Taetigkeiten

  1. Ausfälle und Störungen
    1. Beleuchtung: Außenlicht Erdgeschoss ausgefallen
    2. Garage: Garagentor ausgefallen
    3. Garage: Wassersammelgruben überschwemmt
    4. Garage: Dauerlichtleuchten ausgefallen
    5. Garage: kein Licht oder nur Notbeleuchtung
    6. Gegensprechanlage: funktioniert nicht (auch Glockentaster)
    7. Aufzug: Kabinenlicht teilweise ausgefallen
    8. Aufzug: Totalausfall
    9. Müllraum: Müllcontainer schon länger voll oder überfüllt
    10. Hausbetreuung: Reinigung der Anlage mangelhaft
    11. Waschküche: Trockner überhitzt (ausgefallen) oder defekt
    12. Waschküche: Waschmaschine defekt
    13. Waschküche: Abwasserpumpe läuft ständig
    14. Waschküche: Abwassersammelschacht voll - Abwasserfehlermeldung bei Waschmaschine
    15. Waschküche: Waschmaschinendisplay zeigt Wasserabpumpfehler
    16. Waschküche: Quickzahlboxen melden "Speicher voll"
  2. Routinearbeiten
    1. Außenlichtzeitschalter Sommer-/Winterzeitumstellung
  3. Hauptgartenwasser abdrehen
    1. Erdgeschoßgärten
    2. Gärten im Stockwerk
    3. Hauptgartenwasser aufdrehen
    4. Garage: Wassersammelgrube leeren
    5. Waschküche: Reinigung Flusensieb/Fremdkörperfalle
    6. Stiegenhaus: Wassersammelrillen reinigien
    7. Entwässerungsgitter/-schächte reinigen


Ausfälle und Störungen

Beleuchtung: Außenlicht Erdgeschoss ausgefallen

Beleuchtung Außenlicht-EG (Erdgeschoß):

/!\ Derzeit (2006-11-03) bzw. noch immer ein Problem in der Elektrik und daher kein stabiler Betrieb!

Siehe


Garage: Garagentor ausgefallen

Siehe Anlagenbeschreibung Garagentore.

Behebung:


Garage: Wassersammelgruben überschwemmt

Wegen der beschränkten Kapazität der Wassersammelgruben (kein Kanal!), kann bedingt durch

ein Wassersammler "übergehen".

{i} Behebung siehe Routinetätigkeit Wassersammelgruben.


Garage: Dauerlichtleuchten ausgefallen

Beim Betreten der Garage ist es völlig dunkel (zumindest in einem Abschnitt) und es geht nur das Bewegungslicht an. Jede 2. Leuchte leuchtet aber nicht.

Behebung:

Es sollten nun wieder alle Leuchten aktiv sein. Andernfalls liegt ein anderer Defekt vor:


Garage: kein Licht oder nur Notbeleuchtung

Garage: Leistungsschutz (LS) oder Fehlerstromschutzschalter (FI) für die Garagenbeleuchtung ist gefallen.

Behebung:


Gegensprechanlage: funktioniert nicht (auch Glockentaster)

Möglicherweise ist die Elektronik "nur" abgestürzt. Das kann sich auch darin zeigen, dass der Schnapper am Haupttor gerade auf Dauersummen ist. Sonst verhält sich die Gegensprechanlage bei Ausfall eher still. ;)

Behebung: Ausschalten/Einschalten des Stromkreises für die GegensprechAnlage (E-Zählerraum Haus 1+2, Sicherungskasten entspr. LS, Position 14).
Wann das nicht zum Ziel führt, dann die HausVerwaltung verständigen.


Aufzug: Kabinenlicht teilweise ausgefallen

In der Kabine des Aufzugs leuchten nicht beide Leuchtstoffröhren an der Decke.

Melden an Hausbetreuer (Hr. Rico ist 2010 diesbezüglich eingeschult worden).

<!> Wenn sonst nicht anders möglich bzw. die Kabine z.B. wegen Komplettausfall des Lichtes (beide Röhren sind dunkel) und damit der Aufzug außer Betrieb ist:
An das Störungstelefon der Fa. Thyssen wenden.


Aufzug: Totalausfall

Aufzug steckt oder lässt sich nicht rufen bzw. die Kabine bleibt ständig offen und Taster reagieren nicht:

Melden an Fa. Thyssen. Am Wochenende oder kurz davor ist der Notdienst erforderlich (üblicherweise außerhalb des Wartungsvertrages und mit Zusatzkosten verbunden), der von der Hausverwaltung beauftragt werden muss (NeuesLeben).


Müllraum: Müllcontainer schon länger voll oder überfüllt

Melden an : MA 48 Misttelefon


Hausbetreuung: Reinigung der Anlage mangelhaft

Hausbetreuung ist jede Woche am Dienstag und Donnerstag von ca. 8-12 Uhr in der Anlage (bei Feiertagen kann sich das verschieben).

Betreuer ist derzeit (seit 2006-11-03) Hr. Rico, der Fa. Recla:

Hr. Rico, Mobiltelefon

0699 11192399

{i} Seit Jänner 2009 wird ein detailliertes Arbeitsprotokoll (für jeweils einen Kalendermonat) geführt, das im Schaukasten neben dem inneren Müllraumeingang ausgehängt ist.
Hier kann man kontrollieren, ob gewisse Tätigkeiten schon gemacht sind oder erst gemacht werden bzw. vergleichen, ob die markierten Tätigkeiten wirklich durchgeführt worden sind.


Waschküche: Trockner überhitzt (ausgefallen) oder defekt

<!> Beim Trockner kann es sein, dass nur der Thermoschutzschalter den Trockner abgeschaltet hat. Erkennbar daran, dass die LED beim Einschalten zwar leuchtet, aber beim Schließen der Tür leuchtet das Display nicht auf und die Maschine reagiert auch nicht auf irgend eine Programmwahl oder einen Programmstart!
Behebung:

  1. "Thermoschalter" der Maschine auf der Rückseite, etwa auf halber Höhe, eine schwarze gummierte Erhebung lokalisieren.

  2. Schalter (Erhebung) einfach nur niederdrücken.

andernfalls: Melden der Waschküchenstörung bei der Hausverwaltung NeuesLeben:

Koordination wegen Zugang zur Waschkueche der Anlage für den Techniker der Fa. Electrolux:


Waschküche: Waschmaschine defekt

<!> Nicht aber Trockner, siehe Trockner.

Melden der Waschküchenstörung bei der Hausverwaltung NeuesLeben:

Koordination wegen Zugang zur Waschkueche der Anlage für den Techniker der Fa. Electrolux oder der Fa. Schulthess:


Waschküche: Abwasserpumpe läuft ständig

Obwohl die Abwassergrube in der Waschkueche bereits praktisch leer ist, hört man ein ständiges Brummen der ins Leere laufenden Tauchwasserpumpe ...

Behebung:

  1. Metallbodenplatte abnehmen

  2. mit Wischmoppstiel den Schwimmer anstoßen.

  3. ev. muss der Schwimmer kürzer geführt werden (Kabel mehr durch den Kabelbinder ziehen, damit der Schwimmer näher an die Pumpe gezogen wird).


Waschküche: Abwassersammelschacht voll - Abwasserfehlermeldung bei Waschmaschine

Folgende Situation in der Waschküche bei geöffnetem Abwassersammelschacht:

dcim0365jpg_t
[WWW] Bild groß

/!\ Überprüfen, ob die Abwasserpumpe ganz hinten im Eck an der Stromversorgung angesteckt ist.

  1. Falls die Abwasserpumpe nicht läuft, kann der Schwimmer hängen: Der blaue Schwimmer (siehe Bild) aus dem Wasser herausfischen (Besenstange, Wischerstange) und soweit anheben, bis die Pumpe anläuft. Eventuell den Schwimmer schütteln, falls der Kontakt irgendwie hängt.
    Wenn das Abpumpen beginnt, abwarten, bis der Schacht leergepumpt ist und dabei kontrollieren, dass die Pumpe sich auch automatisch abschaltet, wenn der Schwimmer sich nach unten neigt - wenn nicht -> Schwimmer justieren!

  1. Wenn die Abwasserpumpe läuft, aber nichts abpumpt, liegt möglicherweise eine Verstopfung vor.

    1. Wie beim vorigen Punkt muss der Schwimmer so gelagert werden, dass die Pumpe anlaufen würde. Die Pumpe dann Abstecken.

    2. Den Abwasserschacht ausleeren (mit Kübel in die Wartungsöffnung des unteren dicken Abwasserrohres, hinter dem Trockner der Anlage 1 verlaufend gießen).

    3. Am Grund befindlichen Schlamm oder Teile entfernen (Ansaugöffnung der Pumpe ist am unteren Rand, rundherum am Gehäuse).

    4. Wasser gegebenenfalls nachfüllen (Waschbecken), damit die Pumpe ordenlich ansaugen kann.

    5. Pumpe wieder anstecken (Schwimmer ev. nach oben gezogen halten und einklemmen).

    6. Fall noch keine Pumpwirkung, eine ev. Verstopfung durch kurzes Aus- und wieder Einstecken versuchen die Verstopfung zu lösen.

    7. Wenn bis jetzt noch immer keine Abpumpen zustande kommt, die Hausverwaltung NeuesLeben informieren - ein Professionist muss hier den Zustand beheben.


Waschküche: Waschmaschinendisplay zeigt Wasserabpumpfehler

Entweder im Laufe eines neue gestarteten Programms oder die Maschine zeigt es bereits von Beginn an am Display an: "Fehler: Abwasserpumpe" (o.ä.).

Ursache ist hier meist ein Gegenstand, der das Flügelrad des Abwasserpumpe blockiert.

{i} Behebung: siehe Routinetätigkeit Fremdkörperfalle reinigen.


Waschküche: Quickzahlboxen melden "Speicher voll"

Eine oder beide Anlagen der Waschkueche können nicht verwendet werden.

Das grundsätzlich Problem ist, dass hier mehrere Firmen mitwirken und keine davon in der Lage ist, den Status der Zahlungsboxen einwandfrei zu überprüfen ...

Lösungsansätze:


Routinearbeiten

Außenlichtzeitschalter Sommer-/Winterzeitumstellung

Durchgeführt von JohannKlasek (eventuell der Hausbetreuung delegierbar).

In E-Zählerraum 3+4, E-Schrank, links von der Tür ist die mechanische Zeitschaltuhr zu korrigieren. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. Entweder die Zeit der Uhr anpassen oder

  2. die Endezeit entsprechend verlängern/verkürzen (was einfachergeht, weil die Uhr sich nicht zurückstellen lässt, sondern immer nur nach vor bewegt werden kann!)

  1. Uhr anpassen:

    • Sommerzeit, letzter Sonntag im März: Uhr 1 Stunde vorstellen

    • Winterzeit, letzter Sonntag im Oktober: Uhr 1 Stunde zurückstellen (umständlich, da die Uhr 23 Stunden weiterbewegt werden muss!)

  2. Endezeit anpassen, gemäß folgender Tabelle (je nach dem in welcher Zeit die Uhr ständig läuft):

Zeitschaltuhreinstellung

Uhr läuft in Sommerzeit

Uhr läuft in Winterzeit

Winterzeit

15h-22h

15h-21h

Sommerzeit

15h-21h

15h-20h

Umstellung letzter Sonntag im März

2 Zapfen zw. 21h u. 22h herausziehen
Endezeit: 21h

2 Zapfen zw. 20h u. 21h herausziehen
Endezeit: 20h

Umstellung letzter Sonntag im Oktober

2 Zapfen zw. 21h u. 22h eindrücken
Endezeit: 22h

2 Zapfen zw. 20h u. 21h eindrücken
Endezeit: 21h

<!> Die Anfangszeit wird hier nicht gestellt bzw. vernachlässigt, da hier ohnehin die Dunkelautomatik üblicherweise später das Licht aktiviert.


  1. Hauptgartenwasser abdrehen
    1. Erdgeschoßgärten
    2. Gärten im Stockwerk


Hauptgartenwasser abdrehen

Quelle

Umstellung auf Winterbetrieb, um Einfrierungen der Wasserleitungen im Gartenbereich zu vermeiden.

Erdgeschoßgärten

Durchgeführt von Hausbetreuung, meist Ende Oktober.

Die Gartenwasserventile der Hauptgartenwasserleitungen, die nur folgende Wohnungen betreffen, werden abgedreht, um die Wasserleitung vor dem Zufrieren und damit verbundenen Beschädigungen zu schützen. Alle anderen Wohnungen beziehen das Gartenwasser aus der Wohnungskaltwasserversorgung und sind nicht betroffen bzw. müssen selbst für das Wasserabdrehen im Steigstrang sorgen.

Betroffene Wohnungen:

  • 1/1 - 1/8

  • 2/1 - 2/7

  • 3/1 - 3/7

  • 4/1 - 4/7

/!\ Wichtig:
Da das Wasser ausgelassen wird, sollten dann danach der Wasserhahn im Garten geöffnet werden, damit das Wasser auch vollständig und leicht abfließen kann!

{i} Nicht wundern: In der Garage gibt es an den Wasserleitungsentlüftungsstellen dann entsprechende Wasserlacken.
Siehe Gartenwasserventile.

Gärten im Stockwerk

Hier befinden sich der jeweilige Wasserabsperrhahn in der Wohnung. Für das Abdrehen sind die Bewohner selbst verantwortlich.

Üblicherweise geht man wie folgt vor:

  1. Im Versorgungsschacht (WC, Abstellraum, ... - variiert je nach Wohnungstyp) den Wasserhahn zudrehen.

  2. Wieder im Versorgungsschacht: einen Schlauch (in einen Kübel oder am WC gleich in die Muschel führend) an das kleine Ablassventil (meist so ein kleiner Knebelgriff) des zuvor zugedrehten Ventils anschließen - wenn möglich, kann man auch sonst ein Behältnis unterstellen, was aber aus Platzgründen meist eher nicht geht.

  3. Im Garten den Wasserhahn öffnen.

  4. Wieder im Versorgungsschacht: Das Ablassventil nun öffnen und somit das Restwasser in der Steigleitung abfließen lassen.

  5. Das Ablassventil wieder schließen.

Den Gartenwasserhahn kann man offen lassen. Vielleicht ein Post-It oder Zetterl zur Erinnerung im Schacht hinterlassen, um beim Aufdrehen nicht zu vergessen, den Wasserhahn im Garten wieder zuzudrehen.


CategoryGartenwasser CategoryWinter


Hauptgartenwasser aufdrehen

Quelle

Umstellung auf Sommerbetrieb:

Durchgeführt von Hausbetreuung, meist Ende März (ev. auch Ende April, je nach Wetterlage).

Die Gartenwasserventile der Hauptgartenwasserleitungen, die nur folgende Wohnungen betreffen, werden aufgedreht. Alle anderen Wohnungen beziehen das Gartenwasser aus der Wohnungskaltwasserversorgung und sind nicht betroffen.

Betroffene Wohnungen:

  • 1/1 - 1/8

  • 2/1 - 2/7

  • 3/1 - 3/7

  • 4/1 - 4/7

/!\ Wichtig:
Der Wasserhahn im Garten muss zugedreht werden, sollte er noch offen sein. Die Hausbetreuung versucht zwar zu überprüfen (sieht man anhand des ständig laufenden Wasserzählers), ob da noch etwas offen ist, kann das aber mitunter nicht beheben, weil kein Zugang zu den Mietergärten gegeben ist.

{i} Nicht wundern: In der Garage gibt es an den Wasserleitungsentlüftungsstellen eventuell entsprechende Wasserlacken, die durch das Testen der Entlüftungsventile entstehen können.
Siehe Gartenwasserventile.


Garage: Wassersammelgrube leeren

Anchor

Durchgeführt von Hausbetreuung im Anlassfall.

In der Garage:
Lackenbildung bei den Gitterabdeckungen der Wassersammelgruben zeigen eine Überfüllung an. Die Hausbetreuung informieren, welche dann für das entleeren sorgt (wie auch immer das passiert).


Waschküche: Reinigung Flusensieb/Fremdkörperfalle

Anchors: Flusensieb, Fremdkörperfalle

Durchgeführt von JohannKlasek (üblicherweise) im Anlassfall (z.B. wenn die Waschmaschine einen Wasserabpumpfehler anzeigt) bzw. zumindest 1 mal im Monat.

Die Waschmaschinen der Waschküche haben Fremdkörperfallen (Klappe unter der Trommeltür), die sperrige Gegenstände von der Abwasserpumpe fernhalten sollen, wie z.B. (bereits vorgefunden)

Behebungsmaßnahmen:

  1. Klappe öffen (z.B. mit Wohnungsschlüssel aushebeln).

  2. Falleneinsatz durch Drehen (gegen Uhrzeigersinn) lockern und versuchen herauszuziehen - man sollte darauf achten, dass die Hände trocken bleiben, da man sonst beim Herausziehen nicht die nötige Kraft aufbringen kann.
    Manchmal hilft hier auch wieder der Wohnungsschlüssel, den man zwischen Gewinde und Gehäuse ansetzt, um den Einsatz weiter herauszudrücken ...

  3. Gegenstände aus dem Einsatz entnehmen, eventuell noch in den Pumpenvorraum liegende, sperrige Gegenstände herausziehen (liegen mitunter im Zuflussgang, eine runde Öffnung rechts vom Pumpenrädchen, wo man ein bisschen tiefer hineingreifen muss).

  4. Falleneinsatz wieder einschrauben (fest, bis kein Drehen mehr möglich ist).

  5. Klappe schließen.

Stiegenhaus: Wassersammelrillen reinigien

Bei den Stiegen 2, 3 und 4 gibt es im Kellerhalbstock, auf der Stiegeninnenseite unter dem Glassockel einen Wassersammelrille aus Blech, die verhindern soll, dass das Wasser aus dem Stiegenhaus in den Keller herabläuft. Das Wasser wird mit einem Fallrohr, dass das Wasser in den Stiegenpodestwassersammler führt (unterhalb der Bodenplatten).

  1. Wassersammelrille: von Laub, Steinen und Sedimenten befreien

  2. Fallrohr: sicherstellen, dass es frei ist und nicht Steine und entsprechend festgesetzer Dreck dieses verlegt hat
    Am Besten mit einer Abflussreinigungsfeder reinigen (z.B. ein Exemplar bei JohannKlasek).

<!> Die HausBetreuung wurde schon mehrmals aufmerksam gemacht, dies wirklich regelmäßig zu tun, was aber leider nicht zuverlässig funktioniert. -- JohannKlasek 2011-06-26 13:41:40

Entwässerungsgitter/-schächte reinigen

Im Bereich

sind im Boden Abflüsse einbettet, die ein Abdeckgitter mit einem Schmutzabscheider (Sammeltopf) aufweisen. Diese müssen regelmäßig entleert werden, damit das Wasser ungehindert abfließen kann (ist auch in der Arbeitsliste der HausBetreuung geführt).

<!> Die HausBetreuung wurde explizit darauf hingewiesen dies regelmäßig zu tun, da offenbar über Wochen und Monate darauf vergessen wurde.


CategoryWaschkueche

last edited 2011-08-12 10:07:31 by JohannKlasek


Startseite ‐ Impressum ‐ Datenschutz