Arbeiten2008

Alle "Arbeiten"-Eintragungen 2008

{i} Quelle: Arbeiten

2008-12-31: Müllraum

-- JohannKlasek 2009-01-02 02:13:50
(war ev. am Vortag)

  • Restmüll: Müll von linken (schon recht voll) auf rechten (nahezu leer) Container umsortiert.

2008-12-30: Müllraumtüren, Waschküche

-- JohannKlasek 2009-01-02 02:01:28

  • Müllraumtüren: /!\ Sowohl Anlageninnen- als auch -außentür aufgeschoben vorgefunden (niemand anwesend). :o
    Türen zugeschoben und die äußere Tür zudem versperrt (da die Tür sonst von Anlagenfremden leicht ohne Schlüssel geöffnet werden könnte).

  • Waschküche: Fremdkörperfallen der Waschmaschinen (Anlage 1+2) gereinigt.

2008-12-29-: Müllraumtür außen

-- JohannKlasek 2008-12-29 09:18:15

Schiebetür stand offen: geschlossen und versperrt.

2008-12-28: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-12-29 09:17:05

  • Kinderwagenabstellraumabtrennung: Tür war wieder unversperrt -> abgesperrt.

  • Altpapiercontainer:

    • Karton (Möbel) zwischen Container geklemmt am Boden stehend vorgefunden: Styropor -> Restmüll, zerlegt bzw. gefaltet in Container gelegt.

    • aus den Containern ragende große Kartone (Möbel) zerlegt: Styropor, Holzbelegteile Kunststoffsäcke/folien und sonstiges Nicht-Papiermaterial -> Restmüll, Karton flachgedrückt, gefaltet und auf die 4 Containter verteilt.

    • Gerätekarton (Creative Inspire AC200 o.ä.): Folien, Styroporinnenleben etc. -> Restmüll, Karton flachgedrückt.

    • McDonalds Säcke (2 Stück) mit etliche unverzehrten Burgern und sonstigen Essensresten aus Altpapier bzw. am Altpapiercontainer -> Restmüll

    • Pizzaboxen, vor fett triefend -> Restmüll

2008-12-21: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-12-21 12:03:30

ca. 10h:

  • Restmüll: linker u. rechter Container: Inhalt nach hinten verteilt.

  • Altpapier: Kartone von Styropor und Kunstoffsackerl bzw. sonstigen Mist befreit (-> Restmüll) und dann flachgedrückt bzw. zerlegt.

2008-12-20: Außenlicht EG

-- JohannKlasek 2008-12-21 11:55:28

Nach dem gestrigen Ausfall:

  • Zählerraum Haus 3+4: Leitungschutzschalter fürs Außenlicht EG (Nr. 7) ist gefallen -> hochgedrückt (bleibt auch oben, obwohl es noch zeitweise regnet).

2008-12-18: Kinderwagenabstellraum

-- JohannKlasek 2008-12-21 12:08:46

Kinderwagenabstellraum (abgetrennter Bereich im Müllraum) ist wie schon öfter vorgekommen nicht abgesperrt.
-> Wieder versperrt.

2008-12-13: Waschküche, Müllraum

-- JohannKlasek 2008-12-13 13:32:12

Waschküche

Der Ventilzapfen am Heizkörper in der Waschküche ist stecken geblieben (das Zäpfchen ist im fast geschlossenen Zustand eingedrückt). Deswegen hat der Heizkörper, egal in welcher Stellung das Thermostatventil gedreht wurde, die Waschküche nicht wärmen können. :(

Aktion:

  • Einsprühen mit MoS2-Spray.

  • Zapfen solange versucht durch Drücken zu bewegen, bis dieser von alleine wieder herauskommt.

Müllraum

Altpapier:

  • "Nichtaltpapier" in Restmüll aussortiert:

    • Spielzeugverpackungen (Folien, Sackerln, Kabel)

    • gebrauchte Tücher (Kosmetik, Taschentücher)

    • Süßigkeitenverpackungen (Folien)

  • Kartone zerlegt/flachgedrückt.

2008-12-12: Garagentor

-- JohannKlasek 2008-12-13 14:09:30

ca. 17:00:

/!\ Garagentor "Am Hofgartel"-seitig in offenem Zustand vorgefunden, Ampel auf rot, schließt aber nicht mehr.

Aktion:

  • Berührungssensor auf der Innenseite oben hat ausgelöst (obwohl klarerweise keine Berührung vorliegt). Kontrolle: Statt der 4 LEDs oberhalb der Steuerungseinheit leuchten nur 3 davon!

  • Berührungssensor mit der Hand mehrmals gequetscht, damit die Kontroll-LED wieder leuchtet und der Ruhezustand erreicht ist.

  • Tor schließt wieder automatisch, öffnet sich aber sogleich wieder. :(

  • Berührungssensorbalken neu ausgerichtet, da offenbar bei der Schließposition der Sensor irgendwie streift und dann auslöst? Erst beim 2. Versuch hat scheint das Tor dann endlich geschlossen zu bleiben. :)

2008-12-07: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-12-09 13:00:06

  • Altpapier:

    • Kartone zerlegt und flachgedrückt.

    • Styropor und andere Kunststoffe aus Karton in Restmüll aussortiert.

  • Restmüll: von schon gut gefüllten linken Container umgeschichtet auf den rechten.

2008-12-05: Besprechung Fa. Recla

-- JohannKlasek 2009-01-04 15:24:58

Teilnehmer:

  • Fr. Recla

  • Mitarbeiter Fa. Recla (Name leider nicht notiert).

  • JohannKlasek

Zeit: 08:15 bis 10:30

Inhalt (Gedächtnisprotokoll):

Fr. Recla hat in Vorbereitung auf neue Arbeitslisten (die nicht mehr als primitive Unterschriften/Anwesenheitslisten geführt werden soll), das Leistungsverzeichnis (siehe [:[Recla]Recla Leistungsbeschreibung besprochen. Einige Punkte sind nicht mehr aktuell, andere wiederum werden in der Praxis anders ausgeführt (andere Intervalle). Alle Punkte des bisherigen Leistungsverzeichnisses durchgearbeitet. Grobe Übersicht der angesprochenen Themen:

  • Neuer Arbeitsplan mit den konkreten Tätigkeiten für wöchentliche, halbwöchentliche und monatliche Tätigkeiten zum Abhaken kombiniert mit Unterschriftenliste für die Anwesenheit und Bestätigung.

  • Diverse Tätigkeiten sind sollen oder werden bereits 2 mal in der Woche durchgeführt.

  • Manche Tätigkeiten, die aus der Anlagenneuübergabe und der Anfangszeit herrühren können wegfallen bzw. werden bereits anderweitig durchgeführt (z.B. Sandkistensandwechsel von NeuesLeben direkt).

  • Unkrautentfernung zwischen den Platten.

  • Gartenbetreuung allgemeine, Gärtner Hinzuziehung?

  • Schaukastenschlüssel: sind bei beiden Schaukästen (zur Verwunderung von Fr. Recla) die gleichen (zumindest besitzt die Mietervertretung nur einen für beide Schaukästen!).

  • Garagenreinigung (Feuerlöschen, Spinnweben, Wassersammler)

  • Winterbetrieb (Einlagerung, was ist "Salz", wo sind die Probleme)

  • Hausbetreuungorganisation mit Branchensoftware

Grundsätzliches: JohannKlasek gab Fr. Reca zu verstehen, dass der jeweilige Hausbetreuer darauf wert legen soll, die richtigen Prioritäten zu setzen. Diejenigen Arbeiten, die offensichtlicher als Verschmutzung oder Verunreinigungsanfällig sind, sollen intensiver kontrolliert und gereinigt werden. Der Ersteindruck für die Mieter soll einen ordentlich gepflegten Eindruck ergeben (damit es nicht Anlass für die immer wiederkehrenden Unmut der Mieter gibt). Z.B. ist es sekundär, ob jetzt die Feuerlöscher in der Garage blankpoliert sind oder nicht, wenn währenddessen ein zerschlagenes Ei auf einer Stiege 10 Tage lang herumliegt ...
Damit gemeint ist insbesondere:

  • Handläufe, Klinkenbereiche, Brüstungs- und Glasbereiche die Berührungspotential haben (bei Handläufen etc.)

  • Stiegen, Hauptgänge von Steinen, Grobschmutz, Laub, Sackerl, Zeitungen freihalten.

  • Gänge (auch die versperrten Teile!!!) im Kellerbereich, Abstellräume, Garage, Laubengänge kontrollieren (Lampen, Verunreinigung).

(Auflistung eventuell nicht ganz vollständig)

Dabei geht es weniger, dass immer alles wie poliert glänzen muss, sondern vielmehr, dass man bei Berührung nicht schmutzig wird. Weiters wurde verdeutlicht, dass es nicht die Aufgabe der Mieterschaft ist, dem jeweiligen Betreuer (z.B. Hrn. Rico) laufend zu sagen, was zu tun ist bzw. dringend zu erledigen wäre. Fallweise ist es ja ok, Hrn. Rico darauf ansprechen zu können, man könne ihm aber nicht ständig das "Händchen" halten. Es muss von alleine zufriedenstellend laufen. Der geplante Arbeitsplan wäre jedenfalls dahingehend speziell für Hrn. Rico eine brauchbare Hilfe, sich die Arbeit einzuteilen und alle anstehenden Tätigkeiten regelmäßig zu erledigen. Hoffen wir, dass es so wird ;)

2008-12-04: Garagentor

-- JohannKlasek 2008-12-04 09:04:33

Zur kommenden Reparatur des Garagentors "Am Hofgartel"-seitig:

Telefonat mit Tortechnik Kummer (mit dem ausführenden Techniker) um 9:52 :

  • Montage erfolgt am Freitag (2008-12-05);

  • Gebeten, den alten Antriebsmotor im Zählerraum zu hinterlegen (Ersatzteillager für das andere Garagentor);

  • Weiters die Kabelzuführung besprochen, da immer wieder beim alten Antrieb ein Kabelbruch aufgetreten ist. Der neue Antrieb hat aber eine völlig andere Kabelzuführung, wo das Problem nicht mehr auftreten sollte. :)

2008-12-03: Garagentor (Fortsetzung)

-- JohannKlasek 2008-12-03 10:35:30

Garagentor "Am Hofgartel"-seitig: Fr. Zeisler, NeuesLeben Hausverwaltung telefonisch kontaktiert (Hr. Waller sei den ganzen Tag terminlich eingesetzt) und gebeten, bei der in dne nächsten Tagen stattfindenden Reparatur auch die Zusätze

  • Zugkontakt: Kette durch Seil ersetzen

  • Hintertorreflektor: Montage verstärken bzw. mit Reflektorgehäuse versehen (um Vandalismusschäden vorzubeugen)

Sie versprach sich darum zu kümmern (und das mit der Fa. Tortechnik Kummer abzuklären bzw. nachzubeauftragen).

2008-12-02: Waschküche

-- JohannKlasek 2008-12-02 11:21:36

{i} Anfruf von Hrn. Haunold, Fa. Electrolux (nach dessen Einsatz) der den Status bezüglich des bemängelten Einausschalters von Trockner 2 mitteilte: Notdürftig repariert, wird am kommenden Donnerstag getauscht.

/!\ Bei der Gelegenheit auch gleich das Problem von Trockner 1 angesprochen, wo der Starttaster nicht zuverlässig (nur nach langem Probieren) anspricht. Der Techniker wird am Donnerstag den Taster versuchen mit einem Kontaktspray wieder in Stand zu setzen. Andernfalls müsste die die ganze Tastatur/Display-Einheit getauscht werden (EUR 300-400!).

2008-12-01: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-12-02 11:02:42

  • Tür der Kinderwagenabstellraumtrennwand mit dem Schriftzug "Kinderwagenabstellraum" beschriftet.

  • Altpapier:

    • Kartone zerlegt und auf alle Container aufgeteilt.

    • Styroporfüllungen, Kunststoffe und sonstigen Restmüll in Restmüllcontainer aussortiert.

  • Restmüllcontainer (links) scheinbar voll, umgeschichtet auf Container rechts (der nahezu leer war).

2008-11-29: Aushangkasten bei Müllraum

-- JohannKlasek 2008-12-02 11:05:23

Aushang von NeuesLeben, den die Firma Recla auf den Schaukasten geklebt hat (in einer nicht laminierten Laminierfolie gehüllt und damit auch nicht besonders gut lesbar :( ), in den Schaukasten verlegt (ohnen Folie ;) ).

2008-11-27: Waschküche Trockner 2 Nachbesserungsmeldung

-- JohannKlasek 2008-11-27 15:45:19

{i} Waschküche Trockner 2 Einausschalterdefekt bei Electrolux (Service und Waschtechnik) telefonisch bekannt gegeben und gebeten diese zu beheben und es als Nachbesserung zu der zuletzt gemachten Reparatur anzusehen (d.h. es sollte eigentlich keine Rechnung gelegt werden) und nicht als Neureparatur zu sehen. Die Dame konnte mir das nicht versprechen, da der Service-Chef die Entscheidungen diesbezüglich treffe. Mal sehen, was dabei herauskommt.
Am kommenden Di., 2008-12-02, (wenn die Fa. Recla in der Anlage ist) kommt ein Techniker vorbei und sieht sich das an.

2008-11-24: Garagentor: Schadensbegutachtung

-- JohannKlasek 2008-11-24 10:48:04

Answesend

Techniker Fa. Tortechnik Kummer, JohannKlasek

Zeitpunkt

8:45-09:15

Verlauf:

Techniker hat einen groben Check der Garagentor-Anlage "Am Hofgartel"-seitig durchgeführt und für weitere Überprüfungen den Motor abgeklemmt. Da die Sicherung (LS) gefallen ist, gemeinsam mit ihm den Zählerraum 3+4 gezeigt und LS auf Position 11 hochgedrückt. Weitere Tätigkeiten:

  • Im stromversorgten Zustand Kontakte, Lichtschranken überprüft: Alles in Ordnung.

  • Kontrolle des Wartungsbuches zeigt, dass keine regelmäßigen Wartungen eingetragen sind. Es empfehlenswert eine regelmäßige Wartung durchzuführen, speziell bei einem so stark frequentierten Tor.

Der Techniker ist erneut über den Hergang informiert worden, wie der Ausfall der Sicherung passiert ist und wie sich der Motor verhalten hat (der Motor hat sich abhängig von der Kabellage bewegt oder nicht).

Diskussion bezüglich des Antriebsmotors:

Emfpfehlung des Technikers: Am besten sei, den Antriebsmotor zu tauschen. Auf meinen Einwand hin, dass ja der Motor im Grunde nicht kaputt sei und es eventuell mit einem Kabeltausch getan sie, meinte er, das der Motor bei der Anzahl der Zyklen sowie unterdimensioniert sei. Das ist auch klar, habe ich erklärt, denn das Tor war an sich nur als Ausfahrtstor gedacht und wird jetzt zusätzlich als Einfahrtstor verwendet. Damit sind die Öffnungszyklen aufs 1,5-fache bis 2-fache gestiegen. Er gab zu bedenken, was wäre, wenn das Kabelproblem behoben werden würde und 2 Wochen später dann der Motor kaputt wird. Darauf entgegnete ich, dass der Motor so oder so jederzeit kaputt werden könnte. Der Motor funktioniere an sich noch problemlos und was spricht dagegen diesen solange zu betreiben bis er wirklich getauscht werden muss (weil defekt). Der Motor ist erst 5 Jahre alt und es kann nicht sein, dass man alle 5 Jahre den Motor tauschen muss. Wenn man nämlich einen neuen, gleichwertigen Motor einbaut (lt. Fa. Tousek gäbe es identischen nicht mehr), ändert sich vermutlich die Endbefestigung am Torflügel. Sei ja kein Problem und eine "Kleinigkeit", meinte der Techniker, aber wäre auch mit entsprechenden Kosten verbunden, gab ich zu bedenken (was er bejahen musste).

Meiner Meinung nach, teilte ich dem Techniker mit, müsse man den Motor vernünftigerweise durch ein stärkeres Modell ersetzten. Damit hätte man aber eventuell noch mehr Probleme, den neuen Antrieb platzmäßig bzw. von den Anschlusspunkten zu montieren. Der groben Einschätzung des Technikers nach, ginge sich das aus ... (er gab sich jedenfalls sehr zuversichtlich).

Jedenfalls hat der Techniker gesagt, er werde sich dass Ansehen, wie es um die Dimensionierung des momentanen Antriebs steht und wie das mit einem neuen gleichwertigen bzw. neuen stärkeren aussieht.

Ad regelmäßige Wartung:

Nach dem der Techniker das Fehlen einer regelmäßigen Wartung bemängelt hat, muss noch folgendes ergänzt werden (teilweise auch dem Techniker mitgeteilt):

  • Es gab eine fallweise Wartung, im Zuge von Defektbehebungen.

  • In den ersten 3 Jahren, war die Anlage des öfteren Defekt und wurde im Zuge der Reparatureinsätze (Gewährleistung) auch im notwendigen Umfang gewartet.

  • Seitens der Mieterschaft wurden Regelmäßig Scharnierer, Antriebsführungen mit Schmiermittel behandelt (entsprechend den Hinweisen durch einen Tousek-Techniker.

  • Der Antriebsmotor wurde beim letzten gröberen Toraufall, zuletzt am [WWW] 2006-11-23, also vor 2 Jahren ausgebaut und vollständig im Hause Tousek gewartet. Auch damals wurde übrigens ein Kabelbruch festgestellt.

Vorschläge, die NeuesLeben u.a. als Anbot erhalten sollte:

  • Tausch des Kabel für den Antriebsmotor (besser, laut Techniker TTK wäre bei der höheren Anzahl der Zyklen eine Erneuerung des Antriebmotors.)

  • Hintertorreflektorschutzmaßnahmen gegen Vandalismusschäden: Schutzprofil anbringen und Reflektor mit einem metallischen Reflektorgehäuse versehen. Optional noch eine 45° Strebe zur Wand, um den Reflektor besonders "Trittsicher" zu machen.

  • Zugkontakt mit Seil statt mit Kette, da bei manche PKWs wegen der Höhe und es Einschlagradius die Kette samt Griffanhänger über das Dach schrämmt und ev. denn Lack beschädigt.

  • Jährliche Wartung wäre sinnvoll. Laut Wartungsbuch, wäre keine Wartung seit der Montage vorgenommen worden.

2008-11-23: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-11-24 11:18:02

Altpapier:

  • Geräteverbackungen von Kunstoffe befreit (-> Restmüll) und flachgedrückt.

  • Nassen Karton mit nicht Altpapiergerechtem Inhalt -> Restmüll.

  • Einige größere Kartone zerlegt bzw. flachgedrückt.

2008-11-19: Garagentor

-- JohannKlasek 2008-11-20 02:54:46

Defektmeldung bei NeuesLeben, Hrn. Waller, ca. 10h09:

Defekt geschildert. Er wird die für Tor-Reparaturen übliche Firma beauftragen (normalerweise nicht den Hersteller Fa. Tousek, weil oftmals zu teuer), die sich dann mit mir koordiniert (wegen genauer Fehlerbeschreibung, Zugang zu Sicherung ...).

2008-11-18: Garagentor Am Hofgartel

-- JohannKlasek 2008-11-18 21:57:43

2008-11-18: ca. 21h15 JohannKlasek, ErnstMec:

/!\ Garagentor "Am Hofgartel" (kombinierte Ein-/Ausfahrt) ist defekt. /!\

Garagentor "Am Hofgartel" zeigt wieder/noch immer seltsame Symptome (ErnstMec ist vor Ort, JohannKlasek dazukommend):

  • Garagentor offen: bewegt sich in geschlossen Position, aber kurz vor dem Einrasten, hört der Antrieb auf das Tor weiter zu bewegen.

  • Garagentor geschlossen: Der Riegel schnappt auf, der Antrieb bewegt das Tor aber nicht. Bewegt man das Tor ein Stück weiter, läuft der Antrieb dann an und öffnet das Tor dann, schafft es aber mitunter auch nicht vollständig auf.

  • Lichtschranken und Berührungsschalter scheinen alle OK zu sein.

Vermutliches Problem: Kabelzuführung zu Hydraulikmotor scheint einen Wackelkontakt zu haben (Kabelbruch?). :(

Aktionen:

  • Garagentor ausgeschaltet (Drehschalter von 1 auf 0), Antrieb mit Schlüssel aus Blechschrank entriegelt und Tor geöffnet.

  • Meldung an die Hausverwaltung NeuesLeben für den nächsten Tag vorgesehen.

2008-11-16: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-11-17 11:09:18

  • Altpapier (Container ganz links) enhielt Sachen, die nicht für Altpapier geeignet sind :( :

    1. Aufwaschkübel mit roter, noch nicht getrockneter Farbe!

    2. Blechbox

    3. Obsttrage (Holz)

    -> Restmüll!

  • Kartone in Altpapiercontainer zerlegt, flachgedrückt und auf Container aufgeteilt.

2008-11-11: Müllraum Altpapier

-- JohannKlasek 2008-11-12 07:45:21

Kartone (vorwiegend Bananenschachteln) in Altpapiercontainer auseinander genommen, flachgepresst.

2008-11-06: Müllraumlicht

-- JohannKlasek 2008-11-12 07:43:50

Abends: War wieder eingeschaltet, obwohl niemand mehr im Müllraum war ... daher wieder mal abgeschaltet ;)

2008-10-22: Kellerlicht

-- JohannKlasek 2008-10-22 23:54:49

Ca. 21:30:

Das Kellerlicht ist ausgefallen. Betroffen: Garagenschleusen, Kellervorräume und -durchgänge usw. bei Stiege 3 und 4.
Seit wann genau ist nicht bekannt.

Aktion:

  1. Im Zählerraum 3+4 den Leitungsschutzschalter Position 3 wieder hochgedrückt.

  2. Kellerlicht in Kellernische Stiege 3/4 (gegenüber Waschküche) abgedreht.

2008-10-16: Waschküche - Trockner

-- JohannKlasek 2008-10-16 22:41:02

Trockner Anlage 2

ca. 14:30:

Waschküche Trockner der Anlage 2 (rechts) ist als defekt markiert.

  1. Bedienpanel ist eingetrückt (Tasten nicht bedienbar).

  2. Die Wäsche wird nicht trocken (zumindest am 2008-10-15 zu beobachten gewesen)

Aktionen:

  1. Abluftkanäle von Fusselablagerungen befreit und Wassersammeleinbuchtungen, die mit Wasser gefüllt waren, geleert. Die Wandungen sind ziemlich dick mit Fusselablagerungen belegt.

  2. Ablagerungen unmittelbar bei Gebläserad entfernt. Konnte sich das vorher überhaupt noch drehen? Eher nicht bzw. vielleicht zu langsam, daher auch das schlechte Trockenergebnis!

  3. Display-Blende abgenommen, dabei festgestellt, dass alle 4 Einrasthaken gebrochen sind (damit sind die Tasten nicht mehr bedienbar), sowie die Ein/Auslampenhalterung gebrochen ist.

  4. Display leuchtet nicht mehr auf (nachdem die Tür geschlossen wird und eingeschaltet wird) -> Defektmeldung an NeuesLeben (Fr. Zeisler), wird das an Electrolux als Auftrag weiterleiten. Telefonnummer für Electrolux hinterlassen (für weitere Abklärungen bzw. Rückfragen).

Waschmaschine Anlage 1

Wartungtätigkeit bei Waschmaschine der Anlage 1: Kleinkörperfalle geleert.

2008-10-12: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-10-17 11:32:23

  • Restmüll: Umgeschichtet von Container links nach rechts bzw. innerhalb der Container nach hinten geschlichtet.

  • Altpapier: herausragende Kisten/Kartone zerkleinert.

2008-10-07: Außenlichtabdeckung Laubengang EG

-- JohannKlasek 2008-10-07 20:53:50

ca. 18:15:

/!\ Nachdem Außenlicht Leuchte 4/2 wieder instand gesetzt wurde, ist die Abdeckung der Leucht nicht vollständig eingerastet vorgefunden worden - damit keine optimale Abdichtung gegen Feuchtigkeit gegeben!

Unteren Rand der Abdeckung einrasten lassen.

2008-10-06: Außenlicht EG Abdeckung Hauptgang

-- JohannKlasek 2008-10-07 21:00:19

/!\ Abdeckung des Außenlichtleuchte der Wandnische bei Gartenmauer 1/2 am Hauptgang war nicht vollständig eingerastet (unterer Rand). Damit keine optimale Abdichtung gegen Feuchtigkeit gegeben!

Aktion: Unteren Abdeckungsrand vollständig und vorsichtig (Bruchgefahr) einrasten lassen.

2008-10-04: Kinderwagenabstellabteil - Müllraum

-- JohannKlasek 2008-10-07 20:32:17

/!\ Nachdem offenbar in den letzten Tagen Kinder/Jugendliche (offenbar auch zum Teil von der Anlage) sich mit bzw. auch ohne Schlüssel Zugang zur Anlage, zum Müllraum und zum Kinderwagenabstellabteil verschafft haben, wurde das Abteil in einem ziemlichen Durcheinander vorgefunden. Der sonst immer völlig angeräumte Raum enthält nur noch Bobbycars, ein Fahrrad, einen Fahrradanhänger, ein Elektroauto, einen Bob, ein Campingbett, ein Dreirad und und einen Puppenkinderwagen und einen einzigen Kinderwagen, die allesamt in einem Durcheinander und Übereinander herumliegen. Ein von 4/2 abgestellter Kinderwagen war nicht da und ist von den besagten Kindern "entwendet" und zum Spazierenfahren verwendet worden.

Diese Kinder dann später im im Müllraum angetroffen und den Kinderwagen wieder zurückgenommen und im Abteil aufgeräumt mit einem Spiralschloss an die dort befindlichen Stahlstütze gehängt. Das Abteil reorganisiert:

  • Bobbycars an die Trennwand gehängt

  • Dreirad an die Trennwand gehängt

  • Campingbett und Bob hinter Stahlsäule geklemmt

  • Fahrradanhänger im Eck aufgestellt

  • Elektroauto an Wand aufgestellt

  • Fahrrad zur Trennwand gestellt.

  • Kinderwagen an die Wand gegebenüber der Trennwand gestellt.

2008-09-26: Außenlicht-EG: reaktiviert

-- JohannKlasek 2008-10-07 20:37:41

Nach Außenlichtausfall vom 2008-09-15 Kombi-LS/FI-Schalter wieder E-Zählerraum 3+4 wieder hochdrückt - bleibt nun "oben". Offenbar ist die irgendwo angesammelte Feuchtigkeit seit dem Dauerregen vom 14.9. zum 15.9. wieder entwichen ..

2008-09-14: Stromausfall: Nachwirkung

-- JohannKlasek 2008-09-13 23:00:09

Stromausfall

ca. 0:45h:

Eine Phase der Stromversorgung noch immer nicht vorhanden (seit 0:09)!

Erkundigung bei dem vor Ort stehenden Wienstrom-Einsatzfahrzeug eingeholt. Siehe Details.

ca. 1:10h:

  • Hupe der CO-Anlage quittiert (wegen Komplettabschaltung wegen Reparaturarbeiten).

  • Kontrolle der Notbeleuchtung, Fluchtwegsbeleuchtung, CO-Anlagen-Warnleuchten.

Außenlicht EG

  • ca. 1:30h:
    Abdeckung Wandlicht EG, zwischen Stiege 4 und Müllraum (an Mauer zum Nachbargrundstück) getauscht - war in der Mitte gebrochen.

  • ca. 23h:
    Durch die Reparaturarbeiten und der damit verbundenen Stromunterbrechung von ca. 02:00 bis 03:05 ist die Zeitschaltuhr der Außenbeleuchtung EG wieder nachgegangen. -> Korrigiert.

2008-09-13: Stromausfall: Nacharbeiten

-- JohannKlasek 2008-09-13 22:27:37

  • (ca. 8h30) Garagentor (Am Hofgartel seitig): Entriegelung wieder aufgehoben (damit das Tor wieder automatisch schließt.

  • (ca. 13h) Außenlichtschaltuhr nach Stromausfall von gestern wieder auf aktuelle Zeit eingestellt (3 3/4h nachgelaufen = Dauer des Stromausfalls).

  • (ca. 24h) Stromausfall bei Wohnungen Haus 3+4 und SAT-Anlage (einige Minuten früher): SAT-Anlagen LS in Zählerraum 1+2 war gefallen -> wieder hochgedrückt.

2008-09-12: Rauchentwicklung Traforaum

-- JohannKlasek 2008-09-15 13:38:11

Im Zuge des Stromausfalls wegen eines Vorfalls im Traforaum im Bereich der Anlage (siehe Tagebuch):

  • 19:07:
    Garagentor Am Hofgartel manuell geöffnet (Schlüssel + Entriegelung), damit besorgte Mieter ihre Fahrzeuge aus der Garage bringen können.

  • Unterstützung der Einsatzkräfte (Berufsfeuerwehr): Information über Aufzugsanlagen gegeben (wegen Kontrolle eventuell eingeschlossener Personen).

  • Erkundigung bezüglich Schaden und Behebungsdauer eingeholt.

  • ca. 21h:
    Quittierung Hupe der CO-Anlage. Kontrollgang durch Garage und Schleusenbereiche, Fahrradraum Stiege 1 (Lüftungsschacht unmittelbar in den Traforaumstiegenabgang mündend).

2008-09-04: Kontrolle Betriebskosten+EVB

-- JohannKlasek 2008-09-04 15:10:39

Kontrolle der Rechnungen und deren Verbuchung aus der Betriebskostenabrechnung und EVB-Abrechnung (Erhaltungs- und Verbesserungsbeitrag) durch

bei NeuesLeben mit dem Mitarbeiter der Hausverwaltung, Hrn. Waller.

<!> Ein detaillierteres Ergebnis wird an dieser Stelle noch nachgereicht.
-- JohannKlasek 2008-09-04 15:10:39

2008-09-02: Betriebskostenabrechnung, Waschküche, Sprechanlage

-- JohannKlasek 2008-09-02 19:03:45

Mit Hrn. Waller, NeuesLeben telefoniert (um ca. 14h):

  • Betriebskostenabrechnung: Einsichtnahmetermin am Do., 4.9.2008 fixiert.

  • Waschküche: Trockner der Waschküchenanlage 1 soll diese Woche, voraussichtlich Do. repariert werden.

  • Sprechanlagenprobleme zur Sprache gebracht: GegensprechAnlage funktioniert nicht, Glockenproblematik. Fr. Bauer der Technikabteilung müsse dazu Stellung nehmen bzw. sich dieser Sache annehmen, ist aber erst die folgene Woche wieder aus dem Urlaub zurück.

2008-09-01: Müllraum, Waschküche

-- JohannKlasek 2008-09-02 18:57:19

  • Müllraum: Mahntafel für sündhaftes Einwerfen "Nicht-Altpapier" montiert (links neben dem ersten Altpapiercontainer von links gesehen). Auf einem Wellpappeschild wird gebeten, Müll wie

    1. Kunststoffflaschen

    2. Restmüllsackerl

    3. Tetrapaks (innenbeschichtet mit Folie)

    4. Folien und Sackerln

    in den Restmüll zu werfen!

  • Waschküche: Symbolische Erklärung auf Waschmaschinen (oberhalb der Ladeluke) angebracht, die in zeichenhafter Erklärung darauf hinweisen soll, dass man

    1. Münzen, Nägel, Büroklammern entfernen soll

    2. BH etc. in ein Waschnetz legen soll

2008-08-24: Außenlicht EG, Müllraum

-- JohannKlasek 2008-08-25 10:09:19

Außenlicht EG

Die Wandleuchte im Laubengang EG von Haus 4 bei 4/2 ist ausgefallen. Vermutlich ist das Leuchtmittel defekt. Deckel abgenommen und eine deutliche Menge von Kondentswasser vorgefunden. Wasser entfernt, störendes Geäst der Wandpflanzen beseitigt und

Müllraum

  • Altpapiercontainer ganz links: Wieder ein durchsichtiges 20l Säckchen mit Restmüll vorgefunden -> Restmüll. Weiters 2 große 110l Säcke mit Rasenschnitt vorgefunden -> Restmüll (ev. ist auch noch anderer Müll enthalten und daher nicht vollständig für den Biomüllcontainer geeignet ...).

  • Altpapiercontainer ganz rechts: Kartonrolle, die sperrig den Container belegte, geknickt und platzsparend untergebracht.

2008-08-23: Haupttor, Garagentor

-- JohannKlasek 2008-08-25 10:20:27

ca. 21:30h:

  • Haupttor (siehe entspr. Mangel 19.2):

    • Nebenflügelverriegelung repariert: abgerissene Verschraubung der Riegelsperre ersetzt (M4, 15mm, Senkkopfschraube mit Innensechskant).

    • Scharniere, Federdrücker und Schlossschnapper mit MoS2-Spray behandelt - Tor ist wieder leichtgängiger und fällt auch wieder aus einem kleinen Öffnungswinkel von alleine zu ...

  • Garagentor: Scharniere und Motorführung (samt Scharniere) mit MoS2-Spray behandelt (das schon recht laute Knarren ist nahezu verschwunden - der Gleitspray, der bei den Sonnenschutzführungen verwendet wurde, scheint dafür weniger geeignet zu sein!).

2008-08-19: Außenbeleuchtung EG, Waschküche

-- JohannKlasek 2008-08-22 14:31:42

Außenbeleuchtung EG

/!\ Außenlicht EG ist ausgefallen:

  • ca. 20:45: LS im E-Zählerraum 3+4 gefallen -> wieder hochgedrückt.

  • ca. 21:10: LS im E-Zählerraum 3+4 erneut gefallen :( -> wieder hochgedrückt.

  • LS ist im Laufe der Nacht dann erneut gefallen.

Offenbar liegt ein Kurzschlusse (durch Feuchte?) vor. Ev. der alte noch aktuelle Mangel Nr. 114?

Waschküche

Zerbrochenen Kugelschreiber bei Reservierungskalender von Anlage 2 der Waschküche ersetzt.

2008-08-11: Müllraum, Waschküche

-- JohannKlasek 2008-08-11 18:57:22

  • Müllraum:

    • Altpapier (8h15): Kunststoffolie aus Behälter 1 (ganz links) in Restmüll aussortiert.

    • Restmüll (20h50): Behälter schon ziemlich voll - Säcke und Sperriges von vorne nach hinten sortiert.

  • Waschküche (20h50): Fremdkörperfalle bei Waschmaschinen der Anlage 1 und 2 entleert, nachdem bei Waschmaschine 1 beim Abpumpen bereits "Knattergeräusche" zu vernehmen waren. :(

2008-08-07: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-08-08 05:58:17

Ca. 8:15h:

Sperrmüll im Müllraum: Ein Polstersitzmöbel (grünes Fauteuille), das schon seit einigen Tagen als Sperrmüll im Müllraum illegal abgelagert wurde, zerteileilt und in den Restmüllcontainer verfrachtet. (Hr. Rico der Fa. Recla hat schon Tage davor kleinweise andere Möbelsperrmüllteile nach und nach in den Restmüll entsorgt.)

2008-07-11-: Müllraum, Waschküche

-- JohannKlasek 2008-07-11 12:37:23

Waschküche

Flusensiebeinsatz von Trockner 1 zum Trockner 2 gewechselt (da letzterer der einzig dzt. funktionierende ist), damit das "besser" intakt gebliebene Flusensieb verwendet wird (das andere vormals von Trockner 2 ist in den Scharnieren gebrochen, fällt leicht auseinander und wird daher eher falsch eingelegt ...).

Müllraum

  1. Aus Altpapiercontainer wieder Restmüll aussortiert:

    • gebrauchte (und verschmutzte) Papiertaschentücher

    • Binden, De-Makeup-Pads, gebrauchte Kosmetiktücher

    • Kunststoffflaschen

    • kleiner Kunststoffmüllsack mit Kunststoffflasche, Kunsstofffolien

    • Pizzaschachteln

    • Essensbehälter für chinesisches Bringessen bestehend aus Schaumstoff.

  2. Kartone platzsparender zerlegt bzw. gefaltet.

2008-07-09: Waschküche: Reparaturen

-- JohannKlasek 2008-07-11 12:56:00

Waschküche:

:) Telefonat Fa. Electrolux: kündigen die Reparatur der Waschmaschine Anlage 1 für Mo. an und fragen wegen Zugang zur Waschküche an. An Hausbetreuung Recla oder andere Mieter verwiesen (ev. an anderen Tag).

/!\ Desweiteren wurde bezüglich des defekten Trockners 1 nachgefragt: Man wisse davon nichts, es sei kein Auftrag vorhanden. Die Analyse des Defekts mündlich dargelegt und den Verweis auf die Bilder der defekten Teile in der Galerie ([WWW] http://amhofgartel.klasek.at/cgi-bin/pict.ah.Anlage-2008-07-03-Waschkueche-Trockner-1-Defekt) gegeben. Gebeten, dies mit der HV von NeuesLeben abzuklären.

2008-07-03: Waschküche

-- JohannKlasek 2008-07-03 19:29:43

Trockner der Anlage 1 der Waschküche ist defekt (lt. Kalender bereits seit Mo., 29.6.2008).

Analyse:

  1. Trommel dreht sich nicht mehr

  2. Antriebsrieben ist aber noch intakt.

  3. Der gefederte Umlenkrollenarm des Motorengehäuses ist lose.

  4. Genauere Untersuchung ergibt, dass die Achse des Umlenkrollenarms gebrochen ist. Ein offensichtlicher Materialfehler.

cimg7175jpg_t
[WWW] Bild groß

cimg7176jpg_t
[WWW] Bild groß

{i} Siehe [WWW] Fotogalerie für weitere Bilder.

Aktion:

  1. Meldung an NeuesLeben via E-Mail (2008-07-03 ca. 9:30).

  2. Meldung an NeuesLeben telefonisch an Hrn. Waller (ca. 10:02).

Siehe Details unter Waschküche (Gesprächsnotiz).

2008-07-02: Waschküche Anlage 2: Trockner

-- JohannKlasek 2008-07-11 12:27:43

Trockner der Anlage 2:

  • Flusensieb abgenommen, samt Halterung zerlegt und intensiver von Flusen befreit.

  • Gummidichtung der Tür fixiert (ebenso von Flusen befreit).

2008-07-01: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-07-03 19:19:26

Restmüll aus Altpapier aussortiert:

  • Zerbrochene Styroporteile in einem 70l Sack

  • Restmüllsack 25l (mit Essensreste, offene Kunststoffflasche mit Restinhalt, ...)

  • Kunststoffgetränkeflaschen

2008-06-28: Stiegenlicht Haus 2

-- JohannKlasek 2008-06-28 10:10:11

Die Beleuchtung von Haus 2 ist erneut ausgefallen. Wieder ist der Kombi-FI/LS-Schalter gefallen.

Aktion:

  • Kombi-LS/FI-Schalter im Zählerraum Stiege 1+2 Wieder hochgedrückt (fällt voraussichtlich wieder demnächst :( ).

  • Der Mangel, ist als Teil des Mangels Nr. 114 ist ja schon länger bekannt und wird bei NeuesLeben wieder in Erinnerung gerufen.

2008-06-27: Allgemeinbeleuchtung

-- JohannKlasek 2008-06-27 08:43:18

ca. 7:30

Leuchtenabdeckungen Stiege 1

Stiege 1, Nebenstiege, 3. Stock Wandbeleuchtungskörper: Abdeckung hat gefehlt und kleine Splitter von der ehemaligen liegen am Boden. Bedingt durch die Regenfälle der letzten Tage tropft und läuft Wasser die Wand entlang (vom Dachgeschoß kommend) direkt auf die ( /!\ ) offene Leuchte - Kurzschlussgefahr. :(

Diverse andere Abdeckungen (nicht alle überprüft, nur die offensichtlich nicht richtig sitzenden) richtig befestigt.

Aktion:

  • Eine Abdeckung aus dem Lager der Hausbetreuung entnommen und angebracht. Dabei festgestellt, dass das Dichtungsband am Korpus der Leuchte nicht mehr vorständig ist (am oberen Rand) und daher die Leucht nicht optimal feuchtigkeits- bzw. nässeresistent ist.

  • Diversen Abdeckungen wieder richtigen Halt gegeben (DG 1/26, DG 1/24, Nebenstiege Halbstock 3-DG).

Stiege 2 Beleuchtung

Lt. Mieterin von 2/8 bereits seit Wochen kein Ganglicht! Nach wie vor der alte Mangel Nr. 114

Aktion:
Im E-Zählerraum Stiege 1+2 den LS/FI-Kombischalter (Pos. 13) hochgedrückt. Ganglicht bei Stiege 2 testweise betätigt -> OK (bis zum nächsten Kurzschluss ;) ).

2008-06-01: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-06-01 07:14:10

:( Altpapiercontainer von Nichtpapiermaterial in den Restmüll aussortiert, darunter

  • Pizzaschachteln (Fettflecken, Essensreste)

  • Kosmetikareste (Spraydosen, Ohrstäbchen, Gesichtspads, Kunststoffnachfüllsäcke, diverse Tuben, Verpackungsfolien, Haare, ...)

  • Verpackungsfolien, Möbelverpackungselemente (Eckschutz, ...)

  • gebrauchte Einmalbodenputztücher

  • Tetrapaks (Bifidusmilch, Milch, ...)

  • PET-Flaschen

2008-05-19: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-05-19 11:17:02

Restmüllcontainer:

  • von linken (ziemlich voll) in den rechten Container (ziemlich leer) umgeschichtet und

  • im linken Container kleinere Sackerln von vorne nach hinten umgeschichtet

-> wieder ca. 1/3 Platz im linken Container (sollte bis Di. reichen).

2008-05-18: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-05-19 11:14:00

Altpapiercontainer:

  • Kunststofffolien aus Kartone, Kunsstoffflaschen, Tetrapaks und andere mit Folien versetzte Verpackungsmaterialien in den Restmüll aussortiert.

  • Kartone zerlegt/flachgedrückt.

2008-05-16: Waschküche

-- JohannKlasek 2008-05-19 12:11:02

Aushang Waschküche

  • Alten Aushang vom letzten Di. abgenommen.

  • Neuer Aushang: ad neuer Waschküchenbelüftung (Waschküchentür).

Telefonat Waschmaschinenreparatur

Herr Waller, Hausverwaltung NeuesLeben informiert darüber, dass die Reparatur der Waschmaschine der Anlage 1 über EUR 800 ausmacht (Kostenvoranschlag Electrolux). Es stünden die Überlegungen im Raum eine (robustere) neue Waschmaschine anzuschaffen (ca. EUR 2000) oder die Reparatur (ev. alle 1,5 bis 2 Jahre wieder) zu bezahlen.

  • Hr. Waller holt inzwischen neue Kostenvoranschläge für eine neue Maschine ein.

  • Er bittet die Mietergemeinschaft um Rückmeldung, zu welcher Variante wir eher stehen würden.

Beides würde von der IVB (Instandhaltungsrücklage) beglichen werden (es fallen keine erhöhten Betriebskosten an!).

/!\ Lt. Hrn. Waller berichtet Electrolux von einem Nagel, der sich im Abwasserpumpengehäuse (Kunststoff) durch die Wand gebohrt hat (und mit dem Wasseraustritt den Motor und die Steuerelektronik beschädigt hat - muss ersetzt werden :( ). Problem ist, dass die Waschmaschinenbenutzer, die Wasche leider nicht sorgfältig von kritischen Gegenständen befreien. Aber auch das ist keine Garantie, denn in der Vergangenheit wurde auch schon mal ein metallischer BH-Bügel in der Kleinkörperfalle entdeckt (der die Pumpe blockiert hat), welcher auch bei größter Sorgfalt nicht vorher aussortiert hätten werden können. Solchen Zuständen kann man nur mit robusteren Maschinen begegnen, kaum mit "Umerziehung" der benützenden Personen, was das Eintreten von sperrigen Gegenständen wie gesagt auch nicht 100%ig vermeiden kann.

2008-05-13: Waschküchenumbau der Belüftung

-- JohannKlasek 2008-05-14 09:59:22

Damit die beteiligten Firmen die Arbeiten unbeschwert durchführen können, diese am Anfang unterstützt:

ab 9h:

  • Aushang auf Türen und Stiegen mit Hinweis auf den Waschküchenumbau.

  • Türen im offenzustand verriegelt (Stiege 3+4, Haupteingang) für den Zugang der Firmen.

  • Der Spengler hat leihweise den Anlagenschlüssel erhalten (damit dieser sich das gelagerte Gebläse und den Flexschlauch holen kann).

  • Monteuer der Fa. Electrolux hat sich angekündigt etwas später eingefunden, zur "Baustelle" geleitet, Details der Umsetzung erklären lassen (man muss ein Relais einbauen, bei Waschmaschine schaltet dieses mit dem Wasserstand, beim Trockner sobald er heizt).

  • Waschküchenvorraum im Zählerraum auf Dauerlich geschaltet.

  • Mit den Arbeitern der Fa. Elektro Brunner gesprochen (auch über die Sprechanlage) und in der Waschküche erklärt, dass die Steuerung wegen dem Zählautomat nicht funktioniert (weil üblicherweise immer ein Restbetrag bleibt).

ca. 18:45:

  • Lüftung oberhalb Waschküchentür verschlossen (wurde offenbar vergessen, wurde aber in der Begehung beschlossen), damit sich der Luftstrom von der Abwassersenkgrubenseite zum Gebläse quer durch den Raum bildet.

  • Aushänge und Hinweise auf der offenen Tür entfernt.

  • Türkeil entfernt (in Waschküche auf E-Verrohrung geklemmt) und Türe verschlossen.

  • Umbau in Logbuch der Waschküche vermerkt.

  • Materialreste entfernt (E-Verrohrung).

  • Test des Gebläses mit Trockner 1 und Trockner 2: Das Gebläse ist mit einem Kondensator gedrosselt worden und ist so leise, dass man es kaum hört (nur das Auslaufgeräusch, wenn die Maschinen alle abgeschaltet sind). Die Saugkraft ist entsprechend gering aber sollte für die Abluft reichen.

2008-05-07: Baumschnitt, Müllraum

-- JohannKlasek 2008-05-08 09:55:20

Baumschnitt

ca. 20:30h

  • Seiteneingang der Anlage: Der Baum des Nachbarn wuchert schon recht extrem über die Anlagenbegrenzungsmauer zum Nachbarsgrundstück, sodass ein Durchgehen bei Seiteneingang mit der Kollision von Ästen und Blättern des Baumes verbunden war. Schlimmer ist es bei Regen, wo die Äste durch die nassen Blätter noch tiefer heruntergedrückt werden.
    Aktion: Alle überhängenden Äste (speziell mit Wuchstendenz nach unten) in Greifnähe/-höhe abgeschnitten.

  • Weg entlang der Gartenzugänge von Haus 4. Einen Ast beim Obstbaum bei der Sandkiste ragt in Schulterhöhe in den Weg hinein.
    Aktion: Gekürzt.

Müllraum

  • Altpapiercontainer: Folierte Brotsackerln (tw. mit Brot! :( ), Kunststoffsackerln, Styropor-Teil aus Kartonen, Pizzaschachteln entfernt und im Restmüll entsorgt.

2008-04-30: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-04-30 07:07:42

Altpapier:

  • Kartone zerlegt/flachgedrückt.

  • gebrauchte Papiertaschentücher, Folien, verschmutztes Verpackungsmaterial zum Restmüll aussortiert.

2008-04-29: Waschmaschinenreparatur

-- JohannKlasek 2008-04-30 07:59:11

Ein Techniker der Fa. Electrolux hat sich bezüglich der Reparatur der Waschmaschine 1 in der Waschküche telefonisch gemeldet:

  • Er kommt am Montag, 5.5.2008, 9:30 (ca.)

  • Zugang zur Waschküche erhält er durch Parteien 4/2 oder 2/1 (Waschküchentür ist offen, Kellerzugang und Anlagezugang muss gewährt werden).

  • Fehlersymtome durchbesprochen bzw. nochmal detailliert mündlich dargelegt.

2008-04-28: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-04-28 07:33:22

ca. 8:20:

Restmüllcontainer links nahezu voll:

  • Säcke auf den Container rechts umgeschichtet.

  • Die im linken Container enthaltenen Reste einer Gartentrennwand (die zuletzt in einer der Gärten von 1/3 bis 1/5 zu sehen war), verbrauchten unnötig viel Platz -> zerlegt und in Container rechts eingeschlichtet.

2008-08-23: Waschküche Trockner 2 Abluftschlauch

-- JohannKlasek 2008-04-23 21:36:45

/!\ Abluftschlauch wurde mit Schlauchklemme an Trockner 2 montiert (entgegen dem Hinweisblatt) vorgefunden, was zu den bekannten Problemen des Mangels Nr. 116 - Waschküchenbelüftung führt bzw. führen kann.

Aktion: Flexiblen Schlauch vom festen Teil des Belüftungssystems abgetrennt. Schlauchklemme gelöst und flexiblen Schlauch entfernt. Offenen Stutzen des Belüftungssystems abgeklebt (wodurch die Abluft von Trockner 1 wirklich den Weg nach oben und außen finden kann und der Trockner 2 nicht mehr Schaden nehmen kann - Trockner 2 bläst hingegen weiterhin in die unmittelbare Umgebung, weshalb die Waschküchentür weiterhin offen bleiben muss).

2008-04-21: Markierung beschädigte Bodenplatten

-- JohannKlasek 2008-04-23 18:49:17

Wie schon im März wurden die beschädigten Bodenplatten, die heute von einer vom GeneralUnternehmer beauftragten Fa. getauscht werden sollen, mit blauer Kreide markiert (Kreuz). Dabei 24 defekte Platten festgestellt und ergänzend an NeuesLeben (Technik) per E-Mail gemeldet.

Nachtrag: Nachdem in der Nacht von 21. auf 22. ein starker Regen die Kreidemarkierungen weggespült hat, haben die dann am 22. tatsächlich begonnenen Arbeiten ohne die vorab markierten defekten Platten begonnen. Siehe Tagebuch vom 22.4..

2008-04-07: Müllraum, Waschküche, Außenlicht

Waschküche

-- JohannKlasek 2008-04-07 23:33:30

ca. 21h:

/!\ Waschmaschine der Anlage 1 defekt: zeigt

  • Fehlermeldung
    
    Fehler
    Antriebsmotor
    

an.

Fehlerstatus, mit Start/Stop-Taste beim Einschalten gedrückt halten, gelöscht.
Probeweise ein normales Waschprogramm gestartet. Trommel dreht, Wasser wird eingelassen. Nach dem bzw. beim Wassereinlassen kommt es zu deutliche Wasseraustritt unter der Maschine. Später folgt die Anzeige des obigen Fehlers. Danach erneut löschen des Fehlerstatus und Start von Programm 8 (Schleudern+Abpumpen).

Weitere Überprüfungen:

  1. Antriebsriemen überprüft (ist nicht abgefallen).

  2. Sicherung der Stromversorgung überprüft (ok).

  3. Kleinkörperfalle geprüft (war leer), Klapptür teilweise aus den Angeln gedrückt und wieder eingehängt.

Weitere Maßnahmen:

  1. Sicherung des Gerätes abgeschaltet.

  2. Hinweis-Post-It an Maschine und Türstock angebracht.

  3. Waschküchen-Logbuch erweitert.

  4. Benachrichtigung an NeuesLeben am Folgetag bzw. Meldung an Electrolux mit Analysedetails.

2008-03-31: Müllraum Bauschutt

-- JohannKlasek 2008-03-31 10:39:52

Ca. 8:30:

Im Müllraum wieder den Einkaufswagen vom Vortag vorgefunden, diesmal aber mit 7 Betonplatten und einem Sack voller Rollsplitt.
Offenbar hat jemand im Garten eine Plattenreihe des Gartenweges entfernt. Beim Transportieren sind durch das rissige Sackerl Rollsplitt in der Anlage und viel mehr noch im Müllraum am Boden verteilt.

Aktion:

  • 6 Platten in den Kollektorraum Haus 4 zwischengelagert (als Reserve für Anlage oder Parteien).

  • 1 Platte, ausgebrochenes Eck -> Restmüll

  • Sack mit Rollsplitt -> Restmüll

Eigentlich gehört solch ein Steinzeug auf den Mistplatz der MA 48

2008-03-30: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-03-31 10:30:36

  • Altpapier-Containter von Restmüll befreit:

    1. Pizzaschachteln

    2. Grundig TV Schachtel: Styropor, Schutzfolien -> Restmüll

  • Altpapier: Kartone und Schachteln zerkleinert.

  • Restmüll: linker Container ziemlich voll: in den rechten Container umgeschichtet.

  • Einkaufswagen: vermutlich ein Zielpunkt-Exemplar: entfernt (vor die Anlage gestellt).

2008-03-26: Waschmaschinenkleinkörperfallen, Trockner

-- JohannKlasek 2008-03-26 20:42:51

ca. 21:20

  • (./) In der Waschküche bei beiden Waschmaschinen die Kleinkörperfallen von Schmutz und Kleinteilen (Büroklammern, Knöpfe, etc.) befreit. Als Nebeneffekt kam es zu einem vermehrten Wasseraustritt vor den Maschinen, was aber kein Problem für den Abfluss vor dem Maschinenpodest sein sollte.

  • /!\ Die Flussensieb des Trockners 2 war falsch eingelegt, was unter anderem auch daran lag, dass die Scharniere bereits ziemlich beschädigt und die Klappenteile auseinander gefallen sind und, weil nicht richtig zusammengesetzt, nicht mehr richtig in die Maschine passten:
    Richtig zusammengesetzt und Flussensieb korrekt eingelegt.

2008-03-16: Garagentorlichtschranke

-- JohannKlasek 2008-03-17 21:37:20

Ca. 21h:

Das Garagentor "Am Hofgartel"-seitig ausgeschaltet und offen vorgefunden (siehe Tagebuch). Äußere Reflektorhalterung der Hintertorlichtschranke völlig verbogen, sodass die Lichtschranke dauerhaft auf "unterbrochen" geschaltet war.

Maßnahmen:

  • Lichtschrankenhalterung wieder grob zurückgebogen. Lichtschranke war somit wieder funktionstüchtig.

  • Hauptschalter des Tores wieder eingeschaltet.

  • Tor-Öffenen-Signal gegeben.

  • Öffenen-Schließ-Zyklus beobachtet.

2008-03-15: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-03-17 21:39:49

  • Altpapier: Kartonagen von Möbelverpackungen zerkleinert.

  • Altpapier: Kunststofffolien entfernt und in den Restmüll verfrachtet.

  • Restmüll: Von ziemlich vollen linken Container in den rechten Container umgeschichtet.

2008-02-21: Waschküche

-- JohannKlasek 2008-02-28 12:29:14

Kontrolle der Waschküche:

/!\ Trockner 2 der Waschküche wieder defekt, weil der Abluftschlauch irgendwann nach dem 17.2.2008 von jemanden angesteckt wurde (und damit wieder die feuchte Abluft von Trockner 1 in den Trockner 2 eindrang! :(

Maßnahmen:

  • Abluftschlauch wieder von Trockner 2 abgesteckt.

  • Hinweis beim Abluftschlauch angebracht, dass der Schlauch abgesteckt bleiben muss.

  • Hinweisblatt beim Trockner angebracht, dass dieser defekt ist und auftrocknen muss.

  • Fronttür geöffnet und Ladenabdeckung an der Front abgenommen, damit der Innenbreich der Maschine auftrocknen kann.

2008-02-18: Waschküche Fortsetzung

-- JohannKlasek 2008-02-20 14:59:33

ca. 8h10:

Fortsetzung vom Sonntag, 2008-02-17: Trockner 2 ist wieder aufgetrocknet und damit funktionstüchtig. :)
Hinweisblatt vom Trockner 2 entfernt.

2008-02-17: Waschküche, Bodenplattenaußenbereich

-- JohannKlasek 2008-02-20 14:55:08

Waschküche

ca. 14h:

Vor ca. 2 Wochen wurden die Trochner der Waschküche wieder an die Entlüftungsberohrung angeschlossen. Siehe auch Mangel 116 - Waschküchenbelüftung. Damit war wiederum die Gefahr gegeben, dass die feuchte Abluft des einen Trockners in den jeweils anderen Trockner hineingedrückt wird und dieser damit nicht mehr funktioniert. Diese Befürchtung bestätigte sich dann auch.

  • am letzten Sonntag fiel der Partei 3/3 bereits auf, dass bei den Tasten des Trockners 2 Feuchtigkeit in Tropfen hervorquillt. Der Trockner funktionierte aber noch.

  • Am heutigen Tag, ca. 14h, war der Trockner dann nicht mehr operabel. :( Das Display leuchtete nicht mehr auf und der Trockner nahm kein Programm an bzw. ließ sich nicht starten. In der Trommel stand eine Wasserlacke und im Innenraum (untere Seite der oberen Abdeckung) war eine kondenisertes Wasseransammlung zu beobachten. :\
    Entsprechende Fotos und Filme sind angefertigt worden.

Maßnahmen:

  1. /!\ Der flexible Abluftschlauch am Trockner 2 wurde abgesteckt, sodass der Trockner nicht von Trockner 1 "befeuchtet" werden kann (und dadurch defekt wird). Die Abluft des Trockners 2 geht in die Umgebung der Waschküche. Daher muss nach wie vor Waschküchentür stets geöffnet bleiben!

  2. :( Filmische Dokumentation der fehlgeleiteten Abluft von Trockner 1 in den Abluftstrang von Trockner 2, sowie des Ausfalls des Trockners 2.

  3. Trockner 2:

    • Gehäusedeckel abgenommen um Feuchtigkeitsbelastung zu kontrollieren - lediglich geringe Mengen von kondensiertem Wasser (am Deckel, oberen Rand) ersichtlich. Dennoch funktionierte die Elektronik nicht mehr.

    • Befestung der Abdeckung des Frontladeneinschubs gelöst, damit zukünftig darüber das Innenleben des Trockners "entlüftet" werden kann.

    • Ladetür zur Trommel zwecks Entlüftung offen gelassen.

    • Hinweis (A4 Blatt) angebracht.

Bodenplatten im Außenbereich

Durch den Einsatz einer fahrbaren Hebebühne durch den GeneralUnternehmer im Zuge der Anbringung von Eckwinkel an den Gebäudeteilen wurden 23 Bodenplatten zerbrochen.

Maßnahmen:
Zur Dokumentation wurden die beschädigten Platten mit einem blauen Kreuz markiert und entsprechende Fotos angefertigt.

Behoben: 2008-04-22
-- JohannKlasek 2008-04-23 19:01:45

2008-01-28: Waschküche, Glockenprobleme

Rückfrage an Neues Leben

-- JohannKlasek 2008-02-01 10:14:01

09:16:

Hrn. Koppitz, NeuesLeben angerufen und über den Zustand der Waschküche (Waschküchenbelüftungsproblematik) befragt und gleichzeitig informiert, sowie bezüglich der defekten Glockensignalisierung bei 4/2 u. 4/3 aussieht.

Waschküche:

Der Zustand ist gemäß der [WWW] Fotos sichbar ...

cimg5225jpg_t
[WWW] groß

Seine Aussage war:

  • Er hat vom GeneralUnternehmer die Mitteilung bekommen, es sei die Waschküche "fertig" und es ist nur noch das Ausmalen ausständig.

  • Es gäbe keine andere Lösung für die Lüftungsproblematik (welche das sei hat er nicht konkret erläutert und sich auf die Technikkonsulenten Hrn. Ernst und Hrn. Künstl bezogen).

Um die die derzeitige Situation zu beschreiben, habe ich folgendes erklärt:

  1. Es war zu voreilig und verantwortungslos das Waschküchengebläse vor Wochen abzumontieren, ohne unmittelbar für eine Belüftung zu sorgen oder sicher zustellen, dass zumindest die WK-Tür stets offen bleibt (ist auf Mieterinitiative geschehen). Da andernfalls die Geräte durch die Feuchtigkeit und das Kondensat defekt werden!

  2. Die nachträglich umgestellte Gebläseeinschaltzeiten des Kellerganges kann das massiv vorliegende Kondenswasser an der Decke nicht wegbringen. Die Einschaltzeit von 21h bis 4h früh ist dafür auch ungeeignet, da gerade zu dieser Zeit die Luft am kältesten ist und am wenigsten Feuchte transportieren kann. Ein einmal kondensiertes Wasser kann das Gebläse (das ja die Luft nicht gezielt aus der Waschküche ziehen kann) nicht "auflösen".

  3. Ich habe Hrn. Koppitz die geänderten Gebläseeinschaltzeiten (weitere 3 mal am Tag für jeweils 1h) mitgeteilt.

  4. Die Leuchtbalkenabdeckung ist teilweise lose.

Siehe Mangel 116 - Waschküchenbelüftung

Glockenproblem:

  • Er hat die E-Mail von mir erhalten und hätte die bereits an den GeneralUnternehmer zu weiteren Veranlassung weitergegeben.

Das konnte ich zumindest nicht bestätigen und vor allem kam überhaupt keine Reaktion auf die vor 10 Tagen gesendete E-Mail. Ich habe meine Verwunderung zum Ausdruck gebracht, dass man es leider nicht geschafft hat, hier zumindest eine kurze Rückmeldung per E-Mail zu machen ... :\

Anfruf von Elektro Brunner

-- JohannKlasek 2008-02-01 10:14:01

14:13:

Hr. Brunner, Brunner meldet sich bei mir als Kontaktperson in der Anlage bzw. Betroffener der Glockensignalisierungsproblematik:

  1. Er schickt am Folgetag ab 7:30 seine Monteure hin, die sich das wieder ansehen sollen. Ich habe ihm erklärt, dass es bei der zuletzt passierten "Behebung" auch funktioniert hat. Dann kurz darauf aber nicht mehr. Er erkundigte sich nach Anwesenheiten bei uns, um die Glocke überprüfen zu können bzw. um Zugang zu den Kellerräumlichkeiten zu erhalten (war von unserer Seite kein Problem). Vor 2 Wochen soll angeblich auch der Techniker der Sprechanlage vor Ort gewesen sein, der "etwas" gemacht hat - könnte eventuell damit zusammenhängen.

  2. Er hat den Auftrag auch die Waschküche nach dem "Rechten" zu sehen. Ich habe ihn die Problematik und den katastrophalen Zustand geschildert, wozu er seinerseits folgenden Informationen lieferte:

    • Man habe ihn damals (vom GeneralUnternehmer) beauftragt, eine Gebläsesteuerung zu montieren (die nur dann schaltet, wenn die Trockner laufen). Das hat man auch gemacht, allerdings hat das nicht so funktioniert, wie der Technikkonsulent es sich gedacht hat, denn das Gebläse wird auch dann angesteuert, wenn die Zahlungsautomaten noch einen Restbetrag aufgebucht haben und die Trockner schon ausgeschaltet sind. Gebläusesteuerung ist somit nutzlos und nicht aktiv! :(

    • Man habe ihm versprochen, der Technikkonsulent erkundigt sich über Möglichkeiten, die Schaltung direkt vom Trockner vorzunehmen (um genau die Trockneraktiven Zeiten zu erhalten) - bislang hat sich niemand bei ihm gerührt. :(

    • Er hat dann lediglich die Gebläseeinschaltzeiten entsprechend erweitert, damit es zu gewissen Zeiten (Nacht) zu einer Belüftung kommt). Allerdings ist Hr. Brunner der Meinung, dass so auf keinen Fall eine ausreichende Belüftung gegeben ist, selbst, wenn das Gebläse 24h durchläuft ... (dieser Meinung schloss ich mich an).

    • Hr. Brunner attestiert in der gesamten Waschküchenangelegen aus seiner Sicht eine gewisse Unkoordiniertheit, was schlussendlich zu derzeitigen Istzustand geführt hat. Wie auch immer, er wird einen Blick darauf werfen (auch wenn er vermutlich nichts dazu beitragen kann).

2008-01-25: Waschküche

-- JohannKlasek 2008-01-26 00:42:14

ca. 23:30:

  • Trockner 1: verkehrt eingesetztes Flusensiebe richtiggestellt.

  • Trockner 2: Flusensieb (hat bereits beschädigte Scharniere) auseinandergenommen, falsch eingesetzt vorgefunden. Richtig zusammengesetzt und positioniert.

  • Trocknerabluftschläuche kontrolliert (u.a. die Lage).

  • Heizkörper:

    • Entlüftet

    • Sperrventil (Innensechskant) im Rücklauf (Nähe Boden) vollständig geöffnet.

    • Wärmezähler überprüft (keine Wärmemessung über die letzten 12 Monate): Zeigt ca. 1590 kWh

    • Thermostatventil: Hat einen wesentlich weiteren Hub als das

  • Belüftung:

    • Stiege 4: Einlass verengt.

    • Zusätzliche Einschaltzeiten (10h, 12h, 14h, l6h).

2008-01-22: Müllraumlicht, Wasserzählerraum

-- JohannKlasek 2008-01-22 21:17:17

Wasserzählerraum

/!\ Der Wasserzählerraum ist innen ständig feucht. :(
Der darin befindliche Holzstuhl ist schon mit Wasser angesaugt, die umfassenden Ytong-Wände ebenso, sodass von außen die Kalkrosenbildung rundum zu beobachten ist. Innen ist der Boden mit einer durchgehenden Feuchtigkeit bedeckt. Die Gartenwasserentlüftung ist offen und es tropft ganz leicht. Die Rohre sind großteils mit Kondenswasser überzogen.

Da der Raum keine noch so kleine Belüftung/Entlüftung aufweist, kann sich die Feuchtigkeit nicht oder nur schwer auflösen. :(

Gemeldet von Partei der Wohnung 1/2 (die auch den Parkplatz unmittelbar daneben hat).

Müllraum

7:45:
Licht in Müllraum war wieder an -> ausgeschaltet.

2008-01-19: Müllraumlicht

-- JohannKlasek 2008-02-01 10:39:48

Müllraumlicht war wieder eingeschaltet, aber keine Person im Müllraum angetroffen.
-> Licht abgedreht. ;)

2008-01-12: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-02-01 11:36:37

  • Restmüll umgeschichtet/verteilt.

  • Altpapier: Restmüll getrennt.

2008-01-08: Winterbetreuung, Beleuchtung

Einhaltung der Winterbetreuungsplicht

-- JohannKlasek 2008-01-08 10:27:48

ca. 10:45:

Hrn. Rico Fa. Recla angerufen und dann in der Anlage gesprochen:

/!\ Nachdem Mieter (u.a. ChristianeRausch-Schott) gestern und heute das Eis beim Seitentor festgestellt bzw. erlebt haben, habe ich Hrn. Rico gefragt, ob er überhaupt gestreut hat.

Er hat gesagt, dass er Polycarbonat (ein Streusalz auf Carbonat-Basis) gestreut hätte. Das mag der Fall gewesen sein, aber ich habe ihm eindringlich erklärt, dass er damit keinen Rutschschutz erreicht, da das Polycarbonat nur bei tauendem Eis wirk, also wenn sich das Polycarbonatsalz in Wasser lösen kann. Bei entsprechender Kälte ist der Auflösungsprozess entsprechend länger - nur ausrutschen kann man solange das Eis nicht weg ist die ganze Zeit hindurch. Ich habe ihn aufgefordert in solchen Fällen sofort mit Split zu streuen, da es um das Vermeiden des Ausrutschens geht und nicht primär um das "Auflösen" von Eis.

2008-01-07: Müllraum

-- JohannKlasek 2008-02-01 11:34:19

  • Restmüll sortiert in und auf Container aufgeteilt.

  • Altpapier: zerkleinert (Kartone), Restmüll getrennt.

2008-01-03: Müllraum, Waschküche

-- JohannKlasek 2008-02-01 11:29:58

  • Müllraum: niemand angetroffen, Licht war aber an -> ausgeschaltet.

  • Waschküche (ca. 18:30): Kommentar auf Hinweiszettel vom 2008-01-02 beantwortet:

cimg5054jpg_t
[WWW] groß

2008-01-02: Waschküche

-- JohannKlasek 2008-02-01 11:24:36

ca. 15h:

Trockner 1 folgendermaßen vorgefunden: Abluftschlauch ist neben den Maschinensockel stehenden Kübel hineingehängt. Dadurch hat der Schlauch einen Syphon gebildet und sich Kondenswasser gesammelt, das dann den Schlauch "verschlossen" hat. Dass die Trocknerabfluft dennoch zu einem Teil die Maschine verlassen konnte, lag am nicht völlig schließeneden Deckel der seitlichen Abluftöffnung.

Ladenblende neben dem Einschaltknopf abgenommen, damit sich die bereits angelegte Feuchtigkeit im Inneren leichter verflüchtigen kann.

Aktion:

  • Schlauch entleert (dadurch ist der Boden vor dem Trockener recht nass geworden).

  • Schlauch wieder flach am Sockelboden gelegt.

  • Hinweis auf Abflussrohr bezüglich der Einhaltung der Lage angebracht.

last edited 2012-05-24 23:10:00 by JohannKlasek


Startseite ‐ Impressum ‐ Datenschutz