe dann abgesteckt -> Sammelgrube ist voll geworden.

Aktion:

  1. Rückschlagventil kontrolliert (aufgeschraubt), neu eingesetzt (manchmal ist die Feder falsch eingebaut, nach den Reinigungen durch die HausBetreuung).

  2. Pumpe wieder angesteckt und pumpt sofort ab.

  3. Händisch den Schwimmerschalter hochgehalten, damit der Schacht fast vollständig leergepumpt wird.

  4. Schacht von grobem Unrat (Steine, Stahlteile, Ablagerungsmasse) befreit (-> Kübel).

  5. Schwimmerschalter an Befestung etwas verkürzt, damit dieser früher anschaltet.

  6. Wasser am Boden mit Mopp in den Schacht gekehrt.

  7. Mieterin von 2/5 Bescheid gegeben, die noch 2 Maschinen laufen lassen muss - wenn ihr wieder etwas auffällt, meldet sie es telefonisch.

2010-06-14: Waschküche, Außenbeleuchtung

-- JohannKlasek 2010-06-15 14:41:21

Waschküche

ca. 20:30

Die Waschmaschinen in der Waschküche in nicht korrektem Zustand vorgefunden:

  1. Die Waschmaschine Anlage 1 war noch verriegelt und es befand sich ein Kleidungsstück noch in der Maschine.

  2. Die Waschmaschine Anlage 2 war notentriegelt worden, das Wasser stand noch in der Trommel! :(

Offenbar ist das Guthaben bei den Waschvorgängen ausgegangen.

Aktion:

  • Waschmaschinen Anlage 1+2:

    1. Fremdkörperfalle kontrolliert und geleert.

    2. Waschmittellade entnommen und unter laufendem Wasser gereinigt.

  • Waschmaschine Anlage 1:

    1. Notentriegelung betätigt und Wäschestück entnommen und auf die WM gelegt.

    2. Bullaugendichtungsfalte kontrolliert und gereinigt.

    3. WM mit geöffneter Tür verlassen!

  • Waschmaschine Anlage 2:

    1. Guthaben 1 kWh aufgebucht, damit das Abpumpprogramm durchgeführt werden konnte.

    2. Wäschestücke, die zwischen Bullauge und Gehäuse gefallen sind (vornehmlich Socken, Slip u.ä.) herausgefischt, und mit Handwäscheprogramm gewaschen und auf Heizkörper aufgelegt.
      {i} Siehe [WWW] Fotos!

    3. Waschmaschine im geöffneten, abgeschalteten Zustand verlassen!

  • Waschbeckenabfluss von Fusselresten befreit und gereinigt.

Außenbeleuchtung

ca. 20:45

Bei der Beleuchtung im Hauptgang Kreuzung Laubengang Stiege 4 (nähe Müllraum/Seitentor) ist die Wandleuchte seit einiger Zeit nicht mehr funktionstüchtig. Bei Hausbetreuung nachgefragt und Hr. Rico meinte, es haben sich Kabel gelöst, sie seien zu kurz, um sie wieder anzustecken.
20100614592jpg_t

{i} [WWW] Fotos.

Aktion:

  • Abdeckung abgenommen (diese ist leicht beschädigt, einen Sprung und unten links ausgerissen).

  • Kabel von Vorschaltgerät gelöst. Mit Lüsterklemmen und Draht verlängert (von rechter Anschlusssockel der Leuchtstoffröhre).

  • Test: Leuchtstoffröhre funktioniert (getauscht von anderer Leuchte), aber das Vorschaltgerät scheint defekt zu sein. Es bringt die Leuchtstoffröhre nur kurz (< 1s) zum Leuchten und schaltet dann ab, obwohl die Stromfluss gegeben wäre. -> Vorschaltgerät muss getauscht werden, daher ist die Leuchte bis auf weiteres defekt. :\

2010-06-13: Abstellraum, Müllraum, Kinderwagenabteil

-- JohannKlasek 2010-06-15 14:33:45

Abstellraum

Die alte Electrolux Waschmaschine (zum Auschschlachten) von Abstellraum Stiege 2 in den Abstellraum Haus 3 gemäß Absprache mit der Hausverwaltung umgelagert (der Abstellraum 3 ist für die Hausgemeinschaft da, soll aber nicht für individuelle Einlagerungen verwendet werden).

20100613581jpg_t

{i} Siehe weitere [WWW] Fotos!

Müllraum

Nachmittags:

Im Altpapiercontainer ganz links wieder 2 Sackerl (eines mit Kunststoffflaschen und ein anderes mit Restmüll/Papier/Folien) gefunden und in den Restmüll entsorgt.

Aktion:

Herumstehendes Metallregal (vor den Restmüllcontainern) recyclet: in das Kinderwagenabteil verschoben, um dort besser Ordnung zu schaffen. Siehe Folgenpunkt.

Kinderwagenabteil beim Müllraum

Nachmittags:

Aktion:

  • Metallregal von Müllraum wiederverwendet und links im Kinderwagen Abteil gestellt. Alle herumliegenden Kleinigkeiten ins Regal verfrachtet:

    • Kleine Fußballtore (Rahmen zerlegt)

    • Schneebob

    • Dreiräder

    • Kleinkinderroller

    • Rollenbrett für Kinderwagen

    • Puppenkinderwagen (zusammengeklappt)

    • Klappsessel/bett

    • Sandspielzeugsackerl (von 3/2)

    • etc.

  • Alle Bobbycars an die Trennwand gehängt (sofern nicht schon so gelagert).

  • Das Elektroauto in die rechte hintere Ecke (hochkant) an die Wand gelehnt.

  • Boden mit dem dortigen Besen zusammengekehrt (da war noch der Herbstlaub verteilt, obwohl dem Hausbetreuer schon in der Vergangenheit gesagt wurde, dort einmal zusammen zu kehren!).

{i} Siehe [WWW] Fotos!

2010-05-31: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-05-31 07:05:06

Restmüllcontainter: Vom fast vollen linken Container in den halb vollen rechten umgeschichtet.

2010-05-29: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-05-31 07:09:54

Altpapiercontainer:

  • Wieder 3 Restmüllsäcke (Kunststoffflaschen, Restmüll, Vermischtes mit Papier im obligatorischen 25l Müllsackerl) in den Restmüll aussortiert.

  • McDonalds-Mitnahmemenüreste/-säcke (mit Redbull-Dosen, Kunststoffgetränkedecke, verschmutztes Papier bzw. Karton) in den Restmüll aussortiert.

  • Kartone platzsparend zerlegt bzw. flachgedrückt.

2010-05-25: Pflanzenschnitt

-- JohannKlasek 2010-05-27 12:54:22

Überwuchernder Pflanzenwuchs aus der Nachbarschaft zurückgeschnitten:

  • Äste des Baums beim Seitentor (beim Müllraum),

  • Kletterplanzenstränge zwischen den Betonsegmenten der Nachbarmauer (nähe Seitentor, bei den Lüftungsaustritten am Boden).

2010-05-24: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-05-25 15:51:03

  • Restmüllcontainer: Beide ziemlich voll, nach hinten umgeschichtet, rechten Containter offen gelassen (etwas mehr Platz).

  • Altpapier:

    1. Diverse Schachteln zerlegt (platzsparender!)

    2. Schachteln mit Styropor und andere Kunststoffen als Inhalt in Restmüll aussortiert.

2010-05-22: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-05-25 15:56:31

Altpapiercontainter:

  • Wieder war im ganz linken Container (erster beim Eingang innen) mehrere ( <!> ) Restmüllsackerl: :(

    • eines eher mit Papier, aber auch Restmüll,

    • eines mit Kunststoffflaschen, nicht zusammengepresst,

    • eines mit restmülltypischen Inhalt.

      Allesamt in den Restmüll verfrachtet!

  • Kartone zerlegt, Styropor und Kunststoffsackerl in Restmüll aussortiert.

2010-05-12: Außenlicht Beleuchtungsabdeckung

-- JohannKlasek 2010-05-14 10:34:27

Die Abdeckung der Außenlichtleuchte gegenüber von der äußeren Müllraumtür ist zersplittert worden. Siehe Tagebucheintragung.

Aktionen:

  • Ein Mieter hat den Großteil der Abdeckung (die massiv beschädigt ist) wieder aufgesteckt.

  • [WWW] Fotos erstellt. (Do., 2010-05-13)

  • Meldung an HausVerwaltung mit Bitte um Rückvergütung über die Schadensversicherung der MA48 ist geplant. (noch offen)

  • Hrn. Rico zwecks Beweissicherung versucht zu erreichen, damit die defekte im Falle eines Tausches aufgehoben wird! (am Fr., 2010-05-14, jedoch nicht erreichbar)

2010-05-08: Müllraum, Anlagenrundgang

-- JohannKlasek 2010-05-08 06:43:37

  • Müllraum Altpapiercontainer:

    1. Kartone zerlegt/flachgedrückt

    2. Kunststofffolien und Kunststoffflaschen in Restmüll aussortiert.

    3. Holzsockel eines Möbelstücks in Restmüll aussortiert.

  • Bei Rundgang Anlagenzustand aufgenommen:

    1. Haupttor Türöffner defekt (Kabelisolierungsbruch bei Seitenflügel Kabeldurchführung). Türöffnerschnapper scheint vor kurzem neu montiert worden zu sein.

    2. Garagentor "Paulasgasse": Antriebsbefestigungskonstruktion zur Dokumentation fotografiert und Zustand überprüft: Abgesehen von der Verschmutzung, sind keinerlei Schäden, Rost oder Risse zu bemerken.

    3. Zählerraum Haus 1+2: Kontrolle des Sprechanlagenkreises: LS der Sprechanlage ist aktiv, daher ist das nicht der Grund des Türöffnerausfalls.

2010-05-08: Wassersammelrinne Stiegenpodest Haus 4

/!\ Das senkrechte Abflussrohr des Wassersammelrinne im Halbstock im Kellerabgang von Stiege 4 war verstopft. Die Rinne war voller Wasser und der Überlauf fand entlang des Podests - zum Glück auf Podesthöhe (und nicht beim Stiegenabgang).

Aktion:

  • Bodenplatte weggezogen

  • Mit Bambusstab Abflussrohr durchgestoßen (Schotter- und Kieselsteine, sonstige "Verunreinigungen damit entfernt).

  • Bodenplatte wieder positioniert.

2010-05-06: Gartenwasser

-- JohannKlasek 2010-05-06 07:55:37, auf Hinweis von ChristianeRausch-Schott

Gartenwasserabsperrhahn in Garage bei Parkplatz 59: tropft. Ein kleiner nasser Fleck ist am Boden zu beobachten.

Überprüfung hat ergeben, dass das Entlüftungsventil nicht ganz zugedreht war. Die sich bildenden Tropfen laufen über das Hauptventilrad ab (ein Tropfen war zu sehen).

Entlüftungsventil fest zugedreht.

2010-05-05: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-05-06 07:52:00

Im Altpapiercontainer ganz:

  1. Wieder waren die 20l Restmüllsäcke enthalten - diesmal haben sich bereits 2 Stück gesammelt.

  2. Dazu dann noch eine Anhäufung vom losem Restmüll, der

    • Zigarettenkippen und Asche

    • verschmutzte Pizzaschachteln

    • Kunststofffolien

    • eine Doppelpackung mit Schokupudding "KingFrais"

In den Restmüll entsorgt.

2010-04-27

Behebung Türglockentasteranomalie

-- JohannKlasek 2010-04-27 14:23:27

Das "Mitläuten" bei 4/2, wenn man den Türglocketaster (im Laubengang Erdgeschoß von Haus 4 ) bei 4/5 drückt, ist von der Fa. Gros behoben worden. Den Verlauf hat der Autor zeitweise verfolgt:

Die Verkabelung ist vom Techniker als recht abenteuerlich bezeichnet worden, was u.a. an folgendem liegt:

  • Die Telefondrahtkabelverbindungen sind durch schlichtes Verzwribeln und Isolieren mit Isolierband durchgeführt - das ist für Oxidation und damit Kontaktprobleme sehr empfänglich.

  • Die Sprechanlagenverkabelung (Schwachstrom) und die Starkstromverkabelung dürfen normalerweise nicht im selben Verlegerohr geführt werden, was aber systematisch der Fall ist.

  • Es liegt keinerlei Dokumentation der ursprünglich beim Bau tätigen Elektrofirma vor.

Analyse und Behebung:

Es wurden die Dosen bei 4/1, 4/2 und 4/5 freigelegt, um die Analyse zu ermöglichen. Zu Beginn war nicht klar, wohin die Glockentasterleitung von 4/2 im Kabelbaum (je 11 Drähte, die nur teilbeschaltet sind) hinverläuft, denn im Kollektorgang, war die entsprechende Leitung nicht zu finden. Dann aber fand der Techniker eine Aufputzverteilerdose im Stiegenabgang auf Kellerniveau (diese ist nun entspr. beschriftet). Dort war die gesucht Leitung und die Entkopplung mit 4/5 war dann möglich. :)

Weiters wurde bei der Gelegenheit alle Verbindungen in den Dosen von 4/1 erneuert, da vermutlich durch Wassereintritt massive Korrosion bzw. Oxidation an den Drahtenden vorlag.

Grunderkenntnisse über die Verkabelung:

  • Glocketaster sind nicht direkt in die Wohnung verbunden, sondern führen von der Gartenwand über den Kollektorgang (unterhalb der Wohnungen gelegen) durch den Installationssteigschacht in die jeweilige Wohnung.

  • Gewisse Leitungen scheinen in den Glockentaster/Lichtschalterdosen durchgeschleift zu sein.

Ein Arbeitsschein über die durchgeführten Arbeiten wurden vom Autor abgezeichnet und in Kopie überlassen.

Stiegenlicht Haus 1

ca. 23:50

Stiegenhauslicht der Nebenstiege Haus 1:

Fehlende Abdeckung der Wandleuchte im 1. Stock der Nebenstiege von Haus 1 durch gebrauchte Reserveabdeckung ersetzt: Da der Leuchtenkörper bereits ausgerissene Halterungen auf der Unterseite hat, die Abdeckung mittels Klebebandstreifen fixiert.

2010-04-26: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-04-26 08:37:51

ca. 8:15

Resmüllcontainer augenscheinlich ziemlich voll.

Inhalt nach hinten sortiert und den linken Container mit aufgeklappten Deckel offen gelassen, damit die Leute bis zu morgigen Leerung bequem "auflegen" können.

2010-04-25: Müllraum - Altpapier

-- JohannKlasek 2010-04-26 08:40:07

Altpapiercontainer:

  • Kartone (u.a. Spielzeug) zerlegt und in leerere Container umgeschichtet.

  • McDonalds Sackerl mit essensverschmutzte Reste in den Restmüll aussortiert.

  • Restmüllsackerl (20l, durchsichtig) im ganz linken AP-Container vorgefunden, in den Restmüll entsorgt. :(

2010-04-24: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-04-26 08:43:26

Diesmal waren die obligatorischen Restmüllsäcke nicht in, sondern lagen auf dem ganz linken Restmüllcontainer. Ein größerer Sack und ein keiner. -> Restmüll.

Essenresteverschmutzte Pizzaschachteln zum Restmüll aussortiert.

2010-04-23: Garagentor

-- JohannKlasek 2010-04-23 10:54:36

Begutachtung des Garagentores "Am Hofgartel"-seitig durch einen Techniker der Fa. Tor Technik Kummer.

http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.2010-04-23-Garagentorschaden?s=1&p=3

http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.2010-04-23-Garagentorschaden?s=1&p=4

Weitere [WWW] Fotos.

Analyse von TTK der ich zufällig beiwohnen durfte:

  • Die Schweißnähte haben im Grunde gut gehalten, haben aber das Gitterstabmaterial herausgerissen.

  • Die Kolbenstange ist verbogen.

  • Das Gehäuse des Kolbens ist beschädigt/eingedrückt.

  • Hydrauliköl ist ausgetreten - die Kolbendichtung ist ev. beschädigt.

  • /!\ Lt. Techniker könnte jemand die Stärke des Antriebmotors verstellt haben. Es sei bei der Montage so eingestellt worden, dass das Tor nicht übermäßig belastet wird (ev. solle es dazu auch ein Video geben?)
    Ich gab zu bedenken, dass die dafür notwendigen Stellschrauben nicht sichtbar sind bzw. jemand, der die Technik nicht kennt - ich selbst wusste nicht mal davon - nicht einmal wisse, dass es etwas zu verstellen gäbe. Es wäre doch eher unwahrscheinlich - wenn auch nicht ausgeschlossen -, dass hier jemand mutwillig oder auch unabsichtlich etwas verstellt hätte.

  • Es ist seit dem Einbau der Anlage 2003 keine Sicherheitsüberprüfung im Wartungsbuch der Toranlage eingetragen. Hätte diese stattgefunden, hätte man eventuell den Schaden im Ansatz erkennen können.
    Ich erwiderte, dass das spekulativ ist und davon abhängt, wann diese jährliche Überprüfung - wenn sie denn stattgefunden hätte - und ebenso so weit vorher stattfinden hätte können, dass sich noch keine Anzeichen gezeigt hätten. Abgesehen davon hat genau jener Teil der Anlage Schaden genommen, dar am 2008-12-05 montiert wurde und bereits am 2009-05-27 erneut repariert wurde.
    Anmerkung des Autors: siehe Historie der Garagentore. An die Behebung bzw. an den Abriss im Mai 2009 konnte sich der Techniker nicht erinnern (überhaupt, das dies die TTK gemacht hätte). Ich wies auf die Dokumentation bei der Mietergemeinsachft und der Hausverwaltung hin, die dies zweifelsfrei belegen sollte.
    Es wurden durchaus Wartungen in den letzten Jahren, wenn auch nicht regelmäßig, sondern nur im Zuge von Reparaturarbeiten, durchgeführt. Bei einer war ich persönlich dabei (2006-11) und wurde vom Techniker sogar in die Grundlagen der Torsteuerung eingewiesen!

Der Antrieb wurde demontiert, um ihn zur Fa. Tousek zu bringen, damit diese den Antrieb überprüft und etwaige Ursachen (die abgerissene Verankerung hängt noch dran) feststellen können. Je nach dem, zu welchem Schluss der Bericht darüber kommt, wird TTK entsprechend einen Kostenvoranschlag zur Reparatur (u.U. in Kulanz) anbieten.

TTK schlug weiters vor

  • eine Wartung abzuschließen bzw. Sicherheitsüberprüfungen regelmäßig durchzuführen.

  • Die Berührungssensorenbalken besser zu montieren, damit diese zumindest optisch nicht derart "seltsam" aussehen und auch im Betrieb nicht mehr so zu "Selbstauslösungen" neigen.

Dies muss noch mit der HausVerwaltung abgeklärt werden.

2010-04-22: Garagentor, Glockenproblematik+Tortaster

Glockenproblematik+Tortaster

-- JohannKlasek 2010-04-22 10:45:35

Mit Fa. Gros Termin für 7:00 am 27.4.2010 ausgemacht, um die Glockentasterproblematik im Zusammenhang mit der GegensprechAnlage anzusehen (zumindest bei 4/2).

Bei der Gelegenheit gebeten, auch den Türtaster beim Haupttor mit anzusehen, ev. zu beheben.

Garagentor

-- JohannKlasek 2010-04-22 10:57:57

9:44 Uhr:

Rückruf von Fa. Tortechnik Kummer, bezüglich der abgerissenen Garagenantriebs am Garagentor "Am Hofgartel"-seitig, die den Antrieb vor ca. 1,5 Jahren montiert haben, nachdem der Autor am Vortag eine Mitteilung auf dem Anrufbeantworter hinterlassen hat.

Name des Gesprächspartners nicht bekannt, wird im Folgenden als TTK referenziert.

Gesprächsinhalt als Gedächtnisprotokoll des Autors, sinngemäß: (überarbeitet nach Rücksprache bzw. Richtigstellung mit TTK -- JohannKlasek 2010-04-23 08:48:58)

Die Befestigung des Antriebauslegers hat sich wieder gelöst und da dies offenbar nicht in einem Ruck passiert, hat sich der Ausleger des Antrieb verdreht und auch das Auslegergehäuse beschädigt. Eventuell ist der Ausleger beschädigt. Der Autor hat angemerkt, dass die Schweißnähte bzw. die Befestigungplatte, die angeschweißt war, zu klein sein könnte und gebeten, eine größere Platte zu montieren,

TTK schickte voraus, dass erst eine Begutachtung nötig ist, um zu beurteilen, wie der Schaden zustand gekommen sein könnte und zählte etwaige Möglichkeiten auf. Es ist nicht gesagt, dass der Abriss aus einer Unterdimensionierung der Befestigung herrührt. Als eine der aufzuzählenden Möglichkeiten erwähnte TTK den Umstand, dass es bei unserer Anlage 2 Garagentor gibt und das 2. Tor (das jetzt defekte) nachträglich zusätzlich auch als Einfahrt dient und somit die doppelte Belastung hätte.

  • Anmerkungen des Autors:

    • Stimmt nicht ganz, denn nach wie vor verwenden andere die ursprüngliche Einfahrt, also ist die Belastung bestimmt geringer als eine Verdopplung).

    • An andere eventuell aufgezählte Gründe, sofern sie Erwähnung gefunden haben, kann sich der Autor leider nicht erinnern.

Der Autor erinnerte:

  • Das Garagentor hat eben genau aus dem Grund der Mehrbelastung als Ein- und Ausfahrt einen neuen Antrieb von TTK mit entsprechender Auslegung erhalten (eben weil der alte lt. TTK unterdimensioniert gewesen sei). TTK wurde schließlich, damit beauftragt die für eine der Belastung entsprechende Auslegung des Antriebs und der Befestung zu sorgen. Insofern kann also diese Mehrbelastung nicht als die Ursache als solches sein.

  • Die Wahrscheinlichkeit spricht für eine erneuten Abriss durch Belastung, nachdem bereits vor einem Jahr die angeschweißte Befestungsplatte abgerissen war, siehe 2009-05-27 und Behebung.

Anmerkung des Autors: Wenn der Antrieb das Tor in die Schließposition bewegt hat, drückt der Antrieb das Tor noch einige Sekunden mit einer bestimmten Kraft weiter, die sich nach oben ausbreitet (Tor wird im Torangelspiel entsprechend gehoben). Dabei kann man beobachten, wie sich die vertikalen Torgitterstäbe, an dem die Antriebsverankerung angeschweißt ist/war, optisch deutlich sichtbar durchbiegen. Nach dem sich der Antrieb abschaltet, sieht und hört man, wie das Tor in die Ruheposition fällt (etwas 1/2 bis 1cm). Diese Belastung, wenn der Antrieb gegen das geschlossene Tor weiterandrückt, muss somit die Befestigung tragen.

Der Autor wies auf ein gemachtes [WWW] Foto hin, wo man den Schaden begutachten könne. TTK meinte, es sei nicht ausreichend, egal wie gut das Foto sei, denn man müsse sich das vor Ort ansehen und beurteilen.
Anmerkung des Autors: Sicherlich kann ein (schon gar nicht ein einziges) Bild, die Vor-Ort-Begutachtung nicht ersetzen - soll es auch nicht, sondern nur die Sache dokumentieren.

Der Autor fragte, ob. die Behebung eine Sache der Gewährleistung wäre.
TTK meinte, dass es auf Montagearbeiten nur eine Gewährleistung von 3 Monaten gäbe und nur der Antrieb eine Gerantie von (... Jahre) hätte.
Anmerkung des Autors: Begriffe Gewährleistung und (Hersteller-)Garantie werden hier durcheinander gebracht
TTK wird nach der Begutachtung (eventuell auch durch die Antriebsfirma Tousek und dessen Bericht) beurteilen bzw. entscheiden, wie die Sache weiter behandelt wird und gegebenenfalls der HausVerwaltung einen Kostenvoranschlag bzw. Angebot schicken.

Es wurde ein Termin für kommenten Montag in Aussicht gestellt, eher abends (ab 16h).

Für einen Auftrag sei die offizielle Beauftragung durch die HausVerwaltung notwendig, welcher der Autor veranlassen wird. Die Termineinteilung könne man aber jetzt schon vorläufig machen.

Der Autor hat noch vorgeschlagen, vielleicht - wenn möglich - falls der Weg es ermöglich, vorher beim Tor vorbeizuschauen, um schon vor der Reparatur beurteilen zu können, welche Ersatzteil man benötigt. TTK meinte, dass sich das nicht ausgehen werde, vorher vorbei zu schauen. Trotzdem einigten wir uns, dass detailliertere Fotos vorab helfen können, die der Autor versprach nachzuliefern bzw. zur Verfügung zu stellen.

{i} Nachtrag: Ein Monteur der Fa. TTK konnte am Fr., 2010-04-23 doch noch den Schaden begutachten, siehe Details.

2010-04-21: Außenlicht EG reaktiviert

-- JohannKlasek 2010-04-21 08:05:14

ca. 0:30:

Seit letzten Mittwoch war (nach einer ausgiebigen Regenwetterperiode) das Außenlicht EG der Anlage wieder ausgefallen. Siehe auch Mangel 114.

Nach Kontrolle im E-Zählerraum Haus 3+4 den Kombi-LS/FI auf Position 7, der abgefallen war, wieder hinaufgedrückt. Das Außenlicht war daraufhin aktiv und schaltete sich mit der Treppenhausautomatik auch automatisch wieder aus (es ist also kein hängen gebliebener Taster vorhanden bzw. die Ursache des Ausfalls).

  • /!\ Es handelt sich dabei aber nicht um eine dauerhafte Behebung der ursächlichen Problematik!

<!> Zählerraumtür ist unversperrt und offen vorgefunden worden!

NeuesLeben wird/wurde über diesen Vorfall informiert.

2010-04-18: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-04-19 07:34:28

  • Restmüllcontainer: vom linken zum rechten Containter umsortiert, innerhalb der Container nach hinten geschlichtet.

  • Altpapier: Karton, der aus dem Behälter herausgeragt hat, zerlegt, ihn selbst und den Inhalt auf die anderen Container verteilt.

2010-04-05: Müllraum, Allgemeinlicht

-- JohannKlasek 2010-04-05 18:55:49

  • Müllraum:

    • Müll vom linken, fast vollen Restmüllcontainter in den rechten umgeschichtet.

    • Altpapier: einige Kartone (Getränkeumkarton, etc.) flachgedrückt und Spielzeugkartone (Spiderman) von Folie (Restmüll!) getrennt.

    • Vom fast vollen ganz linke Behälter auf die anderen 3 Behälter umverteilt.

  • Allgemeinlicht:

    • Zeitschaltuhr 15-21h korrigiert (Endzeit war auf 22h) und im Zählerkasten Position 13 (Zeitschaltuhr) eine entsprechende Anmerkung angebracht.
      Die Zeit war aber bereits auf Sommerzeit, was aber ohnehin immer der Fall ist, da ja in der Winterzeitumstellung lediglich durch Umstellung der letzten beiden Zapfen erfolgt.

    • Einige halbgedrückte Zapfen der Zeitschaltuhr ganz herausgezogen (damit das Schaltrelais nicht vibriert).

2010-04-03: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-04-04 10:33:32

/!\ In Altpapierbehälter ganz rechts (unmittelbar neben dem Restmüllcontainer) einen gelben Sack mit Katzenstreu/-kot vorgefunden - noch dazu mit einem Loch, sodass sich beim Herausziehen, das Streugut über den Inhalt des Papierbehälters verstreut hat. Eine Spur von Streugut, die erst ab der Sandkiste zu sehen ist, verläuft bis in den Müllraum unmittelbar vor den Altpapierbehälter ... X-(

20100404402jpg_t
[WWW] Bild groß

20100404403jpg_t
[WWW] Bild groß

20100404404jpg_t
[WWW] Bild groß

In einem anderen Altpapierbehälter befand sich auch noch ein zugeschnürter, kleiner Sack, der auch nicht vermuten ließ, dass es sich beim Inhalt um "Papier o.ä." handelt.

Divers Kartone waren unzerlegt im Altpapierbehälter.

Aktionen:

  • Katzenstreusack und das andere Sackerl im Restmüllcontainer entsorgt.

  • Kartone im Altpapiercontainer zerlegt und flachgedrückt.

2010-04-02: Müllraum - Altpapierbehälter

-- JohannKlasek 2010-04-04 10:45:38

In den Altpapiercontainer vorgefunden: :(

  • Verschlossener Karton, der aber noch diverses "nichtpapier" Verpackungsmaterial (Sackerl, Bänder) enthielt -> in Restmüll getrennt, Karton flachgedrückt.

  • Pizzaschachtel -> Restmüll.

  • McDonaldssackel, mit Essensresten, Nichtpapierbestandteile und verdrecktem Papier/Karton -> Restmüll.

  • Papiersack mit gebrauchten/verdreckten Küchentüchern und mehreren aufgebrauchten Glasreinigersprüher: Inhalt -> Restmüll, Sack -> Altpapier.

2010-03-31: Müllraum - Altpapier

-- JohannKlasek 2010-03-31 07:43:44

  • <!> Einige Kartone aus den vollen Altpapiercontainern (2. u. 3. von links) zerlegt, um Platz zurück zu gewinnen.

  • :( Wieder ein kleines 20l Restmüllsackerl aus dem ganz linken Altpapiercontainer entfernt und in den Restmüllcontainer verfrachtet.

2010-03-27: Müllraum, Mistkübel Stiege 4

-- JohannKlasek 2010-03-31 07:48:46

  • Stiege 4: "Altpapier" von Mistkübel, Postkastenablage im Altpapier entsorgt.

  • Müllraum:

    • vor dem Müllraum liegendes, vom Wind zusammengetriebenes Altpapier entsorgt.

    • Restmüll vom linken auf rechten Container umgeschichtet.

    • Kartone zerlegt bzw. flachgepresst.

    • Pizzaschachteln, Restmüll verschiedener Art aus Altpapier in den Restmüll aussortiert.

2010-03-18: Fortsetzung: Abstellraum 3 ausräumen

-- JohannKlasek 2010-03-18 23:35:20

Ausgeräumt wurden seit dem Vortag:

  • Kinderanhänger für ein Fahrrad, rot (mit Kabelschloss versperrt)

Danke an alle Mitwirkende und Helfer! :)

Verbliebene Dinge:

  • Zustand:
    http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.2010-03-18-Abstellraum3?s=1&p=1 http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.2010-03-18-Abstellraum3?s=1&p=2

  • Glastisch, Glassplatte beschädigt -> wird am Fr., 19.3.2010 um 16:00 von Mieter entsorgt

  • Blech (ca. 2m x 1m) -> gehört dem GeneralUnternehmer (nicht von Mieter eingelagert!)

{i} Fotos:

2010-03-17: Fortsetzung: Abstellraum 3 ausräumen

-- JohannKlasek 2010-03-17 01:36:31

Ausgeräumt wurden seit gestern:

  • Zustand vorher:
    http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.2010-03-16-Abstellraeume?s=1&p=51 http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.2010-03-16-Abstellraeume?s=1&p=52

  • Glasportal (ca. 2m lang)?

  • mehrere Kartone, zusammengelegt auf einen Packen geschnürt

  • Kollektion Blumentöpfe (Ton, verschiedene Größen)

  • ca. 30cm durchmessender Stehventilator (Steher am Boden, Ventilator auf Glastisch).

  • Kindertafel (schwarze Fläche)

  • Kinderstiegengitter, weiß

  • 2 Klappsessel (silber)

  • Campingbett

  • Campingklapptisch (weiß)

Danke an alle Mitwirkende und Helfer! :)

Verbliebene Dinge:

  • Glastisch, Glassplatte beschädigt -> ? (wird sonst vom Autor zerlegt und entsorgt)

  • Kinderanhänger für ein Fahrrad, rot (mit Kabelschloss versperrt) -> wird heute im Laufe des Tages entfernt.

  • Blech (ca. 2m x 1m) -> gehört dem GeneralUnternehmer (nicht von Mieter eingelagert!)

{i} [WWW] Fotos vom Abstellraum 3 und anderen Räumlichkeiten

2010-03-16: Abstellraum 3 ausräumen

-- JohannKlasek 2010-03-17 01:36:31

Folgende Dinge aus dem Abstellraum 3 (Orte und Räume) im Angesicht der kommenden Entrümpelung am 19.3.2010 begonnen auszuräumen:

  • 2 Kinderräder rose (vermutlich von 3/4) in Abstellraum Stiege 2 verlagert.

  • ca. 10 Rasenrandsteine (zinober-rot) in Stiegenhohlraum 3 verlagert.

  • 20l Farbkübel (Dispersion weiß?) in Stiegenhohlraum 3 verlagert.

  • Rennrad (von 4/2) in Abstellraum 2 verlagert.

Verbliebene Dinge:

  • Zustand zu diesem Zeitpunkt:
    http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.2010-03-16-Abstellraeume?s=1&p=51 http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.2010-03-16-Abstellraeume?s=1&p=52

  • Glastisch, Glassplatte beschädigt.

  • Glasportal (ca. 2m lang)?

  • mehrere Kartone, zusammengelegt auf einen Packen geschnürt

  • Kollektion Blumentöpfe (Ton, verschiedene Größen)

  • Kinderanhänger für ein Fahrrad, rot (mit Kabelschloss versperrt)

  • Blech (ca. 2m x 1m)

  • ca. 30cm durchmessender Stehventilator (Steher am Boden, Ventilator auf Glastisch).

  • Kindertafel (schwarze Fläche)

  • Kinderstiegengitter, weiß

  • 2 Klappsessel (silber)

  • Campingbett

  • Campingklapptisch (weiß)

{i} [WWW] Fotos vom Abstellraum 3 und anderen Räumlichkeiten

2010-03-13: Müllraum

-- JohannKlasek 2010-03-14 12:28:12

:( Aus dem Altpapiercontainer ganz links Restmüll in den Restmüllcontainer umsortiert:

  • 25l Müllsack mit PET-Flaschen und sonstigem Restmüll (Lebensmittelverpackungen und -reste);

  • einige Pizzaschachteln, die fettgetränkt bzw. mit Pizzaresten versehen waren.

2010-03-09: Waschküche: Anleitungen

-- JohannKlasek 2010-03-10 13:01:19

In der Waschküche ist für die neue Schulthess-Waschmaschine der Anlage 1

  1. eine mehrsprachige Kurzanleitung (von der Decke hängend über der Maschine) montiert worden.
    Eine Kopie ist von JohannKlasek angelegt und archiviert worden.

  2. die vollständige Anleitung beim E-Verteilerkasten/den Zahlungsboxen rechts hinter die Verrohrung/Verkabelung geklemmt worden.
    {i} Auch als Online-Anleitungen verfügbar.

2010-03-03: Waschmaschinenlieferung und -übernahme

-- JohannKlasek 2010-03-02 15:50:34

ca. 9:30 ErnstMec:

Die Fa. Schulthess hat die alte, defekte Waschmaschine der Waschküchenanlage 1 durch ein neues Modell, Schulthess Spirit XLI 6606 ersetzt. Hr. Mec hat die Montage überwacht und die Übernahme bestätigt.

{i} [WWW] Fotos.

Die Anleitung ist derzeit in der Verwahrung der Mietervertretung und wird dann Online und lokal zur Verfügung gestellt.

Die alte Electrolux Waschmaschine ist als Ersatzteillager für die verbliebene Maschine derzeit in Abstellraum Haus 2 gelagert.
<!> Nachtrag: Nun in Abstellraum Haus 3 gelagert. -- JohannKlasek 2010-06-15 14:53:53

{i} Siehe auch Tagebuch.

2010-02-28: Baumschnitt, Müllraum

Baumschnitt

-- JohannKlasek 2010-03-01 17:49:48

ca. 16:30 bis 18:15: JohannKlasek

Die Obstbäume im Bereich 4/1 bis 4/4

  • 2 Kirschbäume

  • 1 Zwetschkenbaum

  • 1 Apfelbaum

und

  • 2 Laubbäume neben Garten 4/1 am Hauptgang

ausgeschnitten (Zusätzlich zum einfachen Rückschnitt im Herbst 2009). Allerdings konnte aufgrund der geringen Leitergröße der Schnitt nur bis etwa 4m Höhe durchgeführt werden.
Ziel war es, die Belastung von langen auslegenden Ästen zu nehmen, Überkreuzungen und Ineinanderverwachsungen (innerhalb des Baumes und zu Nachbarbäumen) zu verhindern, die Austriebdichte auf einem Ast zu verringern und die Wuchsrichtung und -dichte entsprechend zu kontrollieren.

Müllraum - Restmüll

-- JohannKlasek 2010-03-01 19:46:04

Vormittags:

Müll vom linken Restmüllcontainer (fast voll) in den rechten Container umgeschichtet (1/3 voll).

2010-02-27: Müllraum - Altpapier

-- JohannKlasek 2010-03-01 19:50:18

Ca. 14:40:

  • Im ganz linken Altpapiercontainter wieder diversen Restmüll vorgefunden:

    • Pizzaschachtel mit Essensresten und Zigarettenkippen samt Asche :(
      http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.2010-02-27-Muellraumsuenden?s=1&p=0

    • Sack mit PET-Flaschen (natürlich verschraubt, damit sich diese nicht zusammenpressen lassen!)

    • Restmüllsack (gemischt):
      http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.2010-02-27-Muellraumsuenden?s=1&p=1 Alles in den Restmüll aussortiert.

  • Inhalt von Altpapiercontainer 2. von rechts kompaktiert (Kartone zerlegt/flachgedrückt).

2010-02-25: Müllraumlicht

-- JohannKlasek 2010-02-27 12:32:28

Müllraumlicht war wie so oft noch an, obwohl niemand mehr anwesend.
Abgedreht.

2010-02-24: Nachfrage "Abstellraum 3 Vermietung"

-- JohannKlasek 2010-02-27 12:45:34

Gespräch mit Hrn. Wieninger, HausService bezüglich "Abstellraum 3 Vermietung" geführt:

Nachgefragt, um welchen Raum es gehe. Er meinte, es sei der Raum, im Stiege 3 Bereich bei den Kellerabteilen, wo auch die HausBetreuung bereits einquartiert ist. Diesen Raum wolle man nicht zur Vermietung freigeben, weil der Raum für die Hausbetreuung notwendig ist, aber auch das Hausservice für gelegentliches Einlagern braucht. Sonst gäbe es keinen Ort. Die Kollektorgänge für solche Zwecke, von mir angesprochen, seien für diese Aufgabe nicht geeignet bzw. könne man nicht "offiziell" dafür verwenden (weil der uneingeschränkte Zugang immer gegeben sein muss ...

Nachtrag aus Gesprächen der folgenden Tage: Es geht tatsächlich um den Abstellraum 3 beim Kellerabgang Stiege 3, der bereits den Mietern zur Verfügung steht, aber derzeit ziemlich vollgerümpelt ist. :(
Hier wurde die HausVerwaltung gefragt, ob eine exklusive Anmietung durch einen Mieter möglich wäre. Diese Anfrage und Diskussion verläuft bereits seit Monaten. :\

2010-02-07: Waschküche Kontrollgang

-- JohannKlasek 2010-02-09 15:00:36

Waschküchen-Kontrollgang:

  • (./) Heizung kontrolliert (Thermostat auf Stufe 2).

  • (./) Wasserschachtabpumpung getestet: Schacht war schon fast voll. Über Waschbecken Kaltwasser bis zur Pumpauslösung nachlaufen lassen. Pumpe hört etwas bei 1/3 Füllstand zum Pumpen auf.

  • :\ Waschmaschine 1: noch immer defekt bzw. noch nicht ersetzt.

  • (./) Waschmaschine 2: Fremdkörperfalle gereinigt.

  • (./) Trockner 1: Gebläseschachteingang bei der Tür gereinigt (Fusselballen entfernt).

  • ;) Trochner 2: in Betrieb.

  • [WWW] Fotos von Belüftungssteuerung erstellt.

2010-01-29: Offene Tür

-- JohannKlasek 2010-02-14 09:37:06

Kellervorraumtür für Abteile 50 u. 51 (Stiege 4, hinter Waschküche) erneut versperrt (ist regelmäßig unversperrt ... :\ ). -> Abgesperrt.

2010-01-26: Waschküche: Neue Waschmaschine

-- JohannKlasek 2010-01-26 11:08:14

Telefonat ca. 11:17 mit Hrn. Kussegg, Fa. Schulthess:

Ad Ersatzanschafung für die Waschküche:

Angebotene Waschmaschine und den Waschküchenbetrieb besprochen:

  • Modell Spirit XLI 6606 und Einsatz bei anderen Wohnhausverwaltung und dessen Robustheit.

  • Marktbegleiter, Neueinstieg bei NeuesLeben.

  • Garantieerweiterung zum Angebot, Skontogewährung.

  • Hintergrund zu den bisherigen Schädenfällen in der Waschküche samt Belüftungsproblematik.

  • Derzeitige Benutzung und Behandlung der Maschinen in der Waschküche besprochen, mit Hinblick auf die Robustheit der neuen Maschine.

Hrn. Kussegg mitgeteilt, dass ein grundsätzliches OK an Hrn. Waller/HausVerwaltung weiterkommuniziert wurde. Hr. Kussegg wird sich bei Hrn. Waller nach dem Status erkundigen.

2010-01-23: Waschküche Begutachtung und Instandsetzung (Fortsetzung)

-- JohannKlasek 2010-01-23 04:28:02

{i} Siehe auch Vorgeschichte.

ca. 02h30:

Beim Betreten der Waschküche die Pumpe (vermutlich seit Stunden) laufend vorgefunden -> abgesteckt.

  1. Prüfung Entlüftungsgebläse:

    • Gitter bei Gebläse gereinigt (faustgroße Matte von Flussen und Haare entfernt).

    • Anschlussbox am Gebläse geöffnet (für Messung). Messung: Keine Spannung, nachdem alle Maschinen inaktiv sind.

    • Trockner 1 mit Programm 8 gestartet. -> Messung: Spannung liegt am Gebläsemotor an -> Gebläse hört man nicht, weil Trockner zu laut ist, aber die die Vibrationen spürt man. Trockner mit Hauptschalter abgedreht -> man hört Gebläse nachlaufen. :)

    • Waschmaschine 2 mit Programm 6 (Schnellwäsche) gestartet. -> Messung: Am anfang noch keine Spannung (beim Wassereinlassen), dann aber wenn die Heizung zugeschaltet wird, ist Spannung vorhanden -> Gebläse läuft hörbar. Zug bei Einsaugspalt spürbar. :)

  • (./) Gebläse scheint somit in Ordnung zu sein. Es ist schwer zu hören, da es mit einem Vorschaltkondensator in der Laufgeschwindigkeit gedrosselt ist.

  1. Prüfung Abwasserpumpe:

    • Abwasserschacht ausgerecht, dabei folgendes herausgefischt:

      • Steine

      • mehrere Nägel 5cm

      • Drahtstücke

      • Holzbruchstücke

    • Pumpe angesteckt und aktiviert -> Pumpe läuft, Wasser wird noch immer nicht abgepumpt. :(

    • Rückschlagventil in Steigleitung kontrolliert:

      • Deckel abgeschraubt. Dabei festgestellt, dass die Feder und der Kolben falsch herum eingebaut waren! - vorläufig offen gelassen. X-(

      • Pumpen kurz gestartet -> Starker Wasserstrahl wird durch die Öffnung herausbefördert! Pumpe scheint doch zu funktionieren. Vielleicht ist die Steigleitung weiter oben blockiert? :\

      • Rückschlagventil wieder verschlossen, diesmal mit der Feder auf den Kolben geschoben, sodass der Wasserdruck den Kolben gegen die Feder zurückdrücken kann.

      • Pumpe gestartet -> Pumpwirkung wieder normal! :)

    • Schwimmerschalter korrekt eingestellt:

      1. am Kabel zurückgezogen (nur ca. 20cm nach dem Kabelbinder) frei hängend.

      2. entsprechen gedreht, sodass der Schwimmer waagrecht aufschwimmt.

      3. Zusätzlich mit Kabelbinder am Kabel fixiert, damit der Schwimmer nicht länger von der Pumpe abstehen kann! Sonst könnte er an der Wand hängen bleiben oder bei hohem Wasserstand nicht mehr auslösen!

    • Testweise Schacht mit Wasser vollgefüllt und gewartet, ob der Schimmerschalter auslöst -> Ja, funktioniert. :)

    • Pumpe pumpt ab und der Schwimmerschalter schalte die Pumpe nach Erreichen des Wassertiefstandes ab. -> OK. :)

  • (./) Abwasserpumpenanlage ist somit in Ordnung!

Fazit:
Abschließend kann man sagen, dass die Waschküche wieder betriebsbereit ist:

  1. Gebläse ist nicht defekt.

  2. Abwasserpumpe ist wieder in Ordnung.

Entsprechende Notizen in das Wartungslogbuch bei den Zahlungsboxen ergänzt.

2010-01-22: Waschküche

-- JohannKlasek 2010-01-22 09:50:09

ca. 10:00-10:45

Fa. Schulthess (Hr. Kussegg mit Techniker) erhebt vor Ort in der Waschküche die Situation für den Anschluss einer neuen Waschmaschine.

<!> Im Zuge der Erhebung (Gebläseausmessung!?) wurde ein Kurzschluss produziert, bei dem im Zählerraum Haus 3+4 die Sicherung fiel. Hilfestellung für das Auffinden der Sicherung (mit Hilfe von Fr. Balogh 2/6) telefonisch gegeben.

  • (./) Der Anschluss an die Gebläsesteuerung ist prinzipiell möglich.

Dabei wurde folgendes nebenbei beobachtet:

  • :( Angeblich soll nach Messung das Gebläse nicht funktionieren.
    Es ist gerade ein Waschvorgang im Laufen ... Das ist allerdings seltsam, da zuletzt immer wieder die Entlüftung (oben am Hauptgang im Freien) zu bemerken war (Geräusch und Geruch). Muss geprüft werden.

  • :( Das Abwasser wird über den Bodensifon aus dem Abwasserschacht nach oben gedrückt. Vermutlich ist die Steigleitung wieder verlegt.
    <!> 10:40 Hrn. Rico der HausBetreuung telefonisch kontaktiert, damit er sich das ansieht (er könne in ca. 30min. in der Anlage sein).

ca. 12-13h:

Hr. Rico von der HausBetreuung vor Ort, lt. Telefonat:

Er meinte, die Pumpe im Abwassersammelschacht funktioniere nicht mehr. Wenn sie läuft, dann braucht sie viel zu lange bzw. pumpt nicht mehr richtig ab. Dabei sei der Schachtboden ausgeräumt worden, damit nicht bei der Pumpe im Ansaugbereich liegt. Auf Nachfrage, ob denn bei der Wartungsöffnung der Steigleitung eine Verstopfung gewesen war, bereichtete er, dass dort nahezu keine Verunreinigung war. Man hört aber dennoch ein gelegentliches "Grammeln & Krachen" und das Abpumpergebnis bleibt schwach bis gar nicht vorhanden. :(

Er meinte weiters, man solle hier eine Firma zur Reparatur kommen lassen, er könne nicht mehr machen. Ich gab allerdings zu bedenken, dass am Freitag Nachmittag bereits ein Notdienst notwendig wäre und das kostenmäßig nicht optimal wäre bzw. eine Beauftragung durch die HausVerwaltung am Wochenende nicht zu erwarten ist, noch dazu weil ich das selbst noch begutachten möchte. Ein Ausfall zumindest über das Wochenende müsste hier verkraftbar sein.

{i} Fortsetzung: siehe Begutachtung in der Nacht auf den 23.1.2010.

2010-01-01: Garagentor

-- JohannKlasek 2010-01-01 22:58:00

Beim Garagentor "Am Hofgartel"-seitig hat sich der Reflektor der äußeren Lichtschranke gelöst, was dazu geführt hat, dass die Schranke als ständig unterbrochen erkannt wurde. Das Garagentor musste manuell geöffnet werden und blieb dann dauerhaft offen. :(

ChristophNadler konnte den Reflektor der Lichtschranke wieder befestigen (mittags) und das Garagentor wieder in Gang setzen. :)

last edited 2012-05-24 23:08:52 by JohannKlasek


Startseite ‐ Impressum ‐ Datenschutz