Arbeiten2016

Alle "Arbeiten"-Eintragungen 2016

{i} Quelle: Arbeiten

2016-12-15: SAT-Anlage

-- JohannKlasek

Telefonat mit Techniker der Fa. Gros: SAT-Anlage ist wieder in Betrieb!

Wir haben vereinbart:

  1. Die alten Komponenten übergibt er uns (es müssen noch die "neuen" Komponenten, die aber nicht funktioniert haben - zumindest bei uns - aussortiert werden, die an den Hersteller zurück gehen) nächste Woche. Wir sollen sie natürlich auf keinen Fall in der neuen Einlage verwenden (Mischen ist nicht möglich). Es ist aber ein etwaige andere Verwertungen gedacht, aber noch nicht festgelegt (sofern noch Funktionierendes dabei ist).

  2. Es gibt Messprotokolle, die der Techniker noch einscannen muss. Diese werden an die HausVerwaltung und an uns (MieterVertreter) übermittelt, damit wir diese bei Bedarf auch haben.

  3. Was es sonst noch an Dokumentation gibt, würden wir eventuell auch bekommen, eventuell eine Liste mit der Bezeichnung der verbauten Komponenten.

2016-12-05: Kollektorraum Haus 4, Beleuchtung

-- JohannKlasek

  1. KollektorraumHaus4

    • Es hat sich beachtliche Wasserlacke gebildet.
      Analyse und Behebung:
      Bei der Warmwasserleitung von 4/3+10 läuft Wasser beim Endlüftungsventil aus. Die kleine Rändelschraube kann mit der Hand nicht betätigt werden. Daher mit einer Zange (nachdem der Haupthahn geschlossen wurde) geöffnet, verunreinigtes Wasser abgelassen und wieder verschlossen. Leider muss das Rädchen relativ streng zugeschraubt werden. Trotzdem ist es noch immer nicht ganz dicht. Ein kleiner Tropfen alle 30s scheint trotzdem zu bleiben, was weit weniger als vorher ist.
      Fraglich ist, wie lange es braucht, bis alles aufgetrocknet ist. An sich ist es ja recht warm dort, aber die Belüftung ist da eher schlecht.

    • Eingangsbereich: Der schief auf aufgerissenen Zement- oder Fliesenmörtel stehende Sessel wurde durch ein Brett ersetzt, dass auf Bodenplatten als Stützen gelagert ist und so als neue Aufstiegshilfe dient. Der alte Sessel ist rauf in den Gang gelegt worden. ;)

  2. Beleuchtung:

    • Telefonat mit Hrn. Eggenberger der Fa. Buchmann:

      1. Vorschlag Blende für Wandnischenleuchten. Er hätte einen Schlosser bei der Hand und würde ein Nirostablechlösung anbieten. Wir machen eine Testanfertigung und dann Testmontage zur Ansicht.

      2. Hinsichtlich E-Kasten in E-ZählerraumHaus3+4 war die Idee die Treppenhausautomaten ordentlich zu verwenden. D.h. die Automaten brauchen einen Abstand (zur Kühlung) und sollten die Last via Schütz schalten. Da nicht mehr so viel Platz ist, wäre vielleicht ein zusätzlicher Kasten notwendig. Derzeit sind nur 2 Schütze (2-polig) verbaut und diese schalten das Außenlicht und Stiege 3 oder 4 - früher gab es noch einen Schütz (vermutlich für die jeweils andere Stiege, welche aber abgebaut wurde (Grund unbekannt).
        Mein Einwand war, dass man gewisse Bereiche, wie vor der Waschküche, Kellervorraum, Garagendurchgang (wo vielleicht nur 1 bis 3 Leuchten dranhängen doch nicht zwingend über eine Schütz führen müsste. Wenn, dann könnte man Stiege 3 und 4 entkoppeln bzw. aufteilen oder einen etwaigen Schütz ergänzen. Die Kleinbereich müssten da jetzt nicht notwendigerweise mit einem Schütz versehen werden, speziell, wenn dafür ein weitere Kasten vermieden werden kann. ;)

      3. Rückmeldung hinsichtlich der Leuchwirkung und -kraft der neu montierten Leuchten gegeben, welche äußerst positiv ausfiel.

    • Beleuchtung Stiege 3 ist wieder auf Dauer-Ein hängen geblieben.
      Aktion:
      Taster auf "Hängengeblieben" geprüft, da ja der Treppenhausautomat neu ist. Da kein Taster hing, dann trotzdem im E-ZählerraumHaus3+4 den Treppenhausautomat kontrolliert. Schien unauffällig. Ihn dann doch etwas gedrückt bzw. gerüttelt, da hörte man plötzlich das Zeitwerk wieder laufen und dann schaltete der Automat wieder ab. :)

2016-12-02: SAT-Anlage

-- JohannKlasek

Fa. Gros ist vor Ort bei der Reparatur der SatAnlage und mit Techniker gesprochen:

  • Überall in der Anlage sind Zwischenverstärker falsch eingebaut. Die dürfen nur am Ende eines Kabels vor dem Verbrauchen eingesetzt werden. Dadurch kommt es zu sehr schlechten Signalverhältnissen:

    • Die Signalqualität der Hotbird-Leitungen bei Haus 1 soll katastrophal sein!

    • Beim Hauptstrang wurde ein Kurzschluss festgestellt -> Behoben.:)

    • Die Kabelführungen wiesen Knicke auf -> Behoben. :)

    • Die Koax-Überwurfschraubverschlüsse (Kabel -> Switch) wiesen Fehler auf bzw. waren Qualitativ minderwertig -> Behoben (wo angetroffen bzw. im Anlassfall). :)

  • Do., 2016-12-01 Weichen am Hauptstrang getauscht. Seit dem hat er Probleme das Signal durchzubekommen (Haus 2, Haus 1).

    • Hat dann wieder rückgebaut, aber es ging dann wieder nicht. :(

    • Ein vorübergehend montierter Katrein-Switch funktionierte jedoch. :\

    • Fa. Spaun soll sich das vor Ort ansehen (nächste Woche). Nach telefonischer Auskunft stimmt alles bzw. sollte es gehen. Tut es aber nicht. :( -> /!\ Damit ist die gesamte Anlage ausgefallen. :(

  • Der richtige Basisverstärker kommt leider auch erst nächste Woche (Hersteller kann nicht liefern). :o

2016-11-29: Beleuchtung

-- JohannKlasek

Die bezüglich der ermittelten Defekte wurde von der HausVerwaltung die Firma Elektro-Buchmann beauftragt.

Begehung 8 Uhr - 9 Uhr:

  • Vorstellung von LED-Leuchten

    1. kleiner Balken ca. 40 cm, Hersteller Osram, nur 12 W statt 18 W Leistung und doppelt so hell. Kosten: statt ca. EUR 17,- für ein Vorschaltgerät ist hier die gesamte Leuchte für EUR 25,- und man spart sich zukünftigen Tausch des Vorschaltgeräts und der Abdeckungen bei Defekt.

    2. Deckenleuchte rund, Hersteller Osram

    Die Ausführungen sind spritzwasserdicht, stoßrobust, keine empfindliche Vorschaltelektronik.

  • Erdgeschoß Gartenmauer Haus 1: Wandnischenmodelle

  • Haus 4 1. Stock Leuchten bei Wohnungstür - da vorläufig nicht - da müsste man sich nämlich auch eine Blende überlegen, da die Osram-Leuchten deutlich kürzer sind.

  • Haus 3 EG: Leuchten bei Wohnungstür

  • Haus 4 DG: Brüstungsleuchten, Leuchten auf Stiegendecken, Wänden

  • Garage Deckenleuchte

  • Zählerraum Haus 3+4, Haus 1+2

  • Schlüsseltresor (wegen Anlagen Zugang) untersucht.

<!> Was vergessen wurde:

  • Leuchten oberhalb Tür von Haus 1 im EG - das sind wieder andere Leuchten!

{i} Vereinbart für einen 1. Termin:

  1. Testinstallation Deckenleuchte: Stiegehaus EG (bei Postkästen)

  2. Testinstallation Wandnischenleuchte bei Gartenmauer 1/7 (die eine ungeeignetes kantiges Leuchtenmodell aufweist).

  3. Testinstallation Brüstung Steige 4 Dachgeschoss (2 neue, 2 alte bleiben für den direkten Vergleich).

  4. Reparatur des Treppenhausautomaten.

Die Firma wird sich bei mir melden, wenn sie in den nächsten Tagen zur Montage kommt.

(!) Diverse Erkenntnisse:

  • Montage der Treppenhausautomaten:

    • sind verkehrt eingebaut,

    • sind zu knapp aneinander montiert (da gibt es Distanzplatten, da diese recht warm werden können und die Wärmeabgeführt werden kann!)

    • bei manchen Treppenhausautomaten (auch jener defekte für Stiege 3, Nr. 18 im Kasten) zeigen Schwärzungen am Einstellrad infolge Hitzeeinwirkung.

    • Die meisten Treppenhausautomaten schalten die gesamte Last (meist nicht über einen Schütz). Die Schaltleistung ist zwar 2000 W, aber das gilt nur für ohmsche Lasten, bei Leuchtstoffröhren mit deren Startcharakteristik gilt nur die Hälfte, also 1000 W. Damit gehen sich zwar auch viel Leuchten zu 18 W aus, allerdings wirkt die Startlast mit extremen Spitzen, die den Schalter umso schwerer belasten und verschleißen lassen (Kontaktbrand).

    • Im Zählerraum Haus 3+4 sind nur 2 Schütze (Stiegenbeleuchtung 1, 3+4)

    • Im Zählerraum Haus 1+2 ist nur 1 Schütz (Stiegenbeleuchtung 2)

  • Leuchten: manche sind schon knapp am eingehen: flimmern oder schwarzer/dunkler Ring an den Leuchtstoffröhrenenden zeugen vom nahenden Ende des Leuchtmittels bzw. vom Vorschaltgerät.

  • Die Infrarotsensoren in der Garage sind nicht für Leuchtstoffröhren geeignet, dafür gibt es auch geeignete Varianten. Damit werden die Röhren und Vorschaltgeräte ebenso extremer belastet, was dort die Lebensdauer von Röhren und Vorschaltgeräten schmälert.

  • Im Zählerraum ist eine nicht sonderliche gewissenhafte Montage und Komponentenwahl zu merken: Kasten für Windsteuerung schließt nicht! Es gäbe durchaus andere Modelle. Die E-Zähler-Montageplatten sind nicht sauber in den Führungen verankert.

  • Zählerraum Haus 1+2: Sprechanlage mit Zeitschaltuhr - wird tatsächlich auch anderweitig so eingesetzt, da z.B. TSC-Sprechanlagen zwar qualitativ hochwertig sind, aber solche Steuermodule einfach "hängen" bleiben und nur durch ausschalten und Einschalten wieder reaktiviert werden können.

2016-11-21: Beleuchtung, Hausbetreuung, Müllraum, Tore

-- JohannKlasek

  1. 2016-11-21: Beleuchtung, Hausbetreuung, Müllraum, Tore
    1. Beleuchtung
    2. Hausbetreuung
    3. Wartung Schloss und Tore
    4. Müllraum

Beleuchtung

Für die Beauftragung eines Elektrikers wurde ein Rundgang durchgeführt, um den Defektstatus in der gesamten Anlage zu ermitteln, bevor die Meldung an die HausVerwaltung geht, damit der Elektriker alles auf einmal machen kann...

  • Defektliste:

    =================================================================================
    Kurze Röhre über Tür            1/3             Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Kurze Röhre über Tür            1/4             Abdeckung fehlt
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Kurze Röhre über Tür            1/5             Abdeckung vorhanden, lässt
                                                    sich aber nicht ganz aufstecken?
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Kurze Röhre über Tür            1/6             Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Kurze Röhre über Tür            1/8             Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Wandleuchte                     gegenüber 1/7   Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Brüstungsleuchte                1/18,19 DG      Brandschaden
                                                    -> im Zuge der Renovierung
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Brüstungsleuchte                1/22 DG         Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Brüstungsleuchte                1/23 DG         Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Brüstungsleuchte                Nebenstg. 1 DG  Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Brüstungsleuchte                1/17            Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    
    Kurze Röhre über Tür            3/4             Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Deckenleuchte (wie Wandleuchte) Stg. 3 EG       Vorschaltgerät
                                                    (ev. Abdichtung Feuchtigkeit?)
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Wandleuchte                     Stiege 4,       Vorschaltgerät
                                    Stiegenaufgang
                                    halb vor DG
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Brüstungsleuchte                Stiege 4 DG     Vorschaltgerät
                                    beim Aufgang
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Brüstungsleuchte                4/11 DG         Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Stiegenbeleuchtung Haus 3       E-Zählerraum    defekt, ist auf Dauer-Ein
    Treppenhausschalter #18         Garage StPl 21  (obwohl in Timer-Stellung)
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Garagendeckenleuchte            Stellpl. 62     Starter/Vorschaltgerät
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Garagendeckenleuchte            Stellpl. 63     Leuchtstoffröhre -> Hausbetreuung
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Müllraumwandleuchte             bei äußerer     Vorschaltgerät
                                    Müllraumtür
    =================================================================================
    
  • Ummontieren bzw. Wechseln bestehender Leuchten:
    Bitte Tauschen der quaderförmigen, neu montierten Wandleuchten (2 Stück) mit einer anderen Wand- oder Deckenleuchte der "alten" Bauart, die nicht dermaßen dem Regen exponiert sind. Die "neue" Bauart ist nicht wasserdicht und sammelt im inneren bei Regen ständig das Wasser. Z.B. wechselbar mit Brüstungsleuchten (1-9 bis 1/17), die unter dem Brüstungsvorsprung liegen und keine vertikales Wasser abgekommen.

    Beleuchtungselement             Position        Anmerkung
    =================================================================================
    Wandleuchte                     1/7             wechseln mit andere Bauart
                                    Gartenwand
                                    Hauptgang
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Wandleuchte                     3/6             wechseln mit andere Bauart
    =================================================================================
    

{i} Siehe Orientierung.

  • Kontrolle der Leuchtenabdeckungen: <!> Wieder rund 5 lose Abdeckungen gefunden und gerichtet:

    1. 1/20 DG

    2. 3/5 EG

    3. 4/11 DG

    4. 2/9 DG

    5. Müllraum bei äußerer Tür.

Hausbetreuung

Besprechung mit Hrn. Aschenbrenner von WG-Gerl:

  • Rückfrage wegen Leuchten, welche defekt sind (und wo schon ein Leuchtmitteltausch probiert wurde).

  • Abstellraum beim Müllraum war offen, unversperrt: Er soll angeblich nicht mehr sperrbar sein, daher leer.

  • Im Abstellraum beim Müllraum hat vor 2 bis 3 Wochen ein "Elektriker" die Leuchtenabdeckungsschalen geliefert und in diesen nicht absperrbaren Raum "abgestellt". Diese sind dann "verschwunden", nicht zuletzt, weil die Lieferaktion nicht mit der HausBetreuung koordiniert war, denn der Lagerort dafür wäre der KollektorraumHaus2!

  • AbstellraumHaus4 besprochen - ist der Hausbetreuung zugeordnet, aber derzeit nicht in Verwendung.

  • Leuchtenabdeckung wurden falsch gelifert und sind verschwunden.

Wartung Schloss und Tore

  • Müllraum:

    • Beide Tore geschmiert (Schiene unterer Rand, Schloss).

    • Abstellraum unter Stiege (von HausBetreuung): Schloss verklemmt, wegen Rost und Witterungsspuren:

      • Zylinder augebaut und Innenleben eingesprüht. Möglicherweise ist auch etwas kaputt.

      • Nach einer Einwirkzeit ging das Schloss dann besser und besser. Es geht bei der ersten Sperre manchmal strenger oder hakt etwas.

    • Lichtschalter beim äußeren Tor ist leider genau am Wandrand und wird von der Müllabfuhr ständig gerammt. Ist schon ziemlich mitgenommen und geflickt. Damit das nicht mehr so leicht passiert, ein Distanzholz auf dem Schutzholz angebracht, damit der Schalter nicht mehr unmittelbar gerammt werden kann ... mal sehen, ob es wirkt.

  • Nebentor: Angeln und Schloss mit Ölspray behandelt.

Müllraum

  • Restmüll umgeschichtet von linken auf rechten Container

  • Containeraufstellung korr., damit sich die Abdeckung nicht gegenseitig stören/behindern.

  • Altpapier aus Restmüll in den AP-Container

  • Altpapiercontainer: Schachteln zerkleinert und Schachtelinhalt (Kunststoffe!) zum Restmüll!

2016-11-20: Stiegenlicht Haus 3, Außenbeleuchtung EG

-- JohannKlasek

Nach wie vor ist seit einigen Tagen das Stiegenlicht Haus 3 ständig aktiv.
Das Außenlicht ist infolge Regen und Feuchtigkeit wieder ausgefallen.

Aktion: 11:30

  • E-Zählerraum Haus 3+4: Im E-Schrank LS 6 (Stiegenlicht 3+4) abgeschaltet, damit es nicht tagsüber unnötig leuchtet.

  • LS 7 (Außenlicht EG) wieder hochgedrückt.

2016-11-18: Stiegenlicht Haus 3, Außenbeleuchtung EG

-- JohannKlasek

Seit einigen Tagen ist das Stiegenlicht Haus 3 ständig aktiv.
Das Außenlicht ist infolge Regen und Feuchtigkeit wieder ausgefallen.

Analyse: 11:30

  • Alle Taster (auch bei Nottreppe und im Stock, außer am Dachaufgang) geprüft. Keinen hängenden Taster gefunden.

  • E-Zählerraum Haus 3+4: Im E-Schrank LS und Treppenhausschalter kontrolliert. Optisch nichts Auffälliges zu sehen. Aktion: LS 7 (Außenlicht EG wieder hochgedrückt -> damit wieder ein)

Licht daher weiterhin auf dauer-ein. :(

Analyse: 23:30

  • Noch einmal alle Taster (auch bei Nottreppe und im Stock, außer am Dachaufgang) geprüft. Keinen hängenden Taster gefunden. :(

2016-11-17: Waschküche

-- JohannKlasek

Siehe Vorgeschichte, 2016-11-08:

  1. 40-Grad-Programm getestet:

    • Einige Minuten laufen lassen (ca. 4 Min.)

    • Schritte mit Weiter-Taste übersprungen, etwas laufen lassen, bis zum Ende

  • <!> Kein Fall des FI-Schalters!

  1. 95-Grad-Programm getestet:

    • Laufen lassen (> 5 Min.)

    • Währenddessen den Trockner eingeschaltet und wieder ausgeschaltet. Nichts passiert.

    • Programm mit Weiter-Taste schnell durchgegangen.

    • nach dem Öffnen: Wasser ist heiß (Dunst steigt auf)

  • <!> Kein Fall des FI-Schalters! Die Heizung ist offensichtlich nicht defekt, denn die hätte innerhalb der 1. Minute den FI-Schalter fallen lassen!

Reinigung der Maschine:

  • Waschmittellade ausgebürstet.

  • Front weist Rinnsaalspuren von der Waschmittellade aus auf. Feucht abgewischt.

  • Bullauge: feucht abgewischt.

Schlussfolgerung:

  1. Da die Maschine schon einige Tage nicht in Betrieb war konnte sich offenbar auftrocknen. Der Effekt, dass häufig durch zu viel Waschmittel und Ausschäumen in die Waschmittellade "Feuchtigkeit" ins Gehäuseinnere kommt, könnte zutreffen

  2. Die Heizung ist nicht defekt. Dann hätte der FI bereits gleich nach dem Einschalten (so 30 s danach) fallen müssen.

  3. Ev. ist in der Tür/Trommeldichtung ein Loch.
    (!) Das ist noch zu überprüfen.

Weitere Vorgangsweise:

  • Nochmal ein Realtest (Fam. Feuchtenhofer probiert es noch einmal).

2016-11-15: Müllraum

-- JohannKlasek

Müllraum: 21 h, Müllraumlicht war an, keine Person anwesend -> ausgeschaltet.

2016-11-10: Gartenwasser, Hausbetreuung

-- JohannKlasek

  • GartenWasser: Gemeinsam mit Hrn. Aschenbrenner (WG-Gerl) das restliche Gartenwasser abgedreht (für Haus 1 und Haus 4).

  • Rundgang mit Hrn. Aschenbrenner:

    • Beleuchtung:

      • Hinweis auf nicht gut sitzende Schalen der Leuchten bzw. Wasser in den Schalen bei den neuen Bauformen.

      • Schäden bei Leuchten sollen "gesammelt" werden und dann geschlossen an die HausVerwaltung bzw. dem Elektriker zur Reparatur gemeldet werden.

    • RegensammelRinnen: gezeigt, speziell Hinweis auf eventuell mit Steinen verlegte Fallrohre.

    • Garten:

      • Laub wird er entfernen, soweit es bei den Sanierungsarbeiten möglich ist.

      • Die Bodenventile für das Gartengießwasser haben einen neuen Adapter bekommen (weil WG kleiner Schläuche verwendet).

  • Zwecks direkter Kommunikation die Telefonnummern untereinander ausgetauscht. :)

2016-11-08: Waschküche

-- JohannKlasek

Waschküche Waschanlage 1, Waschmaschine (Schulthess): In den vergangen Wochen wird immer wieder das Fallen des FI-Schalter gemeldet, wenn die Maschine gestartet wird (in den ersten Minuten).

  • Meldung und Rückfrage bei HausVerwaltung: Hr. Waller bat mich, mit Fa. Schulthess in Kontakt zu treten, um die Zuständigkeit auszuloten.

  • Rückfrage bei Fa. Schulthess: Herrn Schimanko, der mich an den entspr. Techniker verwiesen. Gespräch mit Techniker:
    Die klare Einschätzung war, dass ein Elektriker da nichts machen kann.

    1. Der Effekt passiert häufig, dass durch zu viel Waschmittel und Ausschäumen in die Waschmittellade und damit "Feuchtigkeit" ins Gehäuseinnere kommt. Normalerweise reicht hier eine Austrocknung und es geht wieder alles.

    2. Ev. ist in der Tür/Trommeldichtung ein Loch.
      (!) Das wäre noch zu überprüfen.

    3. Die Heizung ist defekt. Dann sollte der FI aber sofort nach dem Einschalten (so 30 s danach) fallen.
      (!) Das wäre noch zu überprüfen.

2016-11-06: Kollektorgang 2, Rundgang

-- JohannKlasek

Kleiner Rundgang:

  • AbstellraumHaus4 kontrolliert (im Wesentlichen leer).

  • Waschküche Ausstattung und Zustand kontrolliert. -> {OK}

  • KollektorgangHaus2:

    • Materiallager kontrolliert.

    • Aufgeräumt: Mist auf einen Haufen, Restteile Somy-Centralis-Uno-Module auf Kabeltasse.

    • Schlüsselkästchen UPC auf Kabeltasse.

    • Wandleuchten Schale (Glas + zwei Haltebügel) auf Kabeltasse.

2016-10-29: SAT-Anlage

-- JohannKlasek

Nachdem eine Störung der SAT-Anlage vorliegen dürfte, wurde einige Kontrollen durchgeführt:

  • Kollektorgang Haus 2: SAT-Verteiler kontrolliert (abgesteckt, angesteckt). Auffällig: Netzteil zirpt etwas.

  • Sichtüberprüfung der SAT-Schüsseln am Aufzugsturm: Nichts offensichtliches zu sehen. Keine kürzlichen Verdrehspuren oder Beschädigungen.

  • Sichtprüfung Kabelführung und Kabelverteilung im Keller (beim Aufzug): Nichts Ungewöhnliches.

  • FI- und LS-Schalter in Zählerraum Haus 1 geprüft. Sind auf "an". Test: Ausgeschaltet und wieder eingeschaltet (um ca. 18:45).

2016-10-21: Beleuchtung

-- JohannKlasek

  • Ausgefallene Allgemeinbeleuchtung EG im E-Zählerraum-3/4 reaktiviert: Leitungsschutzschalter (LS) Nr. 7 wieder hoch gedrückt.

  • Wandleuchtenabdeckung bei 6/1 (neue Bauform) abgenommen, Kondenswasser entfernt.

2016-09-24: Waschküche

-- JohannKlasek

Waschküche: Waschmaschinen: Kleinteilfang der Abwasserpumpe kontrolliert bzw. geleert.

2016-09-20: Allgemeinbeleuchtung, Abstellraum, Verschmutzung

-- JohannKlasek

2016-09-16: Müllraum, Sanierung

-- JohannKlasek

  • Arbeiter (Gerüstaufsteller) der Sanierung-2016 darauf hingewiesen:

    1. Jausenmist in den Restmüll (nicht Altpapier) zu entsorgen.

    2. den Sandkistenbesen nicht auf der "Baustelle" zu verwenden.

  • Müllraum: Altpapiercontainer verunreinigt vorgefunden: :(

    1. Einkaufstasche aus Papier, aber mit Kosmetikreste, Kleiderbügel aus Kunststoff, Kunststofffolien und -sackerl etc. -> Restmüll.

    2. Container ganz links: Papier nur ganz unten, aber übersät mit Birkensamen!
      Papier in Container 2 umgelagert und Container gereinigt -> Restmüll.

2016-09-08: Leuchtenabdeckungen

-- JohannKlasek

Leuchtenabdeckungen bei Brüstung Haus 1, 3. Stock gerichtet:

  • bei 1/26

  • bei 1/24

2016-08-26: Allgemeinbeleuchtung

-- JohannKlasek

Beleuchtung gegenüber der äußeren Müllraumtür: Die Leuchte in der Wandnische war bereits großteils vom Mauerbewuchs (vom Nachbargrundstück kommend) überwachsen und ist nun wieder freigelegt worden. Damit kann der Bereich wieder wie vorgesehen ausgeleuchtet werden.

2016-08-21: Beleuchtung Stieg 3

-- JohannKlasek

Da Dauerlicht über mehrere Tage auf Stiege 3 vorlag, hat Fam. Schmid (4/5) nach Analyse der Lichtschalter auf 3/5 den hängen gebliebenen Schalter gefunden und wieder abgeschaltet. :) Der Schalter ist ziemlich streng gängig. Ein entsprechende Information an 3/5 und/oder NeuesLeben wäre angebracht.

2016-06-06: Haupteingangstor, Garagentor "Am-Hofgartel"-seitig

-- JohannKlasek

  • Eingangstor: Der Federschließer des Haupteingangs ist von Haus aus schwach eingestellt. Da faktisch keine Schmierung mehr vorhanden ist, schafft es dieser nicht mehr, eine nur personenbreit geöffnetes Tor selbst zu schließen. :(
    Aktionen:

    1. Federschließerbügel wieder in den Mitnehmer (mit der Rolle) eingefädelt.

    2. Federschließerbügel und Gegenrolle mit Lagerfett eingefettet.

    3. Torangeln mit WD-40-Ölspray eingesprüht.

    4. Schlossfalle und Elektroschnapper mit WD-40-Ölspray eingesprüht.

    5. Der ehemals aufgenietete Sperrwinkel, der verhindert, dass man den Seitenflügel von außen öffnen kann, fehlt nun vollständig. :(

  • Garagentor "Am-Hofgartel"-seitig: Kleine Wartung:

    1. Dictatordämpfer/schließer: Mit Sprühöl gereinigt, Rollrad eingefettet und mit Sprühöl eingelassen.

    2. Elektromagnetischer Schlossriegel gereinigt und mit WD-40-Ölspray eingesprüht.

    3. Torangeln mit WD-40-Ölspray eingesprüht.

    4. Torantrieb gereinigt, Fixangelpunkt gereinigt und mit WD-40-Ölspray eingesprüht. Es fehlt noch immer die Hutmutter der Gewindestange, die die Kolbenabdeckung trägt. :\ (komisch, dass dies schon bei der letzten Jahreswartung nicht gesehen und behoben wurde?)

    5. Reflektoren und Lichtschranken gereinigt.

    6. Endstellen Torzuggewindestange (die das Tor auf entspr. Höhe hält) mit WD-40-Ölspray eingesprüht.

2016-05-14: Müllraum

-- JohannKlasek

Müllraum: Die innere Müllräumschiebetür leidet seit Tagen darunter, sich ständig in der Bodenführung zu verklemmen. Das Führungselement auf der Bodenplatte hatte sich gesenkt (rund 2 cm).

Aktion: Bodenplatte in Kiesunterlage neu gebettet. Ränderfüllung mit Kies von Stiegenhausrückseite der Stiege 4 durchgeführt.

2016-05-12: Hausbetreuung

-- JohannKlasek

Kurzes Gespräch mit den beiden Mitarbeitern der HausBetreuung wg-gerl:

  • Haben einen kleinen Aushang in den Schaukästen vorgenommen, mit den wichtigen Kontaktinformationen (Telefon, Adresse, Bürozeiten).

  • Auf Anfrage ist noch nicht bekannt, wie die Einteilung, Betreuungszeit und der Arbeitsplan aussieht - ist gerade "in Arbeit".

Aufgefallen bislang, aber vorerst noch nicht erwähnt:

  • Der Boden des Müllraums ist recht verschmutzt.

  • Zigarettenkippen bleiben in Mauerbeeten oder Plattenritzen sehr lange liegen.

2016-05-01: Müllraum, Laubengang Bodenplatten

-- JohannKlasek

  • Müllraum: Riesenkarton, der einfach im Müllraum hingestellt wurde, zusammengetreten und -gelegt und in den Altpapiercontainer verfrachtet.

  • Laubengang/Bodenplatten: Im Laubengang Haus 4, Erdgeschoß, gleich beim Stiegenhaus bzw. unmittelbar bei Top 4/1 die Bodenplatten, die einen deutlichen Versatz (mittlerweile schon mehrere cm, wandseitig) aufwiesen, wieder etwa auf gleiches Niveau gebracht.

2016-04-10: Müllraum

-- JohannKlasek

  • Müllraum:

    1. Mieter bei großem Karton geholfen diesen zu zerkleinern und in den Altpapiercontainer zu bringen.

    2. Altpapiercontainer (1. von links): Große Schachtel voll mit mit Folien, Dosen, Flaschen, Montagematerial

      • aber auch Kartonteilen auseinandersortiert (-> Restmüll)! Schachtel dann zerkleinert bzw. gefaltet.

    3. Restmüll: Umsortiert von Container links nach rechts und nach hinten sortiert.

  • Gangbereich-EG: Erdfleck bei Sitzbank Haus 4 grob in Richtung Baumpodest "gekehrt".

2016-04-05: Beleuchtung

-- JohannKlasek

9:30 Beleuchtung im Laubengang Haus 1 3. Stock Abdeckung der Brüstungsleuchte zwischen 1/25 und 1/26 korrigiert (Schale war nicht eingerastet aufgesetzt).

2016-04-02: Hof, Müllraum

-- JohannKlasek

  • Müllraum: (10h)

    • Alle Altpapiercontainer sind randvoll.
      Mit Eigengewicht zusammen gepresst (alle Behälter auf 2/3).
      {i} Die Müllabholung ist aber ohnehin heute am Samstag. ;)

    • Aus Altpapier Nicht-Sortenreines entfernt (Folienpapier, Sackerln, Verschmutztes).

    • Restmüll: Kartone und Papier -> Altpapiercontainer.

  • Gangbereich: (21h)
    Steine/Kies vom Stiegenhausturm Haus 4 ist breit über den Gangbereich bei Sandkiste und bei Stiege 4 verteilt! Falls diese bei Mäharbeiten wieder durch die Gegend geschleudert werden, ist die Gefahr der Beschädigung der Wohnungsglastür oder der Stiegenhausverglasung gegeben!
    Aktion: Mit Sandkistenbesen zusammengekehrt (beim Lüftungsschachtgitter zusammen gekehrt und beim Stiegenhaus unter der Bank).

2016-02-29: Waschküche

-- JohannKlasek

Ca. 23h: Wartung der Waschkücheneinrichtung:

  1. Trockner 1:

    • Gebläse zerlegt und gereinigt (Flusen, Haare).

    • Gebläserohre (tw.) ausgebaut und gereinigt.

    • Tür (Sieb) zerlegt und gereinigt.

  2. Waschmaschine 1 und 2:

    • Waschmittelladenöffnung ausgespült und ausgewischt (Waschmittelablagerungen).

    • Waschmittellade intensiv gebürstet und geputzt (Waschmittelreste und -ablagerungen entfernt), Front und Tür feucht gewischt.

    • Fremdkörperfalle der Abwasserpumpe gereinigt/kontrolliert.

  3. Test Anlage 1: Waschmaschine schleudern und gleichzeitig Trockner Prog. 4 -> {OK}

  4. Waschbecken und Hähne gereinigt, Schläuche an Hähne neu befestigt (Kabelbinder).

  5. Boden gewischt.

  6. Protokoll neben Zählerkästen aktualisiert.

  7. Kalenderanmerkung

2016-01-26: Anlagenbesichtigung

-- JohannKlasek

Gespräch mit 2 Personen der Hausbetreuungsfirma WG, die gerade in der Anlage eine Besichtigung (auch schon am Vortag - mit Hrn. Waller?) durchführten, um ein Angebot zur HausBetreuung der HausVerwaltung vorlegen zu können.

Einige Themen kurz angesprochen (das Treffen hat sich nur zufällig ergeben):

  • Aufzug

  • Rigole

  • Regensinkkästen

  • Bodenplattenentgrünung (EG, Dachgeschoß)

  • Wassersammelrinnen

  • Stiegenhäuser: Verglasung, Wasserabtropfung

  • architektonische Fehlleistungen

  • Weitläufigkeit der Anlage

  • Grünstreifen bei den Mauern

2016-01-22: Waschküche

-- JohannKlasek

Der alte Trockner der Anlage 2 wurde von Electrolux ersetzt durch ein Neugerät des gleichen Herstellers.

Die Entscheidung dafür ist in der HausVerwaltung gefallen, nachdem die Gesamtreparatur rund EUR 1000,- ausmacht. Da auch das Trommellager nicht mehr in sonderlich gutem Zustand ist und früher oder später hier noch weitere Problem zu erwarten sind, ist ein Neugerät langfristig sinnvoller.

  • Die Fa. Electrolux hat das Altgerät (nach Auskunft der Fa. Electrolux Fr., 2016-01-22) mitgenommen, um die zuvor verbauten neuwertigen Ersatzteile (Display/Steuereinheit, Schalter, Riemen) wieder auszubauen. Beim Telefonat unseren Wunsch hinterlegt, das Altgerät wieder haben zu wollen (nachdem die neuen Ersatzteile ausgebaut sind). Da zuständige Personen nicht mehr um Haus waren, wurde das auf kommenden Montag vertagt, wie man hier nun weiter vorgeht.

  • Die HausVerwaltung wurde ja letzte Woche informiert, dass der Tausch mit uns koordiniert wird bzw. wir das Altgerät behalten wollen (natürlich ohne die neuen Ersatzteile). Dies wurde zwar von Fr. Pitra an Hrn. Waller vorgelegt, es kam aber leider offenbar nicht zur Behandlung - auf Nachfrage Fr. 2016-01-22. Frau Pitra legt dies Hrn. Waller (war im Urlaub) erneut vor.

2016-01-18: SAT-Anlagenreparatur: Fortsetzung

-- JohannKlasek

{i} Zur Angelegenheit SAT-Anlagenstörung.

{i} Siehe auch 2016-01-15.

Die Wohnungen von Haus 3 und Haus 4 hatten nach wie vor keine SAT-Versorgung (kein Signal).
<!> Mittlerweile ist auch schon Grund bekannt:

  1. Telefonat mit Techniker der Fa. Gebrüder Gros: Er wurde gebeten, nochmal Nachschau zu halten. Hinweis auf Dokumentation der SAT-Anlage gegeben und Zugang zu Kollektorgängen ermöglicht.

  2. Tel. Rückmeldung: Er hat den Fehler gefunden! :)

    • Eine aktive (mit Strom versorgte) Verteilerkomponente für Haus 3 (in der Garage, bei Parkplatz 62) ist ausgefallen. Damit bekommen alle auf Stiege 3 und Stiege 4 (die dahinter geschaltete sind) kein Signal mehr. :(

    • Er versucht heute noch ein Ersatzteil zu bekommen und zu ersetzen. Falls das nicht gleich klappt, muss das Teil bestellt werden. Am Donnerstag werden die dringenden finalen Reparaturen an den Schüsseln und der Verkabelung durchgeführt. Das OK dafür sei bereits gegeben. Er hofft, dass dann die Bestellung bis Do. da ist, damit das gleich in einem Aufwaschen geht.

2016-01-16: SAT-Anlagenreparatur: Fortsetzung

-- JohannKlasek

{i} Zur Angelegenheit SAT-Anlagenstörung.

{i} Siehe auch 2016-01-15.

Die Wohnungen von Haus 3 und Haus 4 hatten nach wie vor keine SAT-Versorgung (kein Signal):

  • Rundgang (abends) in der Anlage, um nach etwaigen offensichtlichen Schäden Ausschau zu halten.

  • Fotografische Dokumentation der SAT-Anlage.

Nichts Auffälliges gefunden. D.h. keine Verbesserung für Wohnungen von Haus 3 und Haus 4. :(

2016-01-15: SAT-Anlagenreparatur

-- JohannKlasek

{i} Zur Angelegenheit SAT-Anlagenstörung.

  1. Telefonische Information von RobertKoch, dass die Beauftragung gestern schief gegangen ist, weil es die Fa. Widmayer nicht mehr gibt (per E-Mail, Adresse dürfte noch funktionieren, aber keine Bestätigung eingeholt). Es soll angeblich die Fa. Gebrüder Gros beauftragt worden sein.

  2. Nachfrage bei der HausVerwaltung, ob die Beauftragung erfolgt sei. Ein Herr (nicht Hr. Waller) bestätigt, das der Auftrag an die Hausverwaltung "da" sei, als "dringend" vermerkt ist und bereits eine Beauftragung einer Firma erfolgt sei. Auf Nachfrage gab man auch die zuvor genannte Firma bekannt.

  3. Nachfrage bei Fa. Gebrüder Gros: Haben keinen Auftrag.

  4. Neuerliche Nachfrage bei NeuesLeben: hätten den Auftrag per E-Mail vor einer halben Stunde rausgeschickt. Ich teilte das Ergebnis der Nachfrage bei der Fa. Gebrüder Gros mit und bat eventuell um eine Wiederholung bzw. die Einholung einer telefonischen Bestätigung, was bejahend aufgenommen wurde.

  5. 2. Nachfrage bei Fa. Gebrüder Gros: Auftrag sei da, Mitarbeiter ist unterwegs.

  6. Telefonat mit Mitarbeiter der Fa. Gros:

    • Spiegel dejustiert (Halterung tw. gerissen)

      • -> Notdürftig fixiert und eingestellt - Spiegel müsste getauscht werden.

    • Kabel sind sehr angegriffen (UV, Witterung) und blanke Stellen sind vorhanden. Das hat vermutlich auch zum Anschlagen der Sicherung geführt, die gefallen war.

      • -> Notdürftige Isolierung.

      • -> Sicherung wieder aktiviert.

    • Auch bei einem weiteren Spiegel sind starke Verrostungen vorhanden (Schrauben lassen sich nicht mehr bewegen. Gehört eventuell auch getauscht.

    • Am Montag wird er einen Bericht verfassen, was noch zu tun ist und ein Angebot erstellen lassen, das der HV übermittelt wird:

      1. Ersatz der Astra-Spiegelantenne (Pfanne+LNB-Halterung).

      2. Verkabelung erneuern durch UV-beständige Kabelung (schwarz), bis in den Schacht, je nachdem, wo man eben hinkommt.

      3. Optional: Ersatz der anderen Spiegelantenne.

last edited 2016-11-24 18:41:46 by JohannKlasek


Startseite ‐ Impressum ‐ Datenschutz