Aktuelles/AllgemeinMaengel/GarageAbflussFreiElektroverteilerOffen

  1. 5 - Garage: Wassereintritt, Abfluss freiliegend und Elektroverteiler offen an Decke, Parkplatz 18
  2. Kurzbeschreibung
  3. Kontakt
  4. Status
  5. Verlauf
  6. Weitere Informationen



5 - Garage: Wassereintritt, Abfluss freiliegend und Elektroverteiler offen an Decke, Parkplatz 18

Kurzbeschreibung

Garage, Decke bei Parkplatz 18:

Kontakt

Status

unter Beobachtung

Aktuelles/MaengelStatus

Verlauf

Datum

Kommentator

Kommentar

2007-03-24

JohannKlasek

:-) Auch beim Dauerregen von 23. auf 24. (rund 24h) ist im Verteiler kein Wasser mehr ausgetreten (durch die vorsorglichen Abflussöffnungen des Deckels).

2006-08-09

JohannKlasek

:-) Verteiler bei Parkplatz 18 scheint nach mehreren Tagen Regen nicht mehr mit Wasser in Berührung kommen. Eventuell der Verdienst der Provisoriumsmontage?

2006-06-02

JohannKlasek

Die Öffnungen beim den E-Verrohrungen, die in den E-Verteiler in der Garage führen, sind abgedichtet worden. Lediglich die Verteilerdose weist noch Öffnungen auf, durch diese bislang kein Wasser mehr durchzutreten scheint (nach Dauerregen im Laufe des Tages).

2006-05-17

JohannKlasek

Trotz der Arbeiten der Elektriker, ist durch den Regen an diesem Tag nach wie vor ein Wasseraustritt beim E-Verteiler zu sehen (allerdings nicht allzu stark, aber der der Regen ist auch nicht sonderlich intensiv).

2006-05-15
bis
2006-05-16

JohannKlasek

Elektriker arbeiten an der Behebung. Siehe Details.

2006-04-26

JohannKlasek

/!\ Nach wolkenbruchartigem Regenfall ist ein durchgehender Wasserlauf zu beobachten, der aus der E-Verrohrung kommt. Die Rohre wurden irgendwann mal angebohrt, damit das Wasser ablaufen kann und nicht in den Verteiler eindringt, was aber bei eine gewissen Wassermenge nicht wirklich vermieden werden kann.
Siehe Details.

2005-12

JohannKlasek

Die Isolierung wurde vom Durchtrittsbereich der Decke bis weit in den horizontalen Verlauf des Rohres mit silbernen Gewebeband zusätzlich verschlossen. Das Durchdringen von Flüssigkeiten wird so zwar verhindert, die eigentliche Quelle eines eventuell einsickernden Wasser ist so freilich nicht behoben.

2005-12-07

JohannKlasek

Ing. Lubowiecki/GeneralUnternehmer hat den Durchbruch auf Wassereintritt untersucht, nachdem jemand einen Wassereintritt gemeldet hat. Jedenfalls ist die Isolierung der Gartenwasserverrohrung nicht vollständig geschlossen. Das Dämmmaterial ist zudem feucht (möglicherweise tropft es nur bei größeren Wassermengen, wenn das Dämmungsmaterial das Wasser - woher es auch kommen mag - nicht mehr aufnehmen kann, siehe Tagebuch 2005-12-07.

2005-04-08

JohannKlasek

Laut Ing. Lubowiecki ist das ein nachträglich gestemmter Deckendurchbruch. Hier war kein Verputz und ist auch nicht vorgesehen.

2004-12

JohannKlasek

Elektroverteiler ist geschlossen, aber die Decke rund um den Verteiler ist noch immer aufgestemmt bzw. nicht verputzt (war das immer schon so?)

2004-03

JohannKlasek

Mangel erkannt.


Weitere Informationen

2006-05-16

Laut Angaben eines Elektrikers (2 waren im Einsatz), waren manche Taster die Ursache für das Wasser in den E-Verrohrung. An sich wären die Taster eigentlich dicht (Gummilippe am Rahmen, Tasterkörper ist gekapselt), dennoch dürfte lt. Elektriker über diese das Wasser in die Verrohrung gedrungen sein und nicht wie zuerst vermutet, über die Leuchten. Das scheint aber nicht ganz schlüssig zu sein, denn nach der Wassermenge beim Wolkenbruch zu urteilen, die in der Garage ausgetreten ist, kann man sich kaum vorstellen, dass soviel Wasser - wenn auch an mehreren Stellen - bei den kaum exponierten Tastern eingedrungen sein soll.

Jedenfalls wurden die verdächtigen Lichttaster neu verkabelt (vor allem auch deswegen, weil der E-Verrohrungsausgang im Bodenbereich nicht ohne weiters mehr auffindbar war). Dazu wurde im Grünstreifen ein neuer Verrohrungsweg gelegt, sowie im Bodenbereich die Wände aufgestemmt, um an die E-Verrohrung zu gelangen.

Ob allerdings damit wirklich alle Stellen der Wassereintritte gefunden sind, vermochte der Elektriker auch nicht zu sagen. Ein zentrale Dichtung bzw. Abschottung des Verteilers in der Garage dürfte nicht passiert sein ...

Am Abend 2006-05-16 war dann der LS des Stromkreises für das Außenlicht/EG wieder aktiviert (obwohl eine Reihe von Außenleuchten nach wie vor beschädigt bzw. quasi offen sind).

2006-04-26

Wassereintritt beim Durchtritt der Wasserversorgung für die EG-Gärten von Haus 1:
Das Wasser läuft über die Außenleuchten in die E-Verrohrung herunter bis zu diesem Deckendurchbruch, wo ein kleiner E-Verteiler ist. Vor dem E-Verteiler sind zwar die einzelnen Verrohrungen angebohrt, was aber bei ausreichend viel Wasser nicht ausreichen dürfte, das Wasser austreten zu lassen und somit der E-Verteiler unter Wasser steht, was wiederum zu einem Kurzschluss im Außenlichtstromkreis führt. [WWW] Fotos. 100_5476jpg_t - 100_5480jpg_t

Video: [WWW] http://amhofgartel.klasek.at/galerie/Anlage-2006-04-26-Wassereintritte-nach-Regen/v/100_5428.mov


last edited 2007-03-26 07:33:41 by JohannKlasek


Startseite ‐ Impressum ‐ Datenschutz